2020

20.02.2020 20:27

Herren: Derbyschlappe gegen FT Fulda

Stürmische Wochen stehen den Handballern der TSG Schlitz ins Haus. Während der direkte Konkurrent von der TSG Bad Sooden-Allendorf erneut einen Punkt holte, kam das Team um Trainer Stefan Langstein nach einer erneut durchwachsenen Leistung im Kellerderby bei der Fuldaer Turnerschaft mit 25:36 unter die Räder.
 
Personell musste wieder improvisiert werden, wobei sich zu den Langzeitverletzten Matis und Ernst nun auch noch Weickert, J.Shores (ebenfalls angeschlagen) und Seidel (privat verhindert) gesellten.
Wie in den meisten Spielen in dieser Saison legten die Burgenstädter einen vernünftigen Auftakt in die Partie hin und waren bis zur 19. Minute auf 7:8 dran (Tor J.Langstein). Danach ein unerklärlicher Einbruch, in dem man die Hausherren vorentscheidend auf 7:15 davonziehen liess.
 
Mit diesem Polster konnte Fulda, die eigens für dieses Spiel auf die Routiniers Flamme und Enders zurückgriffen, gelassen den 2.Durchgang angehen.
Schlitz versuchte zwar nochmal den Hebel rumzulegen, aber mehr als ein Annähern auf 6 Tore (15:21 M.Zeidler) in der 40. Minute war nicht mehr drin. Neben M.Zeidler mit 4 Toren konnte F.Barth seine Stärke vom Kreis unter Beweis stellen und netzte ebenfalls 4 Mal ein.
Der seit Wochen stärkste Schlitzer Werfer J.Langstein stellte mit seinem 9.Treffer den ernüchternden Endstand von 25:36 Toren her.
 
Bild: Felix Barth (links) und Jonas Langstein konnten die
Schlappe bei FT Fulda nicht verhindern
 
Da das kommende Faschingswochenende spielfrei ist, heisst es für die dezimierten Burgenstädter regenerieren und Kräfte sammeln für das kommende Derby am 29. Februar zuhause gegen den Hünfelder SV, die mit nur einem Punkt mehr auf der Habenseite ebenfalls im Tabellenkeller festhängen.
 
Für die TSG Schlitz waren am Ball: Julius Zeidler, Maximilian Lips (beide Tor); Fabian Suppes, Tyler Shores (1), Max Zeidler (4), Daniel Weidel (3), Benjamin Schaub (3), Frederic Scheibner, Tim Weber (1), Jonas Langstein (9/1), Felix Barth (4).
 

Weiterlesen …

11.02.2020 22:54

Spielevorschau Wochenende 15.02. - 16.02.2020

Samstag:

13.30 Uhr

mJB

TV Alsfeld - TSG Schlitz

17.30 Uhr

wJB

TV Alsfeld - TSG Schlitz

 

Sonntag:

14.30 Uhr

wJD

TSG Schlitz -Hünfelder SV

15.00 Uhr

MA

FT Fulda - TSG Schlitz

 

Weiterlesen …

11.02.2020 22:52

Ergebnisübersicht vom Wochenende 08.02. - 09.02.2020

Senioren:

TSG BSA - TSG Schlitz (MA)

29:24

 

Jugend:

HSG Grlüder/Hainzell - TSG Schlitz (mJC)

23:22

SV Reichensachsen - TSG Schlitz (wJE)

5:0

TV Hersfeld II -TSG Schlitz (mJD)

23:11

FT Fulda -TSG Schlitz (wJD)

23:33

TSG Schlitz (mJE) - TV Neuhof

5:0

HSG Grlüder/Hainzell - TSG Schlitz (mJB)

33:29

TSG Schlitz (wJC) - FT Fulda

verlegt!

TSG Schlitz (wJB) - HSG Grlüder/Hainzell

36:13

 

Weiterlesen …

11.02.2020 22:37

mJC: Überraschende Niederlage

(RC) In einem äußerst spannenden Spiel zwischen dem Tabellenersten und Zweiten ging es über 50 Minuten immer hin und her. Am Ende musste sich die TSG Schlitz mit 23:22 geschlagen geben und kassierte damit die erste Niederlage in dieser Saison.
 
Zu Beginn des Spieles mal wieder eine schlechte Nachricht, denn der angesetzte Schiedsrichter ist einfach nicht erschienen und wenn eine Person pfeift, die einer Mannschaft nah steht hat das immer einen faden Beigeschmack. Doch trotzdem musste das Spiel angepfiffen und auch gespielt werden. Auch die Schlitzer gaben mächtig Gas und gingen auch relativ schnell, bei einem vergebenen 7-Meter mit 5:2 in Führung. Aber auch in Großenlüder wird Handball gespielt und deswegen ließ der Anschlußtreffer und der 8:8 Ausgleichstreffer in Minute 15 nicht lange auf sich warten. Michael Hanak musste nun die Spieler zum Gespräch bitten und brachte die Auszeit ins Spiel. Was er ihnen mit auf den Weg gegeben hatte, konnte man nur erahnen, aber es half. Über die Zwischenstände 8:9 und 8:11 stand es dann in Minute 25 9:13. Mit dieser Führung gingen die Burgenstädter auch in die zweiten 25 Minuten. Bis zur 36 Minute sollte sich da auch nichts dran ändern, doch dann befand sich ein Spieler der Gastgeber auf dem Weg Richtung Schlitzer Tor und wurde von einem Abwehrspieler behindert. Ob die rote Karte hätte gezogen werden müssen, ist noch strittig, allerdings ist es nicht falsch gewesen sie zu ziehen und deswegen mussten die Schlitzer auf einen ihrer besseren Spieler verzichten. Ab da ging ein Bruch durch das Spiel und es gelang nur noch Großenlüder den Ball im Tor zu versenken, ehe Samuel Soloviev kurz vor Ende der Partie nochmal Ergebniskosmetik betrieb. Am Ende steht eine Niederlage mit 23:22, es ist zwar erst die erste in der laufenden Runde, ärgert aber alle Beteiligten sehr. Trotzdem werden die Schlitzer die Vorrunde als Erster beenden, da im Handball der direkte Vergleich zählt und dieser mit dem Hinspiel zu Gunsten der Schlitzer entscheidet.
 
Für Schlitz waren am Ball: Darius Weber (Tor), Blaise Mundele (10), Samuel Soloviev (5), Julian Schmidt (3), Robin Fäth (2), Pius Schneider (1), Mohammad Haj Sulaiman (1), Niklas Obenhack, Sebastian Weitzel, Ferdinand Malangre, Lawand Kader.
 

Weiterlesen …

11.02.2020 22:30

mJB: Toller Kampf

(RC) In einem kampfbetonten Spiel gegen den Favoriten aus Großenlüder konnten die Schlitzer zwar glänzen aber den Hinspielerfolg nicht wiederholen. Am Ende verlor man mit 33:29 (18:16) das Duell um die Tabellenspitze.
 
Die Voraussetzung waren alles anders als prickelnd, denn um den ersten Platz in der Vorrunde zu erringen hätte man nach der Pleite in Lauterbach heute gegen Großenlüder wichtige Punkte einfahren müssen. Allerdings fielen schon alleine 3 wichtige Spieler wegen Krankheit oder Verletzung aus. Doch trotzdem wollte man sich mit Verstärkung aus der C-Jugend nicht geschlagen geben. Das Spiel bot auch viele Facetten des Handballspiels, wo die Schlitzer noch um jedes Tor kämpfen musste, hatten die Gastgeber es einfacher die Schlitzer Abwehr zu überwinden. Doch auch nach einem Rückstand hielten die Schlitzer konzentriert dagegen und gerade Samuel Soloviev kapierte das im Training geübte. Immer wieder schlich er sich am Kreis entlang und eröffnete dann den anderen den Weg über Außen oder stand selbst als Anspieler bereit. Auch als zweiter Kreisläufer neben Silas Schneider zeigte er eine tolle Leistung. Den letzten Treffer zum 16:18 Halbzeitstand erzielte dann Darius Schuch aus dem Stand.
 
Bild: Nicht nur in der C-Jugend ein Aktivposten, sondern auch beim B-Jugendspiel
eine Granate. Vorher übrigens schon als Betreuer der wJD alles richtig gemacht.
(Foto: C.Rippl)
 
Im zweiten Abschnitt ging es nochmal hart zur Sache, was auch den Schiedsrichter forderte, der das Spiel aber sehr souverän und gut leitete. In der Mitte der zweiten Hälfte konnten die Schlitzer im Jubel der Lüderer nochmal ausgleichen und sogar in Führung gehen. Doch anschließend merkte man die Kraft die nachließ und damit auch die Konzentration schwächte. Jetzt konnten auch die zwei besten Spieler der Gastgeber nicht mehr aufgehalten werden. Zwar verlor man die Partie kann aber erhobenen Hauptes aus der Partie gehen, indem man gegen einen vermeintlichen Oberligisten gut dagegenhalten konnte. Jetzt geht es in den letzten 3 Partien darum den 2ten Platz zu sichern und in die Endrunde einzuziehen.
 
Nächstes Spiel: Samstag, den 15.02.2020 um 13.30 Uhr in Alsfeld.
 
Für Schlitz waren am Ball: Geronimo Liehr (Tor), Blaise Mundele, Samuel Soloviev, Julian Schmidt, Pius Schneider, Mohammad Haj Sulaiman, Kilian Groh, Silas Schneider, Tim Claaßen, Darius Schuch, Javid Salehi.
 

Weiterlesen …

11.02.2020 22:28

wJB: TSG Schlitz – HSG Großenlüder/Hainzell 36:13 (17:9)

Einen ungefährdeten 36:13-Derbysieg erspielte sich die weibliche B-Jugend der TSG Schlitz am vergangenen Sonntag gegen die HSG Großenlüder/Hainzell. Dabei legte das Team von Trainer Frank Solf bereits in der ersten Halbzeit den Grundstein zum Erfolg. Nachdem Großenlüder per Strafwurf mit 1:0 in Führung gegangen war, warfen Jessica Reider und Mannschaftsführerin Rieke Völzke die TSG mit 2:1 in Front. Noch einmal konnten die Gäste ausgleichen, bevor die TSG das Tempo spürbar anzog, die Fehler im Aufbauspiel der Gäste meist durch die sehr aufmerksame Sina Boß konsequent bestrafte und mit Alija Seferagic eine Torfrau zwischen den Pfosten hatte, die die Gäste ein ums andere Mal durch Glanzparaden verzweifeln ließ. So setzte sich die TSG bis zur 13. Minute vorentscheidend auf 10:2 ab. Nach einer Auszeit der Großenlüderer Bank war das Spiel ausgeglichener, wobei TSG Rechtsaußen Celina Petsch mit vier schönen Toren glänzte. Beim Stand von 17:9 wurden die Seiten gewechselt.
 
Während sich draußen nun Orkantief „Sabine“ bemerkbar machte, fegte in der zweiten Halbzeit der Angriff der Schlitzer Mädchen ebenfalls wie ein Sturm durch die Abwehrreihen der Gäste. Tor um Tor bauten die hochmotivierten Gastgeberinnen ihren Vorsprung aus und ließen nur noch 4 Tore im zweiten Spielabschnitt zu, woran Anna Otterbein und Giusy Cerulli, die nun in Wechsel das TSG Tor hüteten, mit tollem Stellungsspiel erheblichen Anteil hatten. Mit zielstrebigem Tempohandball schraubten Sina Boß, Vivien Misof, Jessica Reider und Celina Petsch in 15 Minuten ohne Gegentreffer das Ergebnis von 24:13 auf 36:13 und bekamen dafür Standing-Ovations von den eigenen Fans. Trainer Frank Solf war mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden und hofft diesen Schwung ins nächste Auswärtsspiel zum TV Alsfeld am kommenden Samstag mitzunehmen.
 
TSG Schlitz: Alija Seferagic, Anna Otterbein, Giusy Cerulli (alle Tor), Rieke Völzke (3), Celine Eckhardt, Lara Allendorf (1), Celina Petsch (7/2), Sina Boß (12/1), Jule Völzke, Helena Malangré (1/1), Jessica Reider (7), Vivien Misof (5). Trainer: Frank Solf
 

Weiterlesen …

11.02.2020 22:18

mJE: Toller Sieg

(RC) Mit einem tollen und dominanten Spiel sicherten sich die Schlitzer E-Jugendlichen den nächsten Sieg. Am vergangenen Sonntag gewann man gegen den TV Neuhof mit 22:9 (12:4).
 
Nach der Niederlage in Hünfeld waren einige der Spieler etwas gefrustet, was sich aufstaute bis zum Spiel am Sonntag gegen Neuhof. Im Hinspiel noch unterlegen zeigten sich die Jungs deutlich gewandelt. Nach dem Führungstor für die Gäste aus der Kalistadt waren fast nur noch die Schlitzer an der Reihe und wirklich wie nacheinander aufgereiht konnten sich die Spieler in die Torschützenliste eintragen. 2x Jonah Reus, dann 3x Paul Blohmann, 2x Lennard Lorenz, 2x Marcel Reider und 3x David Dukart trafen wirklich in dieser Reihenfolge, als würden sie nacheinander „Schlange stehen“ zum Tore werfen. Vorne überzeugten die Burgenstädter grandios, doch was war in der Abwehr los? Wenn der Ball in die Nähe des Kastens kam, wurde es immer gefährlich. Aber Torwart Milian Hahn konnte in grandioser Manier einige Bälle gerade in Durchgang zwei entschärfen. Am Ende war es ein tolles Erfolgserlebnis für das ganze Team, was hoffentlich den nächsten Schub für die noch anstehenden Spiele geben wird. Wir drücken auf jeden Fall ganz doll die Daumen.
 
Bild: Ein grandioses Spiel haben die Jungs und Mädels der männlichen E-Jugend gegen TV Neuhof
abgeliefert und siegten am Ende deutlich
 
Nächstes Spiel: Samstag, 07.03.2020 um 17.30 Uhr in Alsfeld
 
Für Schlitz waren am Ball: Milian Hahn (Tor), Marcel Reider (6), Paul Blohmann (6), David Dukart (4), Lennard Lorenz (2), Jonah Reus (2), Elias Klüber (1), Ruben Wiegmann (1), Charlotte Mohr, Felix Engelmann, Emma Becker, Emily Schepp.
 

Weiterlesen …

11.02.2020 22:11

wJD: Harte Arbeit

(RC) Harte Arbeit war das Spiel gegen FT Fulda für die weibliche D-Jugend der TSG Schlitz. Hatte man das Hinspiel noch deutlich für sich entschieden, konnte man das Rückspiel zwar auch gewinnen, aber hatte mehr Mühe beim 33:23 Sieg.
 
Zu Beginn der Partie starteten die Burgenstädterinnen total durch und entledigten sich jeglicher Zweifel, dass sie dieses Spiel verlieren würden. Beim Stande von 3:9 schien das Spiel entschieden und auch das 5:12 ließ noch niemanden in Panik ausbrechen. Doch nach der Auszeit der Domstädter geriet Trainerin Sabine Schmitt mächtig ins Straucheln, denn innerhalb von 2 Minuten schmolz der Vorsprung auf 9:12. Dies zwang Schlitz dazu eine Auszeit zu nehmen und die Mädchen wieder in die Spur zu bringen. Jetzt waren die Grundsätze wieder klar, jedes Tor von Fulda beantwortete Schlitz mit 2 eigenen Treffern. Kurz vor der Pause trumpfte Laura Kreutzer nochmal auf und erzielte sowohl das 20te als 21te Tor für die Gäste.
Halbzeit zwei war dann durchaus klarer und die Schlitzerinnen spielten ihren Stiefel runter, zu keiner Zeit konnte es Fulda gelingen nochmal näher ran zu bringen. Janne, Marie, Laura und Jennifer erhöhten ihr Torekonto. Einige der Bälle gelangen aber auch zu Kreisläuferin Aliyah, die ein super Spiel machte und so auf ihre 4 Treffer kam zum Ende der Partie.
 
Bild: Neben Aliyah Lenck wurde auch Laura Kreutzer (hier im Bild)
toll in Szene gesetzt. Sie gewann mit ihren Mädels deutlich in Fulda.
(Foto: C.Rippll)
 
Nächstes Spiel am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr gegen den Hünfelder SV. Hier geht es nochmal um den Einzug in die Meisterrunde. Nur bei einem Sieg können die Mädels noch das Endrundenturnier erreichen.
 
Für Schlitz waren am Ball: Nele Schmitt (Tor), Jennifer Reider (9), Janne Schramm (8), Laura Kreutzer (7), Marie Lerner (5), Aliyah Lenck (4), Noor Abdulazeez, Lisa Kleinschmidt. Karolin Kijan, Mia Hauser, Sophia Kutschbach.
 

Weiterlesen …

11.02.2020 22:05

Herren: Niederlage im Kellerduell

Statt einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen, musste die Herrenmannschaft der TSG Schlitz am vergangenen Samstag eine schmerzhaft Niederlage beim Tabellenletzten von der TSG Bad Sooden-Allendorf erfahren.
 
Für den verhinderten Schlußmann Julius Zeidler stand nach langer Verletzungspause wieder Maxi Lips im Kasten. Um es vorweg zu nehmen: er machte seine Sache gut und war letztendlich nicht ausschlaggebend für die Niederlage. Vielmehr machte sich doch das Fehlen der linken Rückraumseite um Thorsten Ernst und Daniel Matis bemerkbar. Denn gegen eine kompakt und robust aufspielende Abwehr der Hausherren, musste sich der schlitzer Angriff den Vorwurf gefallen lassen, mit zunehmender Spieldauer teilweise zu statisch und einfallslos agiert zu haben.
Lediglich Jonas Langstein hatte einen Sahnetag erwischt und traf insgesamt 12mal ins Schwarze.
Im ersten Durchgang sahen sich die Schlitzer permanent im Hintertreffen, blieben aber stets in Lauerstellung. Beim Halbzeitstand von 13:16 war aus schlitzer Sicht noch alles möglich.
 
Bild: Maximilian Lips (rechts) hütete nach längerer Verletzungspause
wieder zusammen mit Daniel Scheibner das Tor der TSG Schlitz
 
In Halbzeit 2 kämpfte sich das Team um Stefan Langstein, der erstmals als Spielertrainer fungierte, mit enormem Aufwand 3 Mal auf 1-Tor Rückstand heran (18:17 J.Langstein, 20:19 T.Shores, 22:21 D.Weidel) doch mangelte es an der letztlichen Konsequenz das Spiel rumbiegen zu wollen.
Da das Spiel in den verbleibenden 10 Minuten an Ruppigkeit zunahm und Schlitz sich fortan fast permanent in Unterzahl befand, konnten die Badestädter den Hebel, auch aufgrund der besseren Kraftreserven, final umlegen und den 2.Sieg in Folge unter ihrem neuen Trainergespann einfahren.
Somit verpassten es die Burgenstädter den Vorsprung auf den direkten Konkurrenten auf 6 Punkte auszubauen, wodurch die beiden Derbys in den kommenden Wochen gegen FT Fulda (16.2.) und Hünfelder SV II (29.2.) zusätzlich an Brisanz gewinnen.
 
Für die TSG Schlitz waren am Ball: Maxi Lips, Daniel Scheibner (beide Tor); Fabian Suppes (1), Tyler Shores (1), Jonas Langstein (12/3), Daniel Weidel (5), Max Zeidler, Sandro Weickert (2), Frederic Scheibner, Felix Barth (1), Raphael Seidel (2), Stefan Langstein, Justin Shores.
 

Weiterlesen …

08.02.2020 22:15

Volleyball: Februarturnier (Grebenhain)

Das Team Slitisa konnte am 08.02.2020 auf dem Februarturnier des TV Gedern in Grebenhain den 7. Platz erreichen.

Team Slitisa in Grebenhain

Weiterlesen …