2020

25.02.2020 13:53

Spielevorschau Wochenende 28.02. - 01.03.2020

Freitag:

19.00 Uhr

wJC

TSG Schlitz - HSG Vulkan VB

 

Samstag:

15.30 Uhr

wJC

TSG Schlitz - HSG Grlüder/Hainzell

17.30 Uhr

mJB

TSG Schlitz - Hünfelder SV

19.30 Uhr

MA

TSG Schlitz - Hünfelder SV II

 

Sonntag:

14.00 Uhr

wJE

TSG Schlitz -SV Reichensachsen II

15.15 Uhr

mJC

FT Fulda II - TSG Schlitz

15.30 Uhr

wJB

TSG Schlitz -SV Reichensachsen

 

Weiterlesen …

25.02.2020 13:51

Ergebnisübersicht vom Wochenende 22.02. - 23.02.2020

Senioren:

---keine Spiele---

 

Jugend:

TSG Schlitz (wJC) - FT Fulda

34:33

HSG Vulkan VB - TSG Schlitz (mJD)

14:19

 

Weiterlesen …

25.02.2020 13:43

mJD: Souveräner Auswärtssieg im Wiederholungsspiel

Am vergangenen Faschingssonntag fand das Wiederholungsspiel der TSG in Lauterbach gegen die HSG Vulkan Vogelsberg statt. Diese Begegnung musste erneut ausgetragen werden, da die HSG gegen das Ergebnis vom 14.09.2019 Einspruch eingelegt hatte.
 
Dieses Spiel gewann die TSG mit einem Tor, welches aus Sicht der HSG nach Ende der regulären Spielzeit erzielt wurde.
So fuhr die Schlitzer Mannschaft, verstärkt durch vier Spielerinnen der WDJ, hochmotiviert erneut nach Lauterbach.
Schlitz startete gut in das Spiel und ging schon nach einer Minute durch ein Tor von Raphael in Führung. Durch eine hervorragende offensive Abwehr, konnte der Spielaufbau der HSG effektiv gestört werden. Auch im Angriff spielte Schlitz gut und konnte durch Tore von Ferdinand, Ludger, Lawand, Jennifer und Maximilian ihre Führung zum 7:11 Halbzeitstand ausbauen.
 
Bild: Auswärtssieg...Auswärtssieg...Auswärtssieg!
 
Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste, die Schlitzer Führung war aber zu keiner Zeit gefährdet, auch Dank einer bravourösen Torwartleistung von Nele und Leon.
Dennoch war die zweite Halbzeit nicht schön anzusehen, da sie geprägt war von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten, durch überhastete Aktionen.
 
Schlitz gewann das Spiel deutlich und verdient mit 14:19 Toren. Auch diesmal wurde das letzte Tor des Spiels von Ferdinand mit dem Schlusspfiff erzielt.
Team, Trainer und Zuschauer freuten sich lautstark über den Sieg und die gute Leistung.
 
Für Schlitz spielten im Tor Leon Rodemer und Nele Schmitt, am Feld, Raphael Trabandt (1), Bastian Diel, Maximilian Ewert (1), Vitus Schuch, Bastian Friedrich, Lawand Kader (2), Ludger Lorenz (3), Finn Limbach (1), Jennifer Reider (2), Laura Kreutzer, Marie Lerner und Ferdinand Malangré (7).
 

Weiterlesen …

25.02.2020 13:34

Gesamtschule: Regionalentscheid

Schlitz beim Regionalentscheid

 

Nachdem sich die IGS Schlitz im Vogelsbergkreis gegen die anderen Schulen durchgesetzt hatte, mussten die jüngsten Jahrgänge zum Regionalentscheid antreten. In Lollar trafen am Mittwoch der 8.Kalenderwoche alle Kreissieger des Schulbezirkes Gießen aufeinander. Mit der weitesten Anreise kamen die Schlitzer unter Betreuung von Frau Busch und Herr Rippl um 9.30 Uhr in Lollar an. Gleich zu Beginn standen für beide Teams ein Geschicklichkeitswettbewerb auf dem Programm, wo Dinge wie Prellen, Laufen und Werfen abgefragt wurden. Sowohl die Mädchen als auch die Jungen belegten hier den zweiten Platz, was zumindest in dem ein oder anderen Spiel einen Vorteil haben sollte. Gleich zu Beginn starteten die Mädchen gegen Kirchhain und legten ein tolles Spiel aufs Parkett. Kämpferisch in Angriff und Abwehr bescherte dies der Schlitzer Schule den Sieg. Im Spiel gegen Klein-Linden waren die Mädchen zwar mit Herz dabei, konnten aber keinen Sieg landen. Als dann die Partie gegen Lich anstand, ging es sehr knapp zur Sache, doch trotz 2 Punkten Vorsprung schaffte man keinen weiteren Sieg. Die Jungs schienen in der Partie gegen Lollar am Anfang gut mitzuhalten unterlagen aber genauso deutlich wie gegen Gießen. Beide Mannschaften belegten damit im Regionalentscheid den 3ten Platz. Da im Bereich Gießen aber auch die Mannschaftsdichte im Vereinshandball höher ist, können die Schlitzer zumindest mit dem Großteil ihrer Leistung zufrieden sein. Mit den Mädchen der älteren Wertungsklasse haben es damit dieses Schuljahr 3 Mannschaften von der IGS Schlitz in den Regionalentscheid geschafft. Eine tolle Leistung, wenn man bedenkt, dass sehr wenig in diesen Konstellationen trainiert wurde.

 

Weiterlesen …

25.02.2020 13:30

wJC: „Last second“ Sieg

(RC) Mit einem sprichwörtlichen „last second“ Sieg konnten die Mädels der weiblichen C-Jugend ihr Nachholspiel gegen FT Fulda mit 34:33 (16:21) gewinnen.

 

Aufgrund vom Sturmtief „Sabine“ musste die Partie der wJC auf den Karnevalssamstag verlegt werden, allerdings schienen jetzt die Schlitzer den „schwarzen Peter“ zu haben, denn die Spielerin Sina Boss konnte nur bedingt eingesetzt werden. Doch die Partie begann relativ offen und auch die anderen Spielerinnen kamen zu Torabschlüssen. Aprorpos Offen, offen zeigten sich auch beide Abwehrreihen, was auch der Endstand zeigte, da in 50 Minuten 67 Tore gefallen sind. Bis zum 5:5 zeigten sich beide Teams auf Augenhöhe, danach wussten die Domstädter sich abzusetzen und lagen bis zur Halbzeit immer mit mindestens 3 Toren in Führung. Beim Stande von 16:21 und dem Verlauf der ersten 25 Minuten schien die Partie für die Gäste entschieden, doch im Handball scheint wirklich alles möglich zu sein. Bis zur 35 Minute bauten die Fuldaer Mädchen ihre Führung aber noch deutlich aus und mit 24:30 sollte das Siegespendel für die Gäste ausschlagen. Doch das Team von Mitra und Wolfgang erlebte einen Ruck und begann endlich auch in der Abwehr Handball zu spielen. Immer wieder konnten die Burgenstädterinnen den Ball der Gegnerinnen abfangen und zu einem Tempogegenstoß einleiten. In den letzten 15 Minuten gelang Fulda nur noch 3 Treffern und Schlitz holte ein ums andere Tor auf, sodass Joline Wrabletz in der 46. den 32:32 Ausgleich erzielte. Darauf ging Fulda nochmal in Führung, doch Vivien Misof mit einem Tempogegenstoß und Sina Boß mit dem letztmöglichen Wurf gelang mit dem Schlußpfiff der Siegestreffer. Hatte man das Hinspiel noch mit 10 Toren verloren, freute man sich riesig über den Sieg und feierte das tolle Erlebnis minutenlang mit den Fans. „Wir sind froh, dass auch weitere Spielerinnen das Heft in die Hand nehmen können, aber die Abwehrleistung war über 40 Minuten nicht zufriedenstellend,“ so Wolfgang Kunstmann nach dem Spiel „doch trotzdem freuen wir uns riesig über den Sieg.“

 

Bild: Riesige Freude bei der wJC über den Sieg gegen FT Fulda.

 

Weiter geht es mit einem Doppelspieltag: Am Freitag, den 28.02.2020 treffen die Mädels um 19 Uhr auf die HSG Vulkan VB und am Samstag um 15.30 Uhr gegen die HSG Großenlüder/Hainzell.

 

Für Schlitz waren am Ball: Leonie Hillenbrand, Jennifer Reider (4), Helen von Beoczy, Alexandra Ewert, Nele Schmitt, Annabell Luise Gabriel (2), Joline Wrabletz (3), Luana-Cintia Link (3), Sina Boß (4), Tatjana Schlund, Stella Luise Lamerdin, Veronika Penno (3), Vivien Misof (15).

 

Weiterlesen …

20.02.2020 20:54

Spielevorschau Wochenende 22.02. - 23.02.2020

Samstag:

16.00 Uhr

wJC

TSG Schlitz - FT Fulda

 

Sonntag:

15.00 Uhr

mJD

HSG Vulkan VB - TSG Schlitz

 

 

Weiterlesen …

20.02.2020 20:52

Ergebnisübersicht vom Wochenende 15.02. - 16.02.2020

Senioren:

FT Fulda - TSG Schlitz (MA)

36:25

 

Jugend:

TV Alsfeld - TSG Schlitz (mJB)

29:27

TV Alsfeld - TSG Schlitz (wJB)

30:27

TSG Schlitz (wJD) -Hünfelder SV

26:16

 

Weiterlesen …

20.02.2020 20:49

wJD: Tür zur Meisterrunde weit aufgestoßen

(RC) Im wahrsten Sinne des Wortes ging die Post ab beim Spiel der weiblichen D-Jugend am vergangenen Sonntag. Gegen den Tabellennachbarn aus Hünfeld gewann man deutlich mit 26:16 (16:7).

Die Mädels starteten wie die Feuerwehr und selbst der Schiedsrichter wurde vom Wirbel der Spielerinnen überrascht. Bereits nach 4 Minuten erzielte Janne Schramm das 5:0. Gerade im Ball abfangen in der Abwehr und der damit verbunden Tempogegenstößen zeigten die Gastgeber was ihre Kombinationsgabe hergibt. Aber auch vom ersten Gegentor war man nicht beeindruckt und das muntere Torewerfen ging weiter. Blaise Mundele aus dem Trainergespann hatte seine Spielerinnen gut eingestellt und auf den Gegner vorbereitet. Im Hinterkopf hatte man immer wieder die Niederlage aus der Hinrunde, auch noch in der 12 Minute beim Stande von 11:3. Nach 20 Minuten liegen die Burgenstädterinnen bereits mit 16:7 in Front und konnten entspannt in die zweite Hälfte starten. Im Kampf um den 2ten Platz setzten die Mädels noch einen oben drauf und siegten am Ende mit 26:16 Toren. Da man im Hinspiel nur mit 5 Toren verlor gewinnt man den direkten Vergleich mit Hünfeld und setzt sich damit auf Platz zwei fest. Da beide noch gegen die HSG Großenlüder/Hainzell spielen müssen geht der Kampf um diesen Platz in die nächste und letzte Runde. Warum ist der 2te Platz so wichtig? Mit diesem Platz würden die Mädels es ins Endrundenturnier der D-Jugendmeisterschaft schaffen u dort um die Meisterschaft mitspielen.

 

Bild: Mia Hauser und ihre Mitspielerinnen stehen kurz vor dem Einzug ins

Meisterfinale nach dem Sieg gegen Hünfeld. (Foto: C.Rippl)

 

Nächstes Spiel: Sonntag, den 08.03.2010 um 11.00 Uhr in Großenlüder

Für Schlitz waren am Ball: Nele Schmitt (Tor), Janne Schramm (7), Jennifer Reider (7), Laura Kreutzer (6), Marie Lerner (3), Aliyah Lenck (3), Noor Abdulazeez, Lisa Kleinschmidt, Karolin Kijan, Mia Hauser, Sophia Kutschbach.

 

Weiterlesen …

20.02.2020 20:35

mJB: Unverständlich

(RC) Unverständlich war die Leistung der Schlitzer B-Jugend in der ersten Halbzeit deswegen verlor man am Ende das Spiel gegen den TV Alsfeld mit 29:27 (12:10).
 
Keine guten Vorzeichen hatte das Spiel in Alsfeld, den neben dem Langzeitverletzten Maxim Diel, fiel auch noch ein zweiter Leistungsträger Darius Schuch aus. Ebenso war Jannes Schramm mächtig angeschlagen, sodass er nur wenige Minuten eingesetzt werden konnte. Doch das Spiel stand nun mal auf dem Spielplan und mit Hilfe der männlichen C-Jugend konnten auch genügend Spieler gestellt werden. Trotzdem begann das Spiel nicht wie erwartet, viele Ballverluste durch unsicheres Passen und Fangen im Angriff, kaum Geschwindigkeit in Angriff und Abwehr und viele Abpraller die beim Gegner landeten sprachen für einen ganz miesen Beginn. Allein die Tore von Blaise Mundele und den Paraden von Torwart Geronimo Liehr war es zu verdanken, dass die Burgenstädter nicht höher zurücklagen als 2 Tore. In Minute 20 war sogar das Unentschieden wieder hergestellt. Aber eine 2 Minuten Strafe von Silas Schneider schaffte wieder Lücken in der Abwehr, dass die Alsfelder mit einer 2 Tore Führung in die Halbzeit gingen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Vorgaben von Trainer Christian Rippl in keinster Weise umgesetzt. In der Halbzeit versuchten sich alle wieder in eine Spur zu loten und sich an das Spiel in Großenlüder zu erinnern. Die Halbzeit zwei schien etwas besser und schwungvoller zu starten, außerdem glichen die Schlitzer immer wieder aus und in Minute 40 schien das Spiel zu kippen, den die TSG erzielte die 20:21 Führung. Doch diese war nicht von langer Dauer und am Ende gewann der TV Alsfeld das Spiel mit 29:27, wobei mit etwas mehr Glück, Geschwindigkeit und Treffsicherheit wären die Gastgeber auch mit den ganzen Ausfällen der Schlitzer zu schlagen gewesen.
 
Bild: Neben Darius Schuch fehlten der TSG Schlitz auch die Sprungwürfe
von Maxim Diel. Beide fielen verletzt aus. (Foto: C.Rippl)
 
Jetzt bleiben noch 2 Spiele in der Vorrunde um Platz 3 zu sichern und damit in die Endrunde einzuziehen.
Nächstes Spiel: Samstag, den 29.02.2020 um 17.30 Uhr zu Hause gegen den Hünfelder SV.
 
Für Schlitz waren am Ball: Geronimo Liehr (Tor), Blaise Mundele (14), Jannes Schramm (7), Silas Schneider (2), Tim Claaßen (1), Kilian Groh (1), Timo Völler, Pius Schneider, Sebastian Weitzel.
 

Weiterlesen …

20.02.2020 20:30

wJB: TV Alsfeld - TSG Schlitz 30:27 (16:15)

Nachdem die Schlitzer B-Jugend-Mädels vor einer Woche noch mit einem deutlichen Erfolg über Großenlüder glänzen konnten, mussten sie in Alsfeld eine 30:27-Niederlage hinnehmen. Nach ausgeglichenen ersten Minuten stand es bei wechselnder Führung 6:6. Dann erspielte sich die TSG, die krankheitsbedingt auf eine ihre besten Spielerinnen, Jessica Reider. verzichten musste, eine Drei-Tore-Führung durch Treffer von Vivien Misof (2) und Sina Boß. Doch in der Folgezeit agierte das Team einfach zu sorglos in der Abwehr und durch technische Fehler im Angriff brachte man den TV Alsfeld wieder ins Spiel zurück. Zur Halbzeit lag der TVA sogar mit 16:15 in Front.
 
Nach einer deutlichen Kabinenansprache erhoffte sich Trainer Frank Solf, dass sein Team im zweiten Spielabschnitt besser agieren würde. Doch immer wieder konnte der Dreh- und Angelpunkt im TVA-Team Magdalena Reiß, die auch die Topscorerin der Liga ist, ihre Teamkolleginnen sehr gut in Szene setzen und alle drei Torfrauen der TSG hatten offensichtlich nicht ihren besten Tag erwischt. So baute der TV Alsfeld seinen Vorsprung aus und in der Schlussphase war es ein ums andere Mal Magdalena Reiß selbst, die gegen eine zu passive Schlitzer-Deckung Verantwortung übernahm und der Heimmannschaft mit insgesamt 13 Treffern im Spiel zu einem letztlich verdienten 30:27-Sieg verhalf. Da halfen auch die beiden schönen Treffer von Sina Boß nichts mehr.
 
Für Schlitz spielten: Alija Seferagic (1), Anna Otterbein, Giusy Cerulli (alle Tor), Rieke Völzke (1), Angelina Penno, Lara Allendorf, Celina Petsch (6), Sina Boß (11/4), Jule Völzke (2), Helena Malangré, Vivien Misof (6). Trainer/Betreuer: Frank Solf. Milina Misof.
 

Weiterlesen …