Abteilung Turnen

Kontaktadresse: Frieda Möller, Kirschrain 14, 36110 Schlitz, Tel. 06642-40486

 

 

Eltern + Kind 3 - 6 Jahre

Trainingszeiten: Montag, 15:00 bis 16:00 Uhr (jede Woche)
Ort: 3-Felder-Halle
Leitung: Christiane Dickert, Tel. 06648-305478 und Christin Decher, Tel. 06642-911195

Showtanzgruppe der Mädels der Klassen 5-8

Trainingszeiten: Mittwoch, 18:30 bis 20:00 Uhr
Ort: Bürgerhaus Schlitz
Leitung: K. Jung, Tel. 0170-4663476

Frauen ab 14 Jahre - Aerobic

Trainingszeiten: Montag 18:30 bis 19:30 Uhr
Freitag 19:00 bis 20:00 Uhr
Ort: Bürgerhaus Schlitz
Leitung: Ivonne Otto Tel. 06642-7206

Frauen ab 16 Jahre - Aerobic und mehr

Trainingszeiten: Mittwoch 20:00 bis 21:30 Uhr
Ort: Bürgerhaus Schlitz
Leitung: Ute Gohlke, Tel. 06642-918568

Frauen ab 40 Jahre

Trainingszeiten: Montag 19:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Bürgerhaus Schlitz
Leitung: Helma Wahl Tel. 06642-40017

Tanz, Frauen ab 40 Jahre

Trainingszeiten: Montag 20:15 bis 21:45 Uhr
Ort: Turnhalle der Gesamtschule (Schlitzerlandhalle)
Leitung: Karin Dietrich Tel. 06642-1437

Frauen - Pilates

Trainingszeiten: Mittwoch 18:30 bis 20:00 Uhr
Ort: Gymnastikraum am Hallenbad
Leitung: Karin Dietrich Tel. 06642-1437

Männer ab 16 Jahre

Trainingszeiten: Freitag 20:00 bis 22:00 Uhr
Ort: Bürgerhaus Schlitz
Leitung: Hans Leinweber Tel. 06642-8927

Walking Frauen, Männer, Kinder

Trainingszeiten:

Sommer: Donnerstag 18:15 bis 19:15 Uhr
Winter: Samstag 14:00 bis 15:00 Uhr

Ort: Bürgerhaus Schlitz
Leitung: Frieda Möller Tel. 06642-40486

Letzte Nachrichten TSG

13.12.2018 22:37

Spielevorschau Wochenende 14.12. - 16.12.2018

Samstag:

13.00 Uhr

mJE

TSG Schlitz - TV Neuhof

14.00 Uhr

wJD

TSG Schlitz - Hünfelder SV

15.00 Uhr

mJD

HSG Gr.lüder/Hainzell - TSG Schlitz

15.30 Uhr

mJC

TSG Schlitz - JSG FD/Petersberg

17.30 Uhr

mJB

TSG Schlitz - HSG Datterode/R/S

19.30 Uhr

MA

TSG Schlitz - TSG BSA

 

Sonntag:

15.00 Uhr

wJC

HSG Wettenberg - TSG Schlitz

 

Weiterlesen …

13.12.2018 22:35

Ergebnisübersicht vom Wochenende 07.12. - 09.12.2018

Senioren:

HSG Werra WHO II - TSG Schlitz (MA)

27:36 (17:17)

 

Jugend:

JSG Dreiburgen - TSG Schlitz (mJB)

35:22 (23:12)

TSG BSA - TSG Schlitz (wJB)

16:24 (9:10)

TV Hersfeld a.K. - TSG Schlitz (mJD)

19:24 (11:12)

TSG Schlitz (mJE) - TSV Grebenhain

100:50 (20:10)

TSG Schlitz (wJC) - HSG Hungen/Lich

20:36 (8:16)

 

Weiterlesen …

13.12.2018 22:33

Vorgemerkt! Silvesterschiessen der Handballer

Wann und Wo? Samstag 29.12.18 in der Gaststätte „Porta“ in Pfordt
 
Wer? Alle Handballer, Gönner und Freunde des schlitzer Handballs
 
Warum? Seit über 30 Jahren eine schöne Tradition der Abteilung Handball „zwischen den Jahren“.
 
Weitere Details folgen noch !
 
Auf Euer Kommen freut sich der Kern
 
 

Weiterlesen …

13.12.2018 22:27

mJD: Dezimiertes Team schlägt Zweitvertretung

Am vergangenen Sonntag musste die mJD der TSG Schlitz in leicht dezimierter Kaderstärke bei der zweiten Mannschaft des TV Hersfelds antreten. Nach 40 Minuten stand ein 24:19-Sieg auf der Anzeigentafel.
 
Wie schon bei der Herrenmannschaft am Samstag musste auch bei der mJD ein Rückkehrer zum Handball schon früher einspringen. Henner Völzke und die Damen Janne Schramm, Nele Schmitt und Jennifer Reider konnten zeitlich einspringen und damit den Kader auf immerhin 9 Personen anwachsen lassen. Da der TV Hersfeld auch aus der ersten Mannschaft welche einsetzen durfte, ging das Spiel in der ersten Halbzeit hin und her. Julian Schmidt war es, der wie vor einer Woche das Heft des Handelns in die Hand nahm und sein Torekonto füllte. Doch die Gastgeber kamen immer wieder durch den starken Kreisläufer zu ihren Treffern und konnten so den Abstand gering halten. In dieser Phase prägten ganze viele Zeitstrafen, gelbe Karten und Siebenmeter auf beiden Seiten die Partie.
 
In den zweiten 40 Minuten schaltete nun auch Christian Oelpenich einen Gang höher und auch die Mädels kämpften wie in den eigenen Spielen um jeden Zentimeter. Nele Schmitt, die bei der wJD im Tor steht, durfte diesmal als Feldspielerin agieren. „Ich bin nicht nur froh dass die Mädchen aushelfen, sondern sie machen ihre Sache auch besonders gut. Danke! „ so Daniel Matis nach dem Spiel. Nach der Halbzeit war dann der Bann gebrochen und Schlitz setzte sich immer weiter ab. Zwar konnten diesmal die Tore nur auf drei Torschützen verteilt werden, aber am Ende zählen die 2 Punkte. Damit zieht die mJD weiterhin ihre Kreise an der Tabellenspitze der Bezirksliga Süd, wobei sich die Meisterschaft wohl im Rückspiel gegen den TV Hersfeld I entscheiden wird. Trotzdem zählt die Truppe jetzt schon im dritten Jahr hintereinander zu den Spitzenteams und das ist einfach genial.
 
Weiter geht es bei den Jungs erst nach der Winterpause mit dem Spiel bei der HSG Großenlüder/Hainzell.
 
Für Schlitz waren am Ball: Lawand Kader (Tor), Julian Schmidt (9), Christian Oelpenich (8), Robin Fäth (7), Janne Schramm, Henner Völzke, Jennifer Reider, Nele Schmidt, Ludger Lorenz.
 
 
Bild: Diesmal waren die Jungs der mJD nur spielfähig durch die Mithilfe der wJD. Robin Fäth, Christian Oelpenich, Julian Schmidt, Lawand Kader, Ludger Lorenz, Henner Völzke, Janne Schramm, Nele Schmitt, Jennifer Reider von links. Im Hintergrund die Trainer Jessica und Daniel!
 

Weiterlesen …

13.12.2018 22:23

E-Jugend: Schlitz gewinnt zu Hause gegen Grebenhain

Am 2. Adventssonntag traf die E-Jugend der TSG Schlitz zu Hause auf den TSV Grebenhain.
 
Die Spieler des TV Grebenhain konnten ihre körperlichen Vorteil nicht zu ihren Gunsten nutzen und gerieten schon nach den ersten Minuten in Rückstand. Zu Beginn der ersten Halbzeit verlief das Spiel recht ausgeglichen, mit leichtem Vorteil für die Schlitzer Spieler. Die erfolgreichste Torschützin der ersten Halbzeit war Laura, mit überragenden 5 Treffern. Ihre Mannschafts-Kollegen fügten Ihren Treffern noch 7 weitere hinzu und sicherten sich damit die Halbzeitführung.
Nach der Pause konnten die Schlitzer an ihre gute Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen.
Das Team aus Grebenhain hingegen biss sich an der aggressiv spielenden Schlitzer Abwehr die Zähne aus. Wurde die Schlitzer Abwehr mal durch gute Einzelaktionen durchbrochen, scheiterte Grebenhain am Torwart und konnte deshalb nur 3 weitere Tore erzielen. Schlitz hingegen baute seine Führung mit 8 Toren aus und gewann das Spiel ungefährdet, mit einem Endstand von 100 : 50
 
(20 :10 Tore). Die Mannschaft feierte mit Trainern und Zuschauern das deutliche Ergebnis.
 
Für Schlitz spielten im Tor Colin und Leon, am Feld Sophia, Raphael (5), Maximilian (2), Vitus, Bastian D. (4), Mia, Bastian F. (1), Laura (8), Emma und Tim
 
 

Weiterlesen …

13.12.2018 22:18

wJC: Oberligaspitzenreiter Hungen/Lich zu stark

Am Sonntag mussten unsere Mädels gegen den amtierenden Hessenmeister und ungeschlagenen Tabellenführer der Oberliga Hungen/Lich antreten. Im ersten Spiel der Rückrunde war das Ziel ein deutlich besseres Ergebnis als bei der 44:8 Niederlage zum Saisonauftakt zu erzielen. Dementsprechend motiviert ging man in diese Partie. Nach dem Führungstreffer konnte man leider einige Torchancen nicht nutzen so dass der Spitzenreiter mit 5:1 in Führung ging. Jetzt nutzten die Schlitzerinnen Ihre Chancen besser und konnten das Spiel ausgeglichener gestalten so das man zur Halbzeit mit 8:16 Toren in Rückstand lag.
Auch nach der Pause spielten die Mädels engagiert weiter und konnten bis zum Stande von 18:26 nach 42 Spielminuten den Rückstand bei 8 Toren halten. Am Ende ließ die Konzentration etwas nach und Hungen/Lich konnte als verdienter 36:20 Sieger die Heimreise antreten. Der Hungener Trainer bescheinigte den Mädels aber eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Hinspiel. Auch die Schlitzer Trainer zeigten sich zufrieden mit der Einstellung und Leistung Ihrer Mädels hatte man doch ein deutlich besseres Ergebnis erzielt.
 
Schlitz spielte mit: Alija Seferagic (Tor), Emelie Ofczartcak, Rieke Völzke (1), Jule Völzke, Celina Petsch (6), Wiebke Czerwinka, Angelina Penno, Mara Bambach (2), Sina Boß (6), Vivien Misof (1), Jessica Reider (4)
 

Weiterlesen …

13.12.2018 22:17

wJB: Tabellenführung übernommen

Am Samstag mussten die Mädels der weiblichen Jugend B bei der TSG Bad Soden Allendorf antreten und wollten sich mit einem Sieg im oberen Tabellendrittel festsetzen. Die Schlitzerinnen kamen gut ins Spiel und konnten sich nach 10 Spielminuten einen 3 Tore Vorsprung erspielen. Jetzt kam aber auch der körperlich starke Gegner besser ins Spiel und konnte den Ausgleich erzielen. Bis zur Halbzeit entwickelte sich jetzt ein ausgeglichenes Match, man konnte aber mit einer 10:9 Führung in die Kabine gehen. Nach der Pause stellte man dann auf eine 5:1 Deckung um und nahm die gegnerische Spielmacherin weitestgehend aus dem Spiel was seine Wirkung nicht verfehlte, so dass man sich wieder auf 3 Tore absetzen konnte. Ab der 35 Spielminute nutzten die Mädels ihren konditionellen und Schnelligkeitsvorteil zu einem 7:0 Lauf der die Vorentscheidung brachte .Am Ende siegte man dank einer starken Mannschaftsleistung bei der vor allem Celine Trägler mit 13 erzielten Treffern herausragte mit 24:16 Toren.
 
Für Schlitz waren am Ball: Anna Otterbein (Tor), Anika Feldmann, Rieke Völzke (2), Alija Seferagic, Tara Sitzmann (1), Celina Petsch (1), Anna Jordan, Celine Trägler (13), Sina Boß (4), Jule Völzke, Jessica Reider (3), Vivien Misof
 

Weiterlesen …

13.12.2018 22:10

mJB: 25 Minuten komplett verpennt

In der mit Abstand schwersten Gruppe konnten die Jungs von Daniel Scheibner auch diesmal keinen Sieg einfahren. Im Rückspiel gegen die JSG Dreiburgen setzte es eine 35:22 Niederlage.
 
Die ersten 25 Minuten verpennten die Schlitzer Handballer förmlich und schafften es nur selten die Abwehr der Gastgeber zu überwinden. Die sonstigen Torschützen über die Halbposition Darius Schuch und Maxim diel kamen nur langsam in Fahrt. Allerdings diesmal war es Kilian Groh, der immer öfter zum Torwurf ansetzte. Beim 2:2 sah alles noch nach einem ausgeglichenen Spiel aus, doch die JSG zeigte nun sowohl körperliche Präsenz als auch vollstes Tempospiel. Jeder Fehler der Gäste wurde gnadenlos ausgenutzt und zu einem Tor gemünzt. Zur Pause lag man schon uneinholbar mit 23:12 im Hintertreffen. In der zweiten Halbzeit ging es nur noch um Schadensbegrenzung und anstatt nochmal 23 Treffer zu kassieren waren es derer nur noch 12, womit die Abwehr sehr gut stabilisiert wurde. Doch entscheidend passierte in den 25 Minuten nicht mehr viel, außer dass Mika Claassen zu seinem ersten Treffer kam für die mJB. Ansonsten gilt für die Jungs, die Vorrunde einigermaßen zu überstehen, dass man in der Hauptrunde, dann auf Mannschaften trifft, die ein ähnliches Leistungsniveau aufbieten!
 
Nächstes Spiel: Samstag, den 15.12.2018 um 17.30 Uhr in Schlitz!
 
Für Schlitz waren am Ball: Geronimo Liehr (Tor), Kilian Groh (8), Maxim Diel (5), Darius Schuch (4), Jannes Schramm (2), Blaise Mundele (1), Silas Schneider (1), Mika Claaßen (1), Javid Salehi.
 
 
Bild: Gerade die erste Halbzeit der mJB war zum Haare raufen. Daniel Scheibner erleidete mit seiner B-Jugend eine weitere Niederlage gegen die JSG Dreiburgen.
 

Weiterlesen …

13.12.2018 22:05

Herren: „Rumpfteam“ gewinnt verdient – Überzeugende zweite Halbzeit – „Danke“ BamBam!!!

Bedingt durch eine Reihe von verletzungs-, berufs- und privaten Absagen, konnte die Herrenmannschaft dieses Auswärtsspiel nur mit einem Rumpfteam bestreiten. Dank einer bärenstarken letzten Viertelstunde gewann man dieses Spiel aber am Ende verdient mit 36:27 (17:17).
 
Durch die enge Personalsituation wurde mit Björn Wild ein ehemaliger Spieler der TSG kurzfristig noch reaktiviert, um eine Wechselmöglichkeit mehr zu haben. Das Motto des Spiels war zeitgleich schnell gefunden, da die Jungs eigentlich „nichts zu verlieren“ hatten. Der Abwehrverbund sollte defensiv arbeiten, die eigenen Angriffe konzentriert und ruhig vorgetragen werden. Ziel war, das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten. Dies schienen die Jungs verinnerlicht zu haben, da sie die Anfangsviertelstunde ausgeglichen gestalteten. Die Angriffe wurden meist ruhig durchgespielt, sodass sich technische Fehler und überhastete Abschlüsse in Grenzen hielten. Auch eine Unterzahlsituation konnte ausgeglichen gestaltet werden, sodass es nach 15. Minuten 7:7 Unentschieden stand. In den folgenden Spielminuten schlichen sich bei den Jungs der TSG leider wieder einige Unkonzentriertheiten ein, sodass man einige unnötige Gegentreffer per Gegenstoß hinnehmen musste. Beim zwischenzeitlichen 9:12 in Minuten 20 musste ein Time-Out genommen werden, damit die Jungs wieder in die Spur kamen. In der nun folgenden Überzahlsituation bot sich die Chance, das Spiel zu drehen. Aber leider schlugen die Jungs hieraus noch kein Kapital, sodass sich am drei Tore Rückstand erstmal nichts änderte. Dies ändere sich erst kurz vor Pausenpfiff, als die TSG endlich die Abwehr dicht bekam, zwei schnelle Angriffe erfolgreich abschließen und auf 15:16 verkürzen konnte. Auch der gegnerische Time-Out zeigte keine Wirkung, da nach einer starken Torwart-Parade, über die zweite Welle der 16:16 Ausgleich erzielt wurde. Zwar kassierten die Jungs in der nun folgenden Abwehrsituation das 16:17, aber mit Pausenpfiff wurde der wichtige Ausgleichstreffer erzielt.
 
Die Jungs sollten sich nun erst einmal sammeln und durchpusten, da beinahe jeder durchspielen musste. Das man eine Chance hatte, war am Spielstand abzulesen. Mit der Angriffsleistung war man über weite Strecken zufrieden, aber es sollte mehr das 1:1 gesucht werden. Das Hauptproblem lag in der Abwehrarbeit, da hier oft der berühmte letzte Schritt fehlten.
 
Mit Beginn der zweiten Halbzeit verbesserte sich das Abwehrverhalten deutlich. Der Mittelblock machte Stimmung und organisierte vieles wesentlich besser, da man im besprochenen 6:0 Abwehrverhalten blieb. Die Heimmannschaft hatte nun wesentlich mehr Mühe, den Ball aufs Schlitzer Gehäuse zu bringen, sodass die Schlitzer Jungs in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit sich einen kleinen Vorsprung herausarbeiten konnten. Nach dem 22:19 in Minute 37 bot sich nun zweimal hintereinander die große Möglichkeit, in Überzahl vielleicht eine Vorentscheidung herbeizuführen. Aber an diesem Tag konnten die Jungs mit Überzahlmöglichkeiten wenig anfangen, da diese nicht clever ausgespielt wurden. Nach Ablauf der beiden Zeitstrafen und einer eigenen Unterzahlsituation lag man nur noch mit 25:24 in Führung und es waren noch gut 15 Minuten in dieser Partie zu gehen. Zu allem Überfluss konnte ein weiterer Akteur auf Seiten der TSG verletzungsbedingt nicht mehr eingesetzt werden, sodass die eigene Luft immer dünner wurde. Mit dem Rücken an der Wand blieb den Jungs nur noch die Möglichkeit über Kampf und Wille dem Gegner den Schneid abzukaufen. Was die verbliebenen Akteure in der letzten Viertelstunde hierbei an den Tag legten, war erstaunenswert. Die Abwehr verschob, unterbrach und blockte, was das Zeug hielt. Der Schlitzer Torwart entschärfte viele gegnerische Würfe und der Schlitzer Angriff lief Tempogegenstöße um die einfachen Treffer zu erzielen. Ehe sich der Gegner versah, lag dieser in Minute 53 mit 30:25 in Rückstand. Auch nach der gegnerischen Auszeit änderte sich am Spielverlauf wenig und spätestens nach dem Zweiten in Folge geblockten Wurf, der über Tempogegenstoß erfolgreich verwertet wurde, war der Wille von Werra WHO II gebrochen. Die Schlitzer Jungs ließen trotzdem nicht nach, sodass der Vorsprung Tor um Tor anwuchs. Am Ende gewannen die Jungs diese Partie verdient mit 36:27 (17:17), da sie an diesem Tag den Erfolg mehr wollten, über weite Strecken sehr konzentriert zu Werke gingen und gerade der letzten Viertelstunde (11:3 für die TSG) zeigten, dass der Wille auch Berge versetzen kann, wenn man zusammen als Team auftritt und jeder alles gibt.
 
Im letzten Heimspiel des Jahres 2018 treffen die Jungs der TSG am Samstag auf die Vertretung aus Bad-Sooden/Allendorf. Die vergangenen Partien hatten es meist in sich, sodass erneut mit einem engen und spannenden Spiel gerechnet werden kann. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.
 
Es spielten: M. Lips, J. Zeidler (beide Tor); D.Matis (7), J. Shores (10/5), F. Suppes (3), T. Ernst (8), M. Hanak (1), S. Weickert (6), Björn Wild und T. Weber (1).
 
 
Bild: Eine kleine aber sehr feine Truppe besiegte am Samstag die HSG Werra WHO.  Michael Hanak, Björn Wild, Tim Weber, Daniel Matis, Maximilian Lips, Sandro Weickert, Fabian Suppes, Julius Zeidler, Justin Shores, Thorsten Ernst
 

Weiterlesen …

04.12.2018 22:45

Spielevorschau Wochenende 07.12. - 09.12.2018

Samstag:

15.30 Uhr

mJC

TV Alsfeld - TSG Schlitz

17.00 Uhr

mJB

JSG Dreiburgen - TSG Schlitz

17.30 Uhr

MA

HSG Werra WHO II - TSG Schlitz

18.45 Uhr

wJB

TSG BSA - TSG Schlitz

 

Sonntag:

12.30 Uhr

mJD

TV Hersfeld a.K. - TSG Schlitz

13.00 Uhr

mJE

TSG Schlitz - TSV Grebenhain

fällt aus:

wJD

TSG Schlitz - TV Alsfeld

16.00 Uhr

wJC

TSG Schlitz - HSG Hungen/Lich

 

Weiterlesen …