2019

04.07.2019 22:52

E-Jugend: Premiere für eine wJE

Aufgrund der vielen Mädchen, die in der E-Jugend im Moment ein und ausgehen, haben sich die Trainerinnen und auch der Verein dazu durchgerungen eine reine weibliche E-Jugend zu melden. In dieser Mannschaft dürfen natürlich nur Mädchen an den Start gehen und nicht wie bei der männlichen E-Jugend gemischte Mannschaften. Doch natürlich werden auch die Jungs zu ihren Spielen kommen, denn auch eine männliche E-Jugend wird an den Start gehen und die Liga aufmischen. Das bedeutet für alle eine gute Kommunikation und Zusammenarbeit anstehen und für die beiden Trainerinnen viel Arbeit. Doch das Jugendgremium hat bereits die Unterstützung angesagt, da man dieses Projekt gerne zu Ende begleiten möchte und sich tierisch über diese Chance freut. Wer noch Lust hat, kann gerne mitmachen. Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2009 und 2010 werden Dienstag und jeden zweiten Freitag um 15.30 Uhr von ihren Trainerinnen erwartet. Im Umgang mit dem Ball und den Spielsystem werden sie bestens angeleitet, in der Regel noch auf spielerische Art und Weise.
 
Das Training beginnt wieder nach den Sommerferien immer Dienstag um 15.30 Uhr.
 
 
Bild: Diese Vier haben ihre F-Jugendzeit mit den Turnieren hinter sich. Sie starten in die E-Jugendzeit mit einer tollen Runde gegen viele Gegner aus dem Bezirk.
 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:34

wJD: 2. Saison der weiblichen D-Jugend

Nachdem man in der letzten Saison aus der Not geboren, eine weibliche D-Jugend gemeldet hat, geht diese ab September in die 2te Saison. Zuerst waren nicht alle Schlitzer Handballer überzeugt mit nur 9 Spielerinnen in die Saison zu gehen, aber bereits nach wenigen Spielen hat sich die Meldung ausgezahlt. Im Laufe der Saison sind immer Mädchen hinzugekommen, was für die neue Saison Hoffnung macht. Aus einer kleinen weiblichen D-Jugend gehen für die neue Saison eine C- und eine D-Jugend hervor. Wolfgang Kunstmann nimmt sich den Mädels an und versucht sie in der neuen Saison weiter nach oben in der Tabelle zu bringen. Mit viel Abwehrarbeit, denn dort hatten die Mädchen die meisten Schwächen ist er in die Vorbereitung gestartet. Immer wieder weist er auf die bekannte Schrittstellung hin und das rechtzeitige Annehmen des Gegners. Gerne freuen sich die Mädchen über Mitspielerinnen der Jahrgänge 2007 und 2008.
 
Trainingszeiten: Mittwoch und Freitag, 17.00 -18.30 Uhr
 
 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:30

mJD: Neue Trainer, neues Team

Wieder steht eine Teamfindung auf dem Programm. Wie eigentlich jedes Jahr ist es die Aufgabe der Trainer die beiden Jahrgänge zusammenzuführen; einmal den älteren Jahrgang und den aufstrebenden jüngeren Jahrgang. Auch in der männlichen D-Jugend muss man den Jahrgang 2007 mit dem Jahrgang 2008 verbinden, verknüpfen und als Team von Spiel zu Spiel und von Training zu Training führen. Dieser Aufgabe stellen sich Ulrich Trabandt und Darius Schuch bei den Jungs und haben da große Ziele. Beide Jahrgänge sind in der E-Jugend schon als Meister hervorgegangen, ob sie dies in der neuen Saison gerecht werden, bleibt abzuwarten. Ulrich Trabandt, der nach einer langen Auszeit vom Trainergeschäft letztes Jahr wieder eingestiegen ist, begleitet seinen Sohn in die nun neue Jugend. Alles wird beginnen mit der Findung der Mannschaft und dem Zusammenschluss des Teams, danach wird mit Sicherheit die Abwehrarbeit weiter intensiviert, denn im Angriff scheint es keine Probleme zu geben. Doch die neuen Abwehrversion, wird gerade für die aus der E-Jugend kommenden Spieler eine neue Herausforderung. Doch Uli und Darius werden dies schaffen, denn nebenbei steht natürlich auch der Spaß im Vordergrund. Wer Lust hat, sollte unbedingt vorbeischauen.
 
Trainingszeiten: Mittwoch und Freitag, 17.00 – 18.30 Uhr
 
 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:24

Neue Kinderhandballtrainer in Schlitz

Zwar sind die vier bereits in das Handballtraining der Jugend eingebunden und das schon seit einigen Jahren, doch in diesem Jahr konnten sie einen Kurs zum Kinderhandballtrainer besuchen und einiges Neues dazulernen. Insgesamt 5 Tage a 7 Stunden ging der Lehrgang, welcher auch als Grundlage zum C-Trainerschein benötigt wird. In der Nähe von Melsungen belagerten die 4 nicht nur die dortige Halle, sondern an einem Wochenende sogar den Wohnmobilstellplatz. Neben den Rechten und Pflichten eines Trainers, konnten die Jungs von der TSG Schlitz natürlich viele Übungen mitnehmen um weitere Ideen in ihr Jugendtraining zu bringen. Michael Hanak, Daniel Matis, Darius Schuch und Wolfgang Kunstmann gratulieren wir ganz herzlich zum bestandenen Kinderhandballtrainer und viel Erfolg weiterhin für die Arbeit mit den Kids. Der AOK ist es zu verdanken, dass 2 Schlitzer sogar am Förderprogramm teilnehmen konnten und dort jeweils einen Satz Trikots für den Jugendbereich gewinnen konnten. Weiterhin sind wir als TSG Schlitz immer darauf bedacht, dass unsere Jugendtrainer nicht nur unterstützt, sondern auch immer weitergebildet werden.

 

Bild: Das sind sie die neuen Kinderhandballtraiiner: Wolfgang Kunstmann (wJD,wJC); Darius Schuch (mJD); Daniel Matis (mJC); Michael Hanak (mJC).  

 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:19

Hohe Auszeichnung für Helmut Wagner

Im Rahmen der Versammlung aller Vereine des Handballbezirkes Melsungen/Fulda am vorangegangenen Montag wurde Helmut Wagner von der TSG Schlitz mit der Goldenen Aktivennadel des Hessischen Handballverbandes (HHV) ausgezeichnet. Diese Ehrung wurde ihm zuteil, da er bereits seit 1968 eine tragende Stütze der Abteilung Handball darstellt. Knapp 40 Jahre Teilnahme am aktiven Spielbetrieb von Herren I bis Herren III, über 30 Jahre Vorstandsarbeit, darunter 8 Jahre als Abteilungsleiter, Organisator des Wirtschaftsbetriebs „AH-Klause“ in der Drei-Felder-Halle seit der Einweihung 1992 und Organisator des Rotacker-Festes seit 1986 sind nur einige Meilensteine seines Schaffens in der Abteilung Handball. Das Bild zeigt Helmut Wagner bei der Urkundenverleihung durch des Bezirksvorsitzenden Melsungen/Fulda Uwe Dunkelmann (links).

 

 

Weiterlesen …

27.06.2019 22:10

Bezirk: Auswahlspieler aus Schlitz

Nachdem die Auswahl 2004 im letzten Jahr ihre letzten Vergleichsspiele absolvierten, waren für kurze Zeit keine Schlitzer mehr in den angebotenen Auswahlmannschaften vertreten. Aus zeitlichem Mangel mussten leider Blaise Mundele (2005) und Robin Fäth (2006) ihre Teilnahme absagen. Doch im November 2018 wurde der Jahrgang 2007 gesichtet und dort setzten sich 3 Mädels durch, die zumindest zu den verschiedenen Auswahlmaßnahmen eingeladen werden. Janne Schramm, Nele Schmitt, Jennifer Reider die in Schlitz den Grundstock der wJD stellen, sind im Moment unsere einzigen Auswahlspielerinnen. Oftmals steht der zusätzliche Aufwand nicht ganz im Vergleich mit dem Ergebnis was aus diesen Einheiten rauskommt. Wenige Spieler aus Schlitz werden zu den Bezirksvergleichsspielen mitgenommen und im Moment oftmals nur eingeladen um ein anständiges Training abzuhalten, so ist oft die Meinung, denn im männlichen Bereich konzentriert man sich auf die MT Melsungen, als Bundesligist und im weiblichen Bereich ist die SG Kirchhof als Zweitligist federführend. Trotzdem will die TSG Schlitz natürlich, die Auswahlspieler unterstützen, wo es möglich ist und weiter dran arbeiten wieder Spieler oder Spielerinnen zu bekommen. In diesem Herbst wird der Jahrgang 2008 gesichtet und die TSG Schlitz ist wieder dabei. Wir wünschen bis dahin den Mädels viel Erfolg beim Handball.

 

Foto: Auf dem Bild fehlt die Torfrau Nele Schmitt, allerdings begleitet sie ihre Kolleginen Jennifer Reider und Janne Schramm gerne ins Auswahltrainng.  

 

Weiterlesen …

11.06.2019 22:16

wJC: “Alles neu.....

...macht der Mai”, sagt man so in der Umgangssprache, doch auch im Handball schauen wir immer wieder was lohnt es sich an Mannschaften zu melden und wo können wir evtl. etwas wagen. Letztes Jahr haben wir aus dem Nichts eine wJD ins Leben gerufen und dieses Jahr können wir aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der Schule eine wJC präsentieren. Eigentlich dachte man die älteren Spielerinnen in die B-Jugend abzugeben, wo diese auch spielen sollen und die jüngeren und nicht ganz so starken Mädels sollten in der D-Jugend mittrainieren und sich auf die Saison 2020/21 freuen. Doch beide Trainer einigten sich auf den Versuch hier eine wJC aus dem Boden zu stampfen. Wolfgang Kunstmann ist die Herausforderung angegangen und begrüßt jetzt jeden Dienstag um 17.00 Uhr die wJC zu einem Training in der Halle. Die zweite Einheit müssen die älteren bei der wJB mitmachen und die jüngeren bei der wJD, denn es gibt keine annähernd passende Hallenzeiten mehr. Gerade im Winter wird es echt schwierig werden. Doch Kunsti ist ganz optimistisch gerade mit den älteren eine erfolgreiche Saison zu spielen. Diese Mannschaft bietet ja nicht nur die Möglichkeit, dass alle Jahrgänge besetzt sind, sondern auch eine tolle Vorarbeit für die Saison 2020/21, damit an dieser Stelle kein Loch entsteht. Hierfür wünschen wir den Mädchen viel Erfolg und Kunsti ein glückliches Händchen. Wer noch Lust hat, jeden Dienstag um 17 Uhr empfängt die TSG Schlitz alle Mädchen der Jahrgänge 2005 und 2006 zum Training.
 
Trainingszeit: Dienstag 17.00-18.30 Uhr
 
Bild:  Er wagt den Schritt in der neuen Saison mit einer wJC. Wolfgang Kunstmann unterstützt seit November 2018 die Abteilung Handball, wo er nur kann. Danke.
 

Weiterlesen …

11.06.2019 22:11

mJC: Klein, aber oho...

Auch im Bereich der männlichen C-Jugend schicken die Handballer wieder eine Mannschaft an den Start. In diesem Team befinden sich die Spieler des Jahrganges 2005 und 2006, wobei die Älteren mit etwas mehr Erfahrung glänzen können und dies bei der Spielführung auch deutlich übernehmen. Gerade die Kombination von Samuel Soloviev und Blaise Mundele ist es wert sich ein Spiel dieser Truppe anzuschauen. Hinzu kommen die etwas kleiner gewachsenen aber spielerisch auf einem hohen Niveau befindlichen 2006, die zum ersten Mal C-Jugendluft schnuppern, aber mit Blick auf die letzten Jahre dort auch eine gewichtige Rolle spielen werden. Spielerisch feine Nasen, wie Julian Schmidt und Robin Fäth werden das Spiel genauso aufwerten wie die Durchbrüche und harten Würfe von Christian Oelpenich und Sebastian Weitzel. Das Trainerduo Daniel Matis und Michael Hanak befindet sich mitten in der Vorbereitung um in der Runde, die aus einer Vorrunde und einer Endrunde besteht gut mithalten zu können. Neben viel Wurftraining, was gerade bei Jungs hoch im Kurs steht, ist natürlich auch Abwehrarbeit angesagt, die die klassische Grundlage für ein effektives Angriffsspiel ist. Weiterhin wollen die beiden Trainer die Außen besser einbinden und nicht nur Tore werfen, sondern auch verhindern. Das trainieren sie jeden Mittwoch und Freitag von 8.30 -20.00 Uhr. Wer Lust hat ist jederzeit gerne willkommen. Auf geht’s denn Handball in der Burgenstadt macht echt Spaß.
 
Trainingszeiten: Mittwoch und Freitag 18.30-20.00 Uhr
 
Bild 1: Ein kleiner Teil der mJC für die neue Saison steht hier zum Gruppenfoto und es fehlen noch einige andere gute Spieler.
 
Bild 2: Michael Hanak und Daniel Matis freuen sich über den ersten Platz beim Pfingstturnier und auf die neue Saison mit den Jungs, wo sie als Trainerduo bereitstehen.
 

Weiterlesen …

11.06.2019 22:01

Datterode: Schlitzer Jugend übt Teamzusammenhalt

(RC) 50 Tage nach Ostern ist es nun schon lange Tradition, dass ein Teil der Schlitzer Handballer den Weg auf das Pfingstturnier nach Datterode findet. Diesmal räumten die Kids mit 1einem 1ten Platz und 4 2ten Plätzen richtig ab.
 
Bereits am Freitagmorgen wurde die ersten Unterkünfte in das beschauliche Datterode gebracht, denn die begleitenden Eltern wollten gerne im Wohnwagen übernachten. Gegen 18 Uhr gelangten dann auch die Spieler am Zielort an. Aufbau und ein großes Barbecue beherrschten den ersten Teil des Abends. Als die wJB an der Pfingstolympiade teilnahm, konnten die Jungs schonmal Würstchen und gefühlt 20 Salate probieren, denn nach 18 Jahren Pfingstturnier steigen auch die Anforderungen etwas. Nach dem Essen hieß es eng zusammenzurücken, denn ein Sturm zog auf und der mitgeführte Regen sollte die unter 2 Pavillions geschützten Spieler nicht erreichen. Auch der Stimmung brachte das schlechte Wetter keinen Abbruch, denn die Scheibner Brüder sorgten bei den Jungs mit den Gesangeskünste für eine gute Vorbereitung auf den restlichen Abend. Anschließend wurden die Tanzbeine geschwungen und nicht nur der beste Schlitzer Tänzer gekürt, sondern Vitus wurde zum besten Tänzer des Handballbezirkes gewählt. Am Samstag nach einer kurzen und lauten Nacht hieß es dann endlich Handball spielen. Am Rasen kämpfte die mJC gegen die Jugendmannschaft der MT Melsungen und der HSG Datterode/Rhörda in Hin und Rückspiel um den ersten Platz. Bereits in der ersten Partie fegten Samuel und Blaise in toller Kombination über den Platz. Alle Spieler wurden toll ins Spiel eingebunden und selbst die D-Jugendlichen hatten ihre Chance. Nach 2 Siegen über Datterode und einem Sieg über Melsungen standen die Schlitzer als Sieger fest, obwohl sie die letzte Partie noch verloren geben mussten. Zwei Plätze weiter spielten die wJB und mJB den Beachcup Sieger aus. Wobei die Mädels sich in einem sehr harten Spiel ganz knapp dem SV Reichensachsen im Penalty Schießen geschlagen geben mussten und damit den 2ten Platz eroberten. Bei den Jungs war es noch knapper zugegangen. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber zeigte besonders Kilian Groh, der als zweiter Torwart einsprang in Zusammenarbeit mit Darius Schuch eine sensationelle Partie. Beim Beachhandball werden die Torhüter mit in den Angriff genommen, da Torwarttore doppelt zählen und dort dann immer wieder gegen den zweiten ausgewechselt. Somit hatten die Kids einen richtigen Torwart Geronimo Liehr aufgestellt und dazu noch einen Torwart, der vorne viele Tore wirft. Die zweite Partie ging deutlich gewonnen für die Schlitzer zu Ende. Gegen die JSG Rechtenbach, Spiel 3 spielten die Jungs in Halbzeit eins am obersten Limit und gewannen diese, doch die Halbzeit zwei ging verloren, sodass es beim Beachhandball ein Penalty-Werfen um den Sieg gibt. Nach 6 Schützen stand es immer noch Unentschieden, doch den 7ten Schützen der Gegner konnte Geronimo Liehr im Tor entschärfen und damit siegten die Burgenstädter in einem tollen Spiel hochverdient. Jetzt noch ein Sieg und die Schlitzer sollten den ersten Platz erzielen, doch gegen Wanfried wurde eine Halbzeit verloren, eine gewonnen und am Ende entschied der Penalty-Wurf sich für den VFL Wanfried. Bei drei Mannschaften mit der gleichen Punktzahl entschieden dann die mehr gewonnen Halbzeiten sich für Rechtenbach und Schlitz belegte den 2ten Platz. Nach einem kurzen Abend stand diesmal eine etwas längere und leisere Nacht auf dem Plan. Denn gerade die Mädels hatten noch was zurecht zu rücken und wollten den ersten Platz belegen. Doch wieder stand nach einem spannenden Spiel der SV Reichensachsen im Weg und am Ende nur der zweite Platz. Bei der mJB sah man bereits gegen Datterode eine tolle Kombination und ein tolles Zusammenspiel, alle Spieler kamen zu ihren Chancen und gerade in der Abwehr war die Absprache deutlich besser als in der letzten Saison. Sowohl gegen Datterode, als auch gegen Wanfried, die man in der kommenden Saison evtl. auch nochmal wieder sieht gab es deutliche Siege. Im letzten Spiel gegen die JSG Rechtenbach rettete Geronimo Liehr im Tor alles was ging, allerdings muss noch viel Arbeit getan werden um gegen solche Gegner aus dem Bezirk Gießen komplett bestehen zu können. Bei großer Hitze konnten die Zelte abgebaut und die Heimreise angetreten werden, sodass man glücklich und zufrieden Sonntagabend wieder in Schlitz ankam und sich wieder auf den normalen Handballalltag freut. Ein tolles Wochenende geht leider wieder zu schnell zu Ende.
 
Bild 1: Auch auf ungewohntem Untergrund, wurde um jeden Ball gekämpft. Julian Schmidt bearbeitet hier seinen Gegner von der MT Melsungen. Die mJC besiegte den Nachwuchs des Bundesligisten deutlich.  
 
Bild 2: Das Team der neuen Saison komplett in Datterode, bei beiden Turnieren sprang Platz zwei heraus und nur die JSG Rechtenbach aus dem Bezirk Gießen war einen kleinen Ticken besser.
 
Bild 3: Eigentlich wollte man nur zum Spaß anreisen, allerdings merkte man schnell, dass man diesmal Chancen hatte auch das ein oder andere Spiel zu gewinnen und somit stand die Abwehr wie ein eins.
 
Bild 4: Beim Beach wurde Platz eins noch heftiger umkämpft, doch am Ende reichen auch die Tore von Silas Schneider nicht und man endet auf dem 2ten Platz.
 
Bild 5: Auch die wJB erreichte zwei zweite Plätze und musste sich jedes Mal dem Gegner aus Reichensachsen geschlagen geben.
 
 

Weiterlesen …

04.06.2019 22:10

mJB: Jungs mit starkem Potenzial

Einige dachten vor wenigen Wochen vielleicht, dass Christian Rippl komplett als Trainer aufhören würde, doch bereits da war klar, dass er sich weiterhin im Jugendbereich bei einer Mannschaft engagieren wird. Er bittet ab sofort die männliche B-Jugend zum Tanz mit dem runden Leder.
 
Bereits in der letzten Saison hat er seinen Kollegen Daniel Scheibner begleitet und unterstützt, doch dieser wird nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen, sodass die Trainerfrage bereits frühzeitig geklärt war. Doch wer ist die männliche B-Jugend? Diese Mannschaft besteht aus dem großen Teil der letzten B-Jugend dem Jahrgang 2003 und zusätzlich stoßen noch die starken 2004er hinzu und ermöglichen so eine komplette Saison. Ist man im letzten Durchgang am Tabellenende gelandet, versucht man nun sein Bestes um in der Tabelle mal im oberen Drittel zu landen. Mit Sicherheit ist diese Möglichkeit besser als bisher, doch sind zwar die vorhandenen Spieler recht gut, doch sind immer noch zu wenige Jungs am Werk um den Ball im Tor unterzubringen. „Ein Ausfall von 2-3 Leistungsträger ist nur schwer zu kompensieren. Doch ich möchte die Jungs darauf vorbereiten, mehr zusammenzuspielen und auch die Außenspieler zu nutzen. Außerdem möchte ich im zweiten Teil der Vorbereitung die Abwehr verbessern,“ so der Trainer in der Vorbereitung. Zusätzlich stehen die K’s im Vordergrund, wie Kraft, Kondition und Koordination. Ab September starten die Jungs in der Bezirksliga Gruppe Süd mit Gegnern aus dem Alt-Bezirk Fulda, was eine angenehme Anreise hervorsagt. Nur in der abschließenden Meiister- oder Platzierungsrunde muss man evtl. weitere Wege auf sich nehmen. „Ich denke wir können unter die ersten vier Mannschaften in unserer Gruppe kommen“ (Christian Rippl) Wer jetzt noch sportlich ist und Lust hat, den kann Christian Rippl auch in der B-Jugend noch integrieren. Also Jahrgang 2003/2004 vorbeikommen……
 
 
Trainingszeiten: Mittwoch und Freitag 18.30-20.00 Uhr
 
Bild 1: Bereits nach zwei Jahren ist er aus dem Team nicht mehr wegzudenken und zählt zu den Leistungsträgern, Kilian Groh.
 
Bild 2: Konzentration, Koordination und Kraft in einer Übung verbunden. So wie Darius Schuch müssen alle B-Jugendlichen in der Vorbereitung kämpfen.
 

Weiterlesen …