2019

05.02.2019 21:33

Spielevorschau Wochenende 09.02. - 10.02.2019

Samstag:

15.30 Uhr

wJB

TSG Schlitz - TV Alsfeld

17.30 Uhr

mJB

TSG Schlitz - HSG Vulkan VB

 

Sonntag:

12.30 Uhr

wJD

TV Hersfeld - TSG Schlitz

14.15 Uhr

wJC

TV Idstein - TSG Schlitz

15.00 Uhr

mJC

TV Hersfeld - TSG Schlitz

16.00 Uhr

MA

MSG Bebra/Lispenhausen - TSG Schlitz

 

Weiterlesen …

05.02.2019 21:31

Ergebnisübersicht vom Wochenende 02.02. - 03.02.2019

Senioren:

TSG Schlitz (MA) - TSV Ost-Mosheim II

36:26 (16:15)

 

Jugend:

Hünfelder SV - TSG Schlitz (mJD)

9:26 (6:10)

SV Reichensachsen II - TSG Schlitz (wJB)

20:27 (9:14)

TSG Schlitz (mJC) - HSG Gr.lüder/Hainzell

24:37 (11:16)

TSV Ost-Mosheim II - TSG Schlitz (mJB)

38:16 (20:10)

 

Weiterlesen …

05.02.2019 21:25

wJB: 20:27 (9:14) Auswärtserfolg bei SV Reichensachsen

Am Samstag traf die weibliche Jugend B auf die Vertretung von Reichensachsen. Nachdem man das Hinspiel nur knapp für sich entscheiden konnte ging man motiviert in diese Partie um 2 Punkte nach Schlitz zu holen. Gestützt auf eine starke Abwehr und eine glänzend parierende Anna Otterbein im Tor lag man nach 15 Minuten mit 10:2 Toren in Front. Im Angriff allen voran Celine Trägler konnte man sich immer wieder in gute Abschlusspositionen bringen die auch zu Toren genutzt wurden. Zur Halbzeit führte man verdient mit 9:14 Toren. Unverständlicher Weise kam jetzt eine 10 minütige Schwächephase und Reichensachsen holte Tor um Tor auf und hatte nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit den Vorsprung auf ein Tor verkürzt .Nach einer Auszeit und einigen Umstellungen kamen unsere Mädels wieder besser ins Spiel zurück und siegten am Ende verdient mit 27:20 Toren-
 
Für Schlitz waren am Ball: Anna Otterbein(Tor), Alija Seferagic, Rieke Völzke, Celine Eckhardt, Vivien Misof, Mara Bambach (1), Jule Völzke (1), Celina Petsch (5), Jessica Reider (3), Sina Boß (2), Tara Sitzmann (4), Celine Trägler (11), Anika Feldmann, Anna Jordan
 
 
 

Weiterlesen …

05.02.2019 21:22

mJC: TSG Schlitz – HSG Großenlüder/Hainzell 24:37 (11:16)

Leider wurde eine deutlich bessere Leistung als im Hinspiel, am Ende nicht belohnt. Gegen den Tabellenführer aus Großenlüder gab es eine 24:37 Niederlage.
 
Nachdem im Hinspiel die TSG Schlitz von der Spielgemeinschaft bereits zur Pause überrannt wurde, sah es am vergangenen Samstag bis zur Pause deutlich besser aus. In den ersten 25 Minuten sah man ein ausgeglichenes Spiel und gerade im Angriff konnten die Burgenstädter ihr Spiel ruhiger und konzentrierter gestalten, sodass nicht nach jedem zweiten Pass ein Wurf auf das Tor erfolgte und somit wurde nicht nur Zeit von der Uhr sondern auch den Gästen Zeit zum Angreifen genommen. Neben dem besser strukturierten Angriff kamen aber auch noch der ungenaue und leicht überhebliche Torabschluss der Gäste hinzu. In der Halbzeitpause verwies der Trainer nochmal auf die einstudierten Spielzüge hin und die bessere Absprache in der Abwehr. Nach der Pause legten die Gäste einen kurzen Zwischensprint ein und bauten die Führung auf 19:13 aus. Doch die Motivation durch die Zuschauer kam prombt und die Schützlinge von Michael Hanak drehten ebenfalls nochmal auf und kamen in Minute 38 bis auf 20:24 wieder ran. Da noch viel Zeit blieb um diese vier Tore aufzuholen, gaben alle die es mit den Schlitzern hielten nochmal richtig Gas. Doch in den nun folgenden Minuten geschah etwas, was man sich auch eine Woche später nicht erklären kann. Schlitz kam nur noch auf 4 Tore, wo hingegen in der Abwehr kein Zugriff mehr erfolgte und die Gäste noch über 10 Tore warfen. Leider trübten diese letzten 10 Minuten etwas die restliche Spielzeit! Trotzdem bleibt es dabei, Kopf hoch und weiter kämpfen für einen Platz in der abschließenden Meisterrunde! Arbeiten an der Abwehr sollten im Vordergrund stehen, um damit aus der Sicherheit in den Angriff zu starten!
 
Nächstes Spiel: Sonntag, den 10.02.2019 um 15 Uhr in Hersfeld!
 
Für Schlitz waren am Ball: Darius Weber, Ferdinand Voland (beide Tor), Darius Schuch (9), Blaise Mundele (8), Jannes Schramm (3), Samuel Soloviev (3), Julian Schmidt (1), Niklas Obenhack, Timo Völler, Pius Schneider, Mohammad Haj Sulaiman.
 
 

Weiterlesen …

05.02.2019 21:17

Herren: Erfolgreicher Rückrundenstart – 36:26 Heimerfolg

Am vergangenen Samstag hieß es endlich wieder Heimspielzeit für die Herrenmannschaft der Abteilung Handball. Zu Gast war der Tabellenletzte aus Ost-Mosheim, der dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei mit 36:26 (16:15) bezwungen werden konnte.
 
Das ein Tabellenletzter nicht immer einfach zu bespielen ist, sollte den Spielern eigentlich bewusst sein. Trotzdem wurde vor Beginn der Fokus nochmal ganz klar auf das eigene Defensivverhalten bzw. das schnelle Umschaltspiel hingewiesen. Den besseren Beginn erwischten dann auch die Hausherren, da sie die Vorgaben zum größten Teil gut und konsequent umsetzten. Die Abwehr agierte meistens vorausschauend, konnte einige Ballgewinne verzeichnen und diese mit viel Übersicht zum Mitspieler bringen, der dann meistens „einfaches Spiel“ hatte, dies in etwas Zählbares umzumünzen. Auch im normalen Positionsangriff wurden einige Varianten erfolgreich durchgespielt oder endeten in eigenen Strafwürfen. Kontinuierlich setze sich die TSG vom Gegner ab, sodass nach 15 gespielten Minuten eine deutliche 10:4 Führung an der Anzeigetafel zu erkennen war. Danach war es mit der Herrlichkeit aber vorbei. Durch ein doppelte Unterzahