2020

22.01.2020 21:47

Spielevorschau Wochenende 25.01. - 26.01.2020

Samstag:

15.00 Uhr

wJC

TSG Schlitz - HSG Vulkan VB

15.00 Uhr

wJD

TV Hersfeld - TSG Schlitz

16.30 Uhr

mJC

TSG Schlitz - FT Fulda

18.00 Uhr

wJB

TSG Schlitz - HSG Waldhessen

18.00 Uhr

MA

HSG Werra WHO - TSG Schlitz

 

Sonntag:

13.00 Uhr

mJE

TSG Schlitz - TSV Grebenhain

14.30 Uhr

wJE

TSG Schlitz - TG Rotenburg

16.00 Uhr

mJD

TSG Schlitz -HSG Grlüder/Hainzell

 

Weiterlesen …

22.01.2020 21:45

Ergebnisübersicht vom Wochenende 18.01. - 19.01.2020

Senioren:

TSG Schlitz (MA) - TV Hersfeld II

22:22

 

Jugend:

HSG Landeck/Hauneck - TSG Schlitz (wJE)

5:0

SG Kirchhof - TSG Schlitz (wJC)

28:24

 

Weiterlesen …

21.01.2020 21:35

Herren: Glücklicher Punktgewinn

Zum Rückrundenauftakt empfing die Herrenmannschaft der TSG Schlitz am vergangenen Samstag die Reserve des TV Hersfeld, gegen die man vor knapp 4 Monaten zum Saisonstart eine herbe Schlappe erlitten hatte.

Mit diesem 17:35 im Hinterkopf und bedingt durch den Ausfall von Daniel Matis stand die Partie bereits vor Anpfiff unter keinem guten Stern.   

Als nach wenigen Minuten auch noch Thorsten Ernst, der Torschütze der ersten beiden Schlitzer Tore (1:2 und 2:3) nach einem Zusammenprall mit einem Hersfelder Spieler verletzt ausfiel, schien sich das Schicksal gegen Schlitz gewendet zu haben. Zumal das Team um Trainer Stefan Langstein vor allem im Abschluß  keine gute Figur abgab. Eine äusserst dürftige Wurfausbeute und erhebliche Probleme mit dem Rückraum der Gäste bescherte der TSG in der 25.Minute einen 5-Tore Rückstand, nachdem man zuvor noch in Sichtweite bleiben konnte (4:5 und 7:8). Wache Minuten und Tore von Seidel, Weickert und Suppes liessen bei den Schlitzer jedoch vor dem Pausenpfiff (11:14) nochmal Hoffnung aufkeimen.

Doch leider schafften die Burgenstädter im 2. Durchgang nicht die Wende, obwohl sich Hersfeld im Gegensatz zum Hinspiel als durchaus schlagbarer Gegner erwies. Die Abwehr zeigte sich nun stark verbessert, als in der 1. Hälfte, aber Achillesferse im Schlitzer Spiel an diesem Tag war ganz klar der Angriff. Bezeichnend, dass selbst bei den insgesamt 11 Siebenmeter-Strafwürfen, die den Schlitzern zugesprochen wurden, die Quote nur bei ca. 60% lag.

 

Bild: Es war zwar kein „Sieger-Selfie“, aber die Freude über den unerwarteten Punkt

gegen den TV Hersfeld II war nicht geringer

 

Als Hersfeld in der 52. Minute erneut mit 5-Toren in Front gehen konnte (20:15) schien die Partie aus schlitzer Sicht gelaufen, doch die letzten Minuten der Partie sollten es mächtig in sich haben.

Drei Treffer in Folge durch Justin Shores, Jonas Langstein und Daniel Weidel brachten die TSG-Sieben auf einmal wieder in Schlagdistanz. Hersfeld konnte zwar im Gegenzug wieder auf 21:18 erhöhen, doch in den Folgeminuten dezimierte sich das Team um ihren Trainer Kai Hüter selber, indem es nach mehreren Fouls, die vom Schiedsrichtergespann konsequent geahndet wurden, eine 3-fache Unterzahl für ca. 45. Sekunden kompensieren musste.

Diesen Vorteil liessen sich die Burgenstädter nicht nehmen und glichen durch Tore von Weickert, Weidel und erneut Langstein zum 21:21 aus. Die Halle tobte, da der Spielverlauf auf den Kopf gestellt war. Noch vor wenigen Minuten hätte keiner in der Halle auch nur einen Cent auf dieses Ergebnis gegeben.

Als Hersfeld wieder Ergänzen durfte, erzielten sie die 22:21 Führung, doch ein nervenstarker Sandro Weickert netzte eine Minute vor Schluß zum erneuten Ausgleich vom 7-Meter-Punkt ein.

Trotzdem verblieb den Gästen, die mittlerweile wieder komplett waren, noch eine ganze Minute, um den Lucky Punch zu setzen. Doch mit Geschick und Kampfgeist brachten die Burgenstädter das erste Unentschieden der Saison in trockene Tücher, auch wenn man dies aufgrund des Spielverlaufs als durchaus glücklich werten konnte.

Wir haben heute im Angriff einfach kein gutes Spiel gemacht, konnten aber in den letzten Minuten davon profitieren, dass Hersfeld mit den Schiedsrichterentscheidungen haderte und sich von uns den Schneid abkaufen liess, so der schlitzer Coach nach dem Spiel. 

 

Für die TSG Schlitz waren am Ball: Julius Zeidler (Tor), Fabian Suppes (3/1), Tyler Shores, Daniel Weidel (4), Max Zeidler, Raphael Seidel (4/2), Sandro Weickert (4/2), Jonas Langstein (3), Tim Weber, Justin Shores (2/1), Felix Barth, Thorsten Ernst (2), Frederic Scheibner, Jannik Braun.

 

Weiterlesen …

07.01.2020 21:23

Silvesterschiessen mit Rekordbeteiligung

Zu ihrem traditionellen Jahresabschluss, dem Silvesterschiessen, fanden sich die Schlitzer Handballer am Samstag zwischen den Jahren im Landgasthof Porta ein.

Ein sehr großer Teil der Teilnehmer nutzte das tolle Winterwetter und wanderte um oder über den Tempelberg  nach Pfordt.

Insgesamt beteiligten sich 63 Schützen am Wettbewerb, was nochmal ein Drittel mehr Teilnehmer bedeutete, als im Vorjahr. Ebenfalls sehr erfreulich, dass fast die Hälfte davon Jugendliche waren. Dies zeigt, dass das Silvesterschiessen bei vielen in der Abteilung gut ankommt. 

Für die fachgerechte Auswertung und Tipps am Schießstand sorgte wie bereits im vergangenen Jahr  Helmut Eichenauer, der von Toni und Caspar Riepl tatkräftig unterstützt wurde.

Der Nachmittag verlief somit sehr kurzweilig und gesellig, nicht zuletzt aufgrund der angenehmen Atmosphäre im Gasthof Porta und der sehr guten Versorgung durch die  Wirtsleute Elke und Heinz Riepl und deren Team. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle.

In Wertung gingen  nach Probeschüssen jeweils 2x5 Schuß auf 12er-Scheiben, so dass eine Maximalringzahl von 120 möglich war.

Am Ende des ca. 6-stündigen Wettkampfes konnte Vorstandsmitglied  Markus Karnoll die Siegerehrung vornehmen.

Bei den Jugendlichen landeten mit Celine Eckhardt, Timo Völler und Paul Weber gleich 3 Schützen mit einem sehr guten Ergebnis von 105 Ringen auf Platz 1, knapp  gefolgt von Marie Lerner und Sina Boß  mit ebenfalls fast perfekten  104 Ringen. Platz 3 ging mit 102 Ringen an Carolin Kian und das Ergebnis von 100 Ringen für Nele Schmitt bescherte dieser zwar nur den undankbaren 4 Platz, machte aber den sensationellen 2.Platz der weiblichen D-Jugend in der Jugendmannschaftswertung perfekt (Marie Lerner, Carolin Kian, Nele Schmitt, Laura Kreutzer). Vorjahressieger Julian Schmidt landete mit starken 98 Ringen aufgrund der sehr starken Konkurrenz diesmal auf Platz 5.

Den Sieg in der Mannschaftswertung der Jugend sicherte sich das Team der männlichen B-Jugend mit sehr guten 391 Ringen (Timo Völler, Silas Schneider, Kilian Groh, Maxim Diel). 

Ebenfalls sehr starke Ergebnisse wurden  in der Erwachsenwertung erzielt. Insgesamt 8 Schützen schossen 100 Ringe oder besser. Den Sieg in einem wahren Kopf-an-Kopf-Rennen sicherte sich Justin Shores mit unglaublichen 112 Ringen. Sangar Kader, der als einer der letzten Schützen in den Wettbewerb ging, erzielte mit 109 Ringen ebenfalls ein Traumergebnis und sicherte sich Rang 2. Volker Schmidt und Dauerbrenner Ralf Weber folgten jeweils  mit ebenso starken 108 Ringen auf Rang 3.

Sven Lorenz mit 106 Ringen knapp geschlagen auf Platz 4, Marco Diel mit 102 Ringen, sowie Udo Heil und Daniel Weidel mit 100 Ringen, rundeten das sehr gute Schiessergebnis ab.

Als treffsicherste Dame im Feld erwies sich Gabi Kiesewalter mit 94 Ringen und Platz 10 im Gesamtklassement.

Im Mannschaftswettbewerb machte das Herren-Team (Weidel, J. Shores, T.Shores, J.Langstein) erwartungsgemäß mit  408 Ringen das Rennen  vor dem Team „Friends&Trainer“ (Kader, Schmidt, Diel, Solf) mit 400 Ringen.

Zum Abschluss bedankte sich Markus Karnoll bei allen Beteiligten für einen gelungen Nachmittag und wünschte einen allseits guten Jahreswechsel.

 

Bild: Markus Karnoll (rechts) mit den Siegern des Silvesterschiessens 2019 (v.links):

Daniel Weidel, Raphael Seidel (Team Herren), Gabi Kiesewalter (beste Schützin),

Ralf Weber, Volker Schmidt (beide Platz 3), Sangar Kader (Platz 2) und Justin Shores (Platz 1)

 

Bild: Die Sieger der Jugendwertung (v.links): Celine Eckhardt, Paul Weber (beide Platz1),

Marie Lerner (Platz 2), Carolin Kian (Platz 3). Auf dem Bild fehlt Timo Völler (ebenfalls Platz 1).

 

Bild: Lockere Stimmung beim guten Gespräch...

 

Bild: ...und beim Kartenspiel.

 

 

Weiterlesen …

Nachrichten Archiv