2019

29.01.2019 22:07

wJB: 22:17 (9:8 ) Sieg gegen TSV Grebenhain

Am Samstag hatte unsere weibliche B –Jugend das Team aus Grebenhain zu Gast in der Schlitzer Großsporthalle. Mit einem Sieg wollten sich unsere Mädels in der Spitzengruppe der Tabelle festsetzen. Nachdem man mit dem ersten Angriff das 1:0 erzielte tat man sich in der Folgezeit aufgrund mangelnder Bewegung und unkonzentrierter Abschlüsse im Angriff schwer weitere Tore zu erzielen - so ließ der zweite Treffer des Spiels bis zur 8 Minute auf sich warten. Gut das die Abwehr um die gut aufgelegte Anna Otterbein im Tor sicher stand und nur wenig zuließ. Aufgrund der schwachen Angriffsleistung konnte man die erste Hälfte lediglich mit einem Tor Vorsprung beenden.
 
Auch in der zweiten Spielhälfte das gleiche Bild, so konnte man sich erst nach 40 Spielminuten entscheidend absetzen und am Ende nach schwachem Spiel mit 5 Toren die Oberhand behalten. Schwaches Spiel aber Hauptsache gewonnen.
 
Schlitz spielte mit: Anna Otterbein (Tor), Mara Bambach, Anika Feldmann, Anna Jordan, Jule Völzke, Rieke Völzke, Sina Boß (1), Celina Petsch (5), Celine Trägler (9), Tara Sitzmann (3), Vivien Misof (3), Alija Seferagic (1)
 

Weiterlesen …

29.01.2019 22:02

mJD: HSG Vulkan VB – TSG Schlitz 13:21 (8:8)

Um 15.00 Uhr hieß es dann zum zweiten Mal Derbyzeit in der Lauterbacher Großsporthalle und damit HSG Vulkan VB gegen die mJD der TSG Schlitz. Am Ende standen wieder die Burgenstädter als klare Sieger fest, Endstand 13:21 (8:8).
 
Da der angestammte Trainer Daniel Matis heute keine Zeit hatte, hatte Michael Hanak die ehrenvolle Aufgabe die Mannschaft zu betreuen. Doch in Durchgang eins hatte man als Zuschauer das Gefühl, dass sich beide noch aufeinander einstellen müssen. Die Mannschaft spielte zu pomadig, zu fahrig und viel zu langsam. In der Halle waren alle, die es mit den Schlitzern hielten etwas deprimiert, da man einen wesentlich besseren Schwung und Elan der Jungs gewöhnt war. Julian Schmidt war es, der immer wieder Akzente setzen konnte und die Schlitzer beim 8:8 Halbzeitsstand hielten.
 
In der Pause schien Michael Hanak die passenden Worte gefunden zu haben. Die Abwehr stand nun deutlich besser und Ferdinand Malangre konnte seine Leistung ebenfalls deutlich zu legen. Aus dieser klaren Abwehr starteten die Jungs immer wieder zu tollen Tempogegenstößen und 2te Welle Angriffen und damit zu Toren, Toren Toren. Tolle Zusammenspielen zwischen Julian und Sebastian wurden immer wieder klar abgeschlossen, auch geniale Parallelstöße waren jetzt an der Tagesordnung! Ab Minute 30 musste niemand mehr zittern, denn der erwartete Abstand war hergestellt und es konnte munter durchgewechselt werden.
 
Am Ende gewannen die Schlitzer auch in dieser Höhe verdient mit 13:21 das Derby.
 
Für Schlitz waren am Ball: Ferdinand Malangre (Tor), Christian Oelpenich (7), Julian Schmidt (4), Finn Limbach (3), Sebastian Weitzel (3), Lawand Kader (2), Henner Völzke (1), Robin Fäth (1), Maximilian Ewert, Ludger Lorenz, Bastian Diel.
 
 

Weiterlesen …

29.01.2019 21:58

mJC: HSG Vulkan VB – TSG Schlitz 31:35 (13:19)

Nicht ganz so deutlich wie erwartet, aber immerhin als Derbysieger verließen die Schlitzer nach 50 Minuten die Spielfläche. Das Team von Trainer Michael Hanak besiegte die HSG Vulkan VB mit 31:35 (13:19).
 
Zu Beginn merkte man den Burgenstädter an, dass es in 2019 das erste Spiel ist. Mal spielte noch sehr ohne Konzept und Durchschlagskraft. Gerade die Abwehr war das große Manko und stellte Darius Weber immer wieder vor unüberwindbare Aufgaben, wenn der gegnerische Spieler mit Ball alleine vor im auftauchte. Lauterbach lag zwar nur beim 1:0 und 2:1 in Führung, doch als diese gedreht wurde, konnten die Gastgeber immer wieder ausgleichen. Erst in der 15ten Spielminute war beim 09:12 eine 3 Tore Führung hergestellt. In den letzten Minuten gelangen den Schlitzern ein paar sehr schöne Aktionen, welche auch belohnt wurden und man verabschiedete sich beim 13:19 in die Halbzeit.
 
In Durchgang 2 konnte man nicht von einer verbesserten Abwehr sprechen, denn statt 13 Treffern brachten die Lauterbacher noch 18 (!)mal den Ball im gegnerischen Gehäuse unter. Schlitz hingegen nur noch 16x, womit man die 2te Hälfte verloren geben musste. Allerdings war diese auch geprägt von viel zu schnell abgeschlossenen Angriffen auf das Gehäuse der Gastgeber. Beim Stande von 24:30 durch Blaise Mundele, schienen die Burgnestädter auf die Siegesstraße einzubiegen, doch die HSG wollte nicht aufgeben und Schlitz musste nun auch noch die letzten Minuten mit einem Spieler weniger bestreiten. Doch dank der Nadelstiche von Darius Schuch und Tim Claaßen in Unterzahl, war der Bann gebrochen und das Spiel gewonnen. Für die TSG waren es zwei wichtige Punkte auf dem Weg in die abschließende Meisterrunde.
 
Nächste Woche erwartet man den eindeutigen Favorit aus Großenlüder zum Spiel am Samstagabend!
 
Für Schlitz waren am Ball: D. Weber (Tor), D. Schuch (12), B. Mundele (10), S. Soloviev (6), J. Schramm (5), T. Claaßen (2), N. Obenhack, T. Völler, P. Schneider, M. Haysuleiman.
 

Weiterlesen …

29.01.2019 21:56

wJD: HSG Großenlüder/Hainzell – TSG Schlitz 27:12 (13:8)

Leider zu deutlich verloren die Mädels der weiblichen D-Jugend ihr erstes Spiel in 2019 bei der HSG Großenlüder/Hainzell. Nach 40 Minuten stand es 27:12 (13:8) für die Spielgemeinschaft!
 
Die Burgenstädterinnen legten los wie der sprichwörtliche Orkan, denn Janne Schramm und Jennifer Reider erzielten zusammen die ersten 3 Tore zur 3:0 Führung. Neben den Spielerinnen, trauten auch die Lüderer Zuschauer ihren Augen nicht, deswegen nahmen die Trainer bereits nach 6 Minuten die Auszeit. Ab dann konnten sie aber ihre gefährlichste Spielerin wieder in Wurfposition, die nach und nach abräumte und neben dem Ausgleich auch die 6:3 Führung erzielte. Nach 15 Minuten war es dann Janne Schramm, die wieder einmal für Schlitz ein netzen konnte. Doch Wolfgang Kunstmann rief nun seine Mädels zur Korrektur und dies sollte sich nach der Auszeit auch gar nicht so schlecht ansehen. Zur Pause führte zwar immer noch die Spielgemeinschaft aus dem Lüdertal, doch mit 13:8 sah der Zwischenstand doch sehr erträglich aus.
 
Aliyah Lenck, die die verletzte Nele Schmitt im Tor ersetzte, konnte gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs, einen Treffer ihrer Mitspielerin Jenni beobachten, bevor sie selbst wieder hinter sich greifen musste! Schlitz schien etwas die Luft auszugehen und in den folgenden 10 Minuten setzten die Gastgeber einen Nadelstich nach dem anderen, sodass die Partie in der 35 Minute beim 22:11 entschieden war. Am Ende verlieren die TSG Mädchen zu deutlich in Großenlüder, müssen wieder aufstehen und am 10.02. wieder auswärts, diesmal beim TV Hersfeld antreten!
 
Für Schlitz waren am Ball: Aliyah Lenck (Tor), Jennifer Reider (6), Janne Schramm (3), Laura Kreutzer (3), Marie Lerner, Alexandra Ewert, Sophie Stöppler, Mandy Stenzel, Lilli Salzmann.
 

Weiterlesen …

29.01.2019 21:53

mJB: HSG Datterode/Rhörda/Sontra – TSG Schlitz 32:20 (17:9)

Bei der HSG Datterode/Rhörda/Sontra mussten die Jungs der mJB nach einer einstündigen Anreise eine deutliche Niederlage hinnehmen. Am Ende verlor man 32:20 (17:09).
 
Zu Beginn der Partie ähnelte das Rückspiel dem Hinspiel. Schlitz konnte recht gut mithalten und durch Blaise, Maxim, Darius und Kilian zu Torerfolgen kommen. Auch in der 16ten Spielminute beim 10.5 lagen die Gäste aus der Burgenstadt, noch nicht zu weit weg. Doch dann folgte die Phase von Julian Semmler, dem besten Spieler auf der Seite von Datterode, er konnte werfen aus welcher Lage auch immer und er traf. Sodass aus dem 10:5 ein relativ deutlicher 17:9 Pausenstand hergestellt wurde. Direkt nach der Pause dezimierten sich die eh schon mit wenigen Spielern angereisten Schlitzer auch noch selbst, als Ahmad ein Foul beging was die Rote Karte nach sich zog. Der Rest kämpfte weiterhin besonnen, der eine mit der Grippe aus der letzten Woche, andere mit ihren bereits angeknacksten Finger, allerdings das Spiel sollte nicht mehr so recht laufen. Am Ende siegte die Spielgemeinschaft wie vor Weihnachten deutlich und die TSG steht damit weiterhin mit nur 1 Punkt am Tabellenende!
 
„Trotz der kleinen Truppe, trotz der vielen Niederlagen und trotz der Unerfahrenheit, haben wir dort gute Jungs sitzen. Diese müssen wir weiter fördern, dass sie uns spätestens bei den Herren als wirkliche Verstärkung, ältere Spieler ersetzen können!“ so Christian Rippl nach der Partie!
 
Nächstes Spiel: Sonntag, den 03.02.2019 um 14.30 Uhr bei der JSG OMO/Malsfeld!
 
Für Schlitz waren am Ball: Geronimo Liehr (Tor), Maxim Diel (7), Blaise Mundele (5), Darius Schuch (5), Kilian Groh (3), Silas Schneider, Ahmad Attiqi, Javid Salehi, Mika Claaßen.
 

Weiterlesen …

29.01.2019 21:47

E-Jgd: Knappe Niederlage gegen Tabellenführer / Schlitz verliert in Großenlüder.

Im ersten Spiel nach der Winterpause traf unsere E-Jugend in Großenlüder auf den Tabellenführer.
 
Die Mannschaft freute sich endlich wieder zusammen spielen zu können. Die Stimmung war sehr gut, hatte man doch seit einigen Spielen keine Niederlage mehr einstecken müssen. So hoffte der Trainer und die Mannschaft auf eine Chance gegen HSG Großenlüder/Hainzell, die im Hinspiel einen ungefährdeten Sieg gegen Schlitz erringen konnten.
Die erste Halbzeit lief auch nach Plan, mit 3:6 Toren für Schlitz ginge es in die Pause.
 
