Die Schlitzer Turnhalle

Mittlerweile muss man schon älter als fünfzig Jahre sein, um sagen zu können, die kenne ich auch noch. Die, das ist die alte Schlitzer Turnhalle in der Jahnstraße. Sie wurde 1964 abgerissen.


Von HANS-PETER SAURWEIN
Der Schlitzer Turnverein gründete sich 1846. Die alte Vereinsfahne steht heute noch im Schlitzerländer Burgmuseum. Im Zuge der Restauration wurden aber die Turnvereine genauso wie die Bürger- und Schützenvereine verboten, da sie sich mit ihrem freiheitlichen Gedankengut zu sehr in der "48-er Revolution" engagierten. 1867 gelang in Schlitz die Wiedergründung des Vereins. Der Turnplatz war auf der "Bockwiese", rechts der Schlitz, unterhalb der Brücke beim Bauern Noll.
Der wurde bald nicht mehr den Ansprüchen der Turner gerecht. Man hielt Ausschau nach einem neuen Platz, der sich eventuell auch zum Bau einer Turnhalle eignet. Schnell rückte ein "Grasgarten auf der Langen Wiese", nahe des "Unkenlochs", in den Blickpunkt der Sportler. Doch bis zum Bau der Turnhalle galt es, noch viele Hindernisse zu überwinden. So musste der Verein aufgrund seiner Satzung zuerst als juristische Person anerkannt werden, 1892, was durch das Kreisamt geschah.
Weiterhin durfte der Platz nicht an den Fluss Schlitz angrenzen. Es musste ein Weg freigehalten werden, damit die gräfliche Familie entlang des Flusses Fahrrad fahren kann.
1904 waren dann die Planungen für eine Turnhalle mit Turnplatz abgeschlossen, es fehlte lediglich noch das Geld für den Bau. Der Vereinsvorsitzende, Fabrikant Heinrich Römer, spendete 16.000 Mark und Graf Emil bezahlte Turngeräte und Mobiliar für 6000 Mark. Viele Schlitzer Bürger engagierten sich und kauften sogenannte "Bausteine". Die Schlitzer Firmen arbeiteten beim Bau der Fachwerkkonstruktion mit Satteldach ohne Lohn. 1905 wurde die Turnhalle eingeweiht. Jährlich bekam der Verein 200 Mark Pacht, weil er die Halle für den Schulsport zur Verfügung stellte. Der Turnverein hatte ein Prunkstück geschaffen. Bald waren die Schlitzer Turner unter den Besten im Turngau zu finden.
Die Turnhalle wurde in den nächsten Jahren zum echten "Bürgerhaus". Theateraufführungen, Tanzveranstaltungen, Kinovorführungen, hier fand das gesellschaftliche Leben in Schlitz statt. Das ging bis zum 29. Oktober 1964. Am 30. Oktober begann der Abriss.
Die alte Turnhalle wurde durch die neue Mehrzweckhalle ersetzt, die heute noch in der Jahnstraße steht.

 

Letzte Nachrichten TSG

04.07.2019 23:07

Neue Schiedsrichter sucht die Abteilung

Wie jedes Jahr suchen die Handballer der TSG Schlitz wieder Schiedsrichter, die für die Abteilung die Pfeife schwingen. Neben vielen Schiedsrichter light Teilnehmerinnen im letzten Jahr, haben sich diesmal 2 Spieler der ersten Herrenmannschaft gefunden, die sich durch den Lehrgang quälen und am Ende im Gespann zur Pfeife greifen wollen. Max Zeidler und Fabian Suppes haben mit ihrem sog. Paten den Lehrgang bereits durchgezogen und müssen jetzt Mitte August nur noch die Bezirksprüfung bestehen. Anschließend gehen sie in mindestens 6 Spielen mit ihrem Paten an den Start. Der Pate soll die Neulinge bei allem unterstützen was so rund um das Pfeifen noch erledigt werden muss, außerdem soll dieser eine Rückmeldung über die Leistung nach dem Spiel geben. Die Handballer sind megastolz, dass sich wieder zwei Schiedsrichter gefunden wurden, um u.a. den geforderten Schiedsrichtersoll zu erfüllen. Außerdem werden im August auch wieder zwei Jugendliche den Schiedsrichter light Lehrgang machen und dürfen dann im E-Jugendbereich erste Schiriluft schnuppern. „Natürlich würden wir uns auch freuen, aus den Schiedsrichter light später richtige Schiedsrichter zu gewinnen, um nicht nur den Soll zu erfüllen, sondern auch für die Zukunft zu denken, wenn wieder mal eine Damen bzw. eine zweite Herrenmannschaft an den Start gehen soll.“ So Abteilungsleiter Markus Karnoll. Wir bedanken uns bei allen Schiedsrichtern und wünschen einen guten Pfiff und viel Erfolg.

 

Bild: Fabian Suppes (rechts) und Max Zeidler wollen als Schiedsrichterduo in der neuen Saison die TSG Schlitz unterstützen.

 

Weiterlesen …

04.07.2019 23:03

Schule: Handballprojekt an der IGS

Wie schon in den Jahren 2015, 2016 und 2018 waren die Handballer auch in 2019 wieder bei der Projektwoche der IGS Schlitzerland dabei. In diesem Jahr starten Christian Rippl und Wolfgang Kunstmann am Montag bei noch angenehmen Temperaturen mit verschiedenen Spielen zum ThemaTeamarbeit, welches in einer Mannschaftssportart furchtbar wichtig sind. Außerdem wurden so die verschiedenen Kinder aus den unterschiedlichen Klassen bekannt gemacht. Am drauffolgenden Tag wurden die Grundlagen in Sachen Handball gelegt und jeder konnte mit seinem Ball am Ende des Tages schon viele kleine handballerischen Dinge machen. Am Mittwoch dem heißesten Tag in der Woche, wurde auch nochmal die Abwehrarbeit intensiviert, sowie viele Würfe auf das Tor generiert. Bevor am Ende des Tages wieder das obligatorische Handballspiel anstand, konnte erstmal eine Runde Eis zur Abkühlung geschleckt werden. Am Donnertag stand neben einer kurzen Aufwärmphase noch das Erlangen des Handballabzeichen in Gold, Silber und Bronze an, welches die Kinder mit großer Begeisterung durchführten. Am Präsentationsabend wurde den Eltern und allen Interessierten in einem Handballspiel das Können der Kids vorgeführt. Der Dauemencheck zeigte bei allen Kids und Betreuern, dass diese Woche ein voller Erfolg gewesen ist. Neben Wolfgang Kunstmann kann sich die Abteilung auch immer wieder auf seine Abgänger verlassen und bedankt sich bei Kilian Groh und Silas Schneider, die schon nicht mehr in die Schule hätten kommen müssen, aber trotzdem die Abteilungsarbeit unterstützten.
 
Nicht ganz ohne Eigennutz führen die Handballer diese Projektwoche durch und würden sich über viele neue Handballspieler nach den Sommerferien freuen.
 
 

Weiterlesen …

04.07.2019 23:00

gJF: Neuer Start, wie jedes Jahr

Vor jeder Saison hat die F-Jugend das Problem oder das Glück, die meisten Spieler an die E-Jugend abzugeben. Problem, weil man immer nur ein Jahr hat ein Team zu formen. Glück, dass man jedes Jahr ein neues Team formen darf und wieder viele Neulinge aufnehmen kann. Auch in der Saison 2019/20 gibt es wieder einen Neuaufbau, dieser startet auch mit neuen Trainerinnen und einer neuen Trainingszeit. Celina Petsch und Jessica Reider übernehmen jetzt das Ruder und wollen die kleinsten Handballer auf ihren Turnieren wieder von Sieg zu Sieg fahren. Nach den Sommerferien trainieren die Kids Dienstag um 15.30 Uhr und freuen sich auf jeden Neuling, ob männlich oder weiblich, die im Jahrgang 2011, 2012 oder 2013 geboren sind. Dies ist die beste Gruppe, um neu zu starten in den schönen Handballsport. Spielerisch werden hier die Grundlagen gelegt, um später eine tolle Karriere vor sich zu haben. Celina und Jessica freuen sich über jedes Kind, was an dem Training und den Turnieren teilnehmen möchte.

 

Bild: In der F-Jugend übernehmen Celina Petsch und Jessica Reider (sitzend im Hintergund) das Ruder und versuchen den Kids das schöne Handballspiel beizubringen.

 

Weiterlesen …

04.07.2019 22:52

E-Jugend: Premiere für eine wJE

Aufgrund der vielen Mädchen, die in der E-Jugend im Moment ein und ausgehen, haben sich die Trainerinnen und auch der Verein dazu durchgerungen eine reine weibliche E-Jugend zu melden. In dieser Mannschaft dürfen natürlich nur Mädchen an den Start gehen und nicht wie bei der männlichen E-Jugend gemischte Mannschaften. Doch natürlich werden auch die Jungs zu ihren Spielen kommen, denn auch eine männliche E-Jugend wird an den Start gehen und die Liga aufmischen. Das bedeutet für alle eine gute Kommunikation und Zusammenarbeit anstehen und für die beiden Trainerinnen viel Arbeit. Doch das Jugendgremium hat bereits die Unterstützung angesagt, da man dieses Projekt gerne zu Ende begleiten möchte und sich tierisch über diese Chance freut. Wer noch Lust hat, kann gerne mitmachen. Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2009 und 2010 werden Dienstag und jeden zweiten Freitag um 15.30 Uhr von ihren Trainerinnen erwartet. Im Umgang mit dem Ball und den Spielsystem werden sie bestens angeleitet, in der Regel noch auf spielerische Art und Weise.
 
Das Training beginnt wieder nach den Sommerferien immer Dienstag um 15.30 Uhr.
 
 
Bild: Diese Vier haben ihre F-Jugendzeit mit den Turnieren hinter sich. Sie starten in die E-Jugendzeit mit einer tollen Runde gegen viele Gegner aus dem Bezirk.
 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:34

wJD: 2. Saison der weiblichen D-Jugend

Nachdem man in der letzten Saison aus der Not geboren, eine weibliche D-Jugend gemeldet hat, geht diese ab September in die 2te Saison. Zuerst waren nicht alle Schlitzer Handballer überzeugt mit nur 9 Spielerinnen in die Saison zu gehen, aber bereits nach wenigen Spielen hat sich die Meldung ausgezahlt. Im Laufe der Saison sind immer Mädchen hinzugekommen, was für die neue Saison Hoffnung macht. Aus einer kleinen weiblichen D-Jugend gehen für die neue Saison eine C- und eine D-Jugend hervor. Wolfgang Kunstmann nimmt sich den Mädels an und versucht sie in der neuen Saison weiter nach oben in der Tabelle zu bringen. Mit viel Abwehrarbeit, denn dort hatten die Mädchen die meisten Schwächen ist er in die Vorbereitung gestartet. Immer wieder weist er auf die bekannte Schrittstellung hin und das rechtzeitige Annehmen des Gegners. Gerne freuen sich die Mädchen über Mitspielerinnen der Jahrgänge 2007 und 2008.
 
Trainingszeiten: Mittwoch und Freitag, 17.00 -18.30 Uhr
 
 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:30

mJD: Neue Trainer, neues Team

Wieder steht eine Teamfindung auf dem Programm. Wie eigentlich jedes Jahr ist es die Aufgabe der Trainer die beiden Jahrgänge zusammenzuführen; einmal den älteren Jahrgang und den aufstrebenden jüngeren Jahrgang. Auch in der männlichen D-Jugend muss man den Jahrgang 2007 mit dem Jahrgang 2008 verbinden, verknüpfen und als Team von Spiel zu Spiel und von Training zu Training führen. Dieser Aufgabe stellen sich Ulrich Trabandt und Darius Schuch bei den Jungs und haben da große Ziele. Beide Jahrgänge sind in der E-Jugend schon als Meister hervorgegangen, ob sie dies in der neuen Saison gerecht werden, bleibt abzuwarten. Ulrich Trabandt, der nach einer langen Auszeit vom Trainergeschäft letztes Jahr wieder eingestiegen ist, begleitet seinen Sohn in die nun neue Jugend. Alles wird beginnen mit der Findung der Mannschaft und dem Zusammenschluss des Teams, danach wird mit Sicherheit die Abwehrarbeit weiter intensiviert, denn im Angriff scheint es keine Probleme zu geben. Doch die neuen Abwehrversion, wird gerade für die aus der E-Jugend kommenden Spieler eine neue Herausforderung. Doch Uli und Darius werden dies schaffen, denn nebenbei steht natürlich auch der Spaß im Vordergrund. Wer Lust hat, sollte unbedingt vorbeischauen.
 
Trainingszeiten: Mittwoch und Freitag, 17.00 – 18.30 Uhr
 
 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:24

Neue Kinderhandballtrainer in Schlitz

Zwar sind die vier bereits in das Handballtraining der Jugend eingebunden und das schon seit einigen Jahren, doch in diesem Jahr konnten sie einen Kurs zum Kinderhandballtrainer besuchen und einiges Neues dazulernen. Insgesamt 5 Tage a 7 Stunden ging der Lehrgang, welcher auch als Grundlage zum C-Trainerschein benötigt wird. In der Nähe von Melsungen belagerten die 4 nicht nur die dortige Halle, sondern an einem Wochenende sogar den Wohnmobilstellplatz. Neben den Rechten und Pflichten eines Trainers, konnten die Jungs von der TSG Schlitz natürlich viele Übungen mitnehmen um weitere Ideen in ihr Jugendtraining zu bringen. Michael Hanak, Daniel Matis, Darius Schuch und Wolfgang Kunstmann gratulieren wir ganz herzlich zum bestandenen Kinderhandballtrainer und viel Erfolg weiterhin für die Arbeit mit den Kids. Der AOK ist es zu verdanken, dass 2 Schlitzer sogar am Förderprogramm teilnehmen konnten und dort jeweils einen Satz Trikots für den Jugendbereich gewinnen konnten. Weiterhin sind wir als TSG Schlitz immer darauf bedacht, dass unsere Jugendtrainer nicht nur unterstützt, sondern auch immer weitergebildet werden.

 

Bild: Das sind sie die neuen Kinderhandballtraiiner: Wolfgang Kunstmann (wJD,wJC); Darius Schuch (mJD); Daniel Matis (mJC); Michael Hanak (mJC).  

 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:19

Hohe Auszeichnung für Helmut Wagner

Im Rahmen der Versammlung aller Vereine des Handballbezirkes Melsungen/Fulda am vorangegangenen Montag wurde Helmut Wagner von der TSG Schlitz mit der Goldenen Aktivennadel des Hessischen Handballverbandes (HHV) ausgezeichnet. Diese Ehrung wurde ihm zuteil, da er bereits seit 1968 eine tragende Stütze der Abteilung Handball darstellt. Knapp 40 Jahre Teilnahme am aktiven Spielbetrieb von Herren I bis Herren III, über 30 Jahre Vorstandsarbeit, darunter 8 Jahre als Abteilungsleiter, Organisator des Wirtschaftsbetriebs „AH-Klause“ in der Drei-Felder-Halle seit der Einweihung 1992 und Organisator des Rotacker-Festes seit 1986 sind nur einige Meilensteine seines Schaffens in der Abteilung Handball. Das Bild zeigt Helmut Wagner bei der Urkundenverleihung durch des Bezirksvorsitzenden Melsungen/Fulda Uwe Dunkelmann (links).

 

 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:10

Bezirk: Auswahlspieler aus Schlitz

Nachdem die Auswahl 2004 im letzten Jahr ihre letzten Vergleichsspiele absolvierten, waren für kurze Zeit keine Schlitzer mehr in den angebotenen Auswahlmannschaften vertreten. Aus zeitlichem Mangel mussten leider Blaise Mundele (2005) und Robin Fäth (2006) ihre Teilnahme absagen. Doch im November 2018 wurde der Jahrgang 2007 gesichtet und dort setzten sich 3 Mädels durch, die zumindest zu den verschiedenen Auswahlmaßnahmen eingeladen werden. Janne Schramm, Nele Schmitt, Jennifer Reider die in Schlitz den Grundstock der wJD stellen, sind im Moment unsere einzigen Auswahlspielerinnen. Oftmals steht der zusätzliche Aufwand nicht ganz im Vergleich mit dem Ergebnis was aus diesen Einheiten rauskommt. Wenige Spieler aus Schlitz werden zu den Bezirksvergleichsspielen mitgenommen und im Moment oftmals nur eingeladen um ein anständiges Training abzuhalten, so ist oft die Meinung, denn im männlichen Bereich konzentriert man sich auf die MT Melsungen, als Bundesligist und im weiblichen Bereich ist die SG Kirchhof als Zweitligist federführend. Trotzdem will die TSG Schlitz natürlich, die Auswahlspieler unterstützen, wo es möglich ist und weiter dran arbeiten wieder Spieler oder Spielerinnen zu bekommen. In diesem Herbst wird der Jahrgang 2008 gesichtet und die TSG Schlitz ist wieder dabei. Wir wünschen bis dahin den Mädels viel Erfolg beim Handball.

 

Foto: Auf dem Bild fehlt die Torfrau Nele Schmitt, allerdings begleitet sie ihre Kolleginen Jennifer Reider und Janne Schramm gerne ins Auswahltrainng.  

 

Weiterlesen …

11.06.2019 22:16

wJC: “Alles neu.....

...macht der Mai”, sagt man so in der Umgangssprache, doch auch im Handball schauen wir immer wieder was lohnt es sich an Mannschaften zu melden und wo können wir evtl. etwas wagen. Letztes Jahr haben wir aus dem Nichts eine wJD ins Leben gerufen und dieses Jahr können wir aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der Schule eine wJC präsentieren. Eigentlich dachte man die älteren Spielerinnen in die B-Jugend abzugeben, wo diese auch spielen sollen und die jüngeren und nicht ganz so starken Mädels sollten in der D-Jugend mittrainieren und sich auf die Saison 2020/21 freuen. Doch beide Trainer einigten sich auf den Versuch hier eine wJC aus dem Boden zu stampfen. Wolfgang Kunstmann ist die Herausforderung angegangen und begrüßt jetzt jeden Dienstag um 17.00 Uhr die wJC zu einem Training in der Halle. Die zweite Einheit müssen die älteren bei der wJB mitmachen und die jüngeren bei der wJD, denn es gibt keine annähernd passende Hallenzeiten mehr. Gerade im Winter wird es echt schwierig werden. Doch Kunsti ist ganz optimistisch gerade mit den älteren eine erfolgreiche Saison zu spielen. Diese Mannschaft bietet ja nicht nur die Möglichkeit, dass alle Jahrgänge besetzt sind, sondern auch eine tolle Vorarbeit für die Saison 2020/21, damit an dieser Stelle kein Loch entsteht. Hierfür wünschen wir den Mädchen viel Erfolg und Kunsti ein glückliches Händchen. Wer noch Lust hat, jeden Dienstag um 17 Uhr empfängt die TSG Schlitz alle Mädchen der Jahrgänge 2005 und 2006 zum Training.
 
Trainingszeit: Dienstag 17.00-18.30 Uhr
 
Bild:  Er wagt den Schritt in der neuen Saison mit einer wJC. Wolfgang Kunstmann unterstützt seit November 2018 die Abteilung Handball, wo er nur kann. Danke.
 

Weiterlesen …