In der zweite Halbzeit hingegen, knüpfte die HSG an ihre Leistung von Hinspiel an und konnte weitere 10 Tore erzielen. Schlitz kämpfte, leider wurde der enorme Einsatz nicht mit Toren belohnt.
So lautete der Endstand 65:36 (13:9).
 
Dank der guten Abwehr und Torhüterleistung viel die Niederlage nicht noch höher aus.
Trotzdem können die Spieler stolz auf ihrer Leistung sein, war diese doch um ein Vielfaches besser als noch im Hinspiel.
 
Für Schlitz spielten im Tor Colin und Leon, am Feld Raphael (1), Maximilian (3),Vitus (1), Bastian D., Mia, Bastian F., Laura (4) und Emma.
 
 
 

Weiterlesen …

15.01.2019 21:38

wJC: Deutliche Niederlage bei KSG Bieber

--- Nachtrag vom 13.01.2019 ---
 
Am Sonntag, den 13.01.2019, mussten unsere Mädels zum ersten Spiel des Jahres nach Biebertal reisen. Der Tabellenzweite der Oberliga gehört aufgrund seiner körperlichen Spielweise nicht zu den Lieblingsgegnern der Schlitzerinnen, dennoch wollte man versuchen ein deutlich besseres Ergebnis wie im Hinspiel zu erzielen. In den ersten Minuten gelang das auch und man konnte bis zum Stand von 4:3 das Spiel offen gestalten. Nun riss bei unseren Mädels leider der Faden, im Angriff konnte man konnte man sich gegen die stark agierende Bieberer Abwehr nicht mehr durchsetzen und kassierte zahlreiche Tempogegenstoßtore. Auch im Positionsangriff setzte sich Bieber jetzt immer wieder mit viel Tempo gegen unsere nur zögerlich agierende Abwehr durch so das man zur Halbzeit bereits mit 22:6 in Rückstand lag. In der Halbzeitpause versuchten die Trainer die Mädels nochmals zu motivieren, aber man fand einfach keine Mittel gegen den körperlich stark agierenden Gastgeber um das Ergebnis freundlicher zu gestalten. So stand am Ende eine deutliche 47:14 Niederlage zu Buche.
 
Schlitz spielte mit: Alija Seferagic (Tor), Emelie Ofczarcak, Rieke Völzke, Luca Schrimpf, Celina Petsch (1), Mara Bambach (1), Sina Boß (3), Jule Völzke, Helena Malangre, Jessica Reider (5), Vivien Misof (4), Angelina Penno
 

Weiterlesen …

08.01.2019 21:28

Silvesterschiessen der Handballern

Zu ihrem traditionellen Jahresabschluss, dem Silvesterschiessen, fanden sich die Schlitzer Handballer am Samstag zwischen den Jahren im Landgasthof Porta ein.

Ein großer Teil der Teilnehmer nutzte das angenehme Wetter und wanderte um oder über den Tempelberg  nach Pfordt, wo man bereits von den Wirtsleuten Elke und Heinz Riepl und deren Team erwartet wurde.

Insgesamt beteiligten sich 41 Schützen am Wettbewerb, davon 23 Jugendliche.

Für die fachgerechte Auswertung und Tipps am Schießstand sorgte erstmals seit längerer Zeit wieder Helmut Eichenauer, der von Toni und Caspar Riepl tatkräftig unterstützt wurde.

Gastgeber und Schießstandbetreiber Heinz Riepl hatte zudem vor Kurzem, eigens für Schießevents dieser Art, seine Luftgewehre mit einer professionellen Zieloptik aufgerüstet.

Der Nachmittag verlief somit sehr kurzweilig, nicht zuletzt aufgrund der angenehmen Atmosphäre im Gasthof Porta und der sehr guten Versorgung. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle.

Geschoßen wurden jeweils 2x5 Schuß auf 12er-Scheiben, so dass eine Maximalringzahl von 120 möglich war.

Am Ende des ca. 4-stündigen Wettkampfes konnte Vorstandsmitglied  Markus Karnoll die Siegerehrung vornehmen.

Bei den Jugendlichen setzte sich Julian Schmidt mit sensationellen 102 Ringen gegen die Konkurrenz durch. Auf Platz 2 folgten Sina Boß mit 98 Ringen vor Jule Völzke mit 97 Ringen. Beides ebenfalls sehr gute Schießergebnisse.

Erneut konnte im Jugendklassement aufgrund des großen Teilnehmerfeldes eine eigene Teamwertung vorgenommen werden.

Hier siegte das Team der weiblichen B-Jugend denkbar knapp  mit 345 Ringen vor der weiblichen C-Jugend mit  343 Ringen. 

Einen wahren Donnerschlag setzte es in der Erwachsenwertung. Hier siegte erstmals Sandro Weickert mit unglaublichen 114 Ringen. Dirk Forberich und Ralf Weber folgten jeweils  mit ebenso starken 108 Ringen auf Rang 2.

Vorjahressieger Carsten Braun landete mit 107 Ringen knapp geschlagen auf Platz 3.

Der Erstplatzierte Sandro Weickert konnte sich zudem über den von der Firma Litebyte gespendeten Sonderpreis freuen.

Im Mannschaftswettbewerb machte das Team „Alte-Herren“(Weber, Bambach, Forberich) erwartungsgemäß mit 320 Ringen das Rennen vor dem Team Kern (Wagner, Braun, Lochner) mit 290 Ringen.

 Zum Abschluss bedankte sich Markus Karnoll bei allen Beteiligten für einen gelungen Nachmittag und wünschte einen allseits guten Jahreswechsel.

  

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Platzierungen Jugend:

  1. Julian Schmidt 102 Ringe
  2. Sina Boß 98 Ringe
  3. Jule Völzke 97 Ringe
  4. Anna Otterbein 95 Ringe
  5. Zoe Reinhardt 93 Ringe
  6. Till Karnoll 92 Ringe

    Blaise Mundele                                92 Ringe

  1. Vivian Misof 89 Ringe
  2. Darius Schuch 87 Ringe

    Samuel Soloviev                              87 Ringe

  1. Celine Eckhardt 86 Ringe
  2. Lilly Vollmüller 82 Ringe

     

 

 

 

 

 

 

Teamwertung Jugend:

  1. weibliche B-Jugend 345 Ringe

(Anna Otterbein, Celina Petsch, Celine Eckhardt, Jule Völzke)

  1. weibliche C-Jugend 343 Ringe

(Mara Bambach, Sina Boß, Vivian Misof, Rieke Völzke )

  1. D-Jugend gemischt 322 Ringe

(Vitus Schuch, Julian Schmidt, Finn Limbach, Leni Otterbein)

  1. männliche B+C-Jugend 322 Ringe

(Darius Schuch, Maxim Diehl, Samuel Soloviev, Blaise Mundele)

 

 

 

 

Platzierungen Erwachsene:

  1. Sandro Weickert 114 Ringe
  2. Dirk Forberich 108 Ringe

    Ralf Weber                                       108 Ringe

  1. Carsten Braun 107 Ringe
  2. Joachim Bambach 104 Ringe
  3. Stephen Reinhardt 100 Ringe

    Thomas Kiesewalter                         100 Ringe

  1. Udo Heil  97 Ringe

    Marcus Lochner                               97 Ringe

  1. Sabine Schmitt   96 Ringe
  2. Mario Schuch  95 Ringe
  3. Helmut Wagner   86 Ringe
  4. Markus Karnoll 85 Ringe

 

 

 

 

Teamwertung Erwachsene:

  1. Alte Herren 320 Ringe

(Forberich, R.Weber, Bambach)

  1. Kern 290 Ringe

(Wagner, Lochner, Braun)

  1. Herren 286 Ringe

(T.Weber, Schuch, Weickert)

  1. Damen 254 Ringe

(Kiesewalter, Schmitt, Limbach)

Weiterlesen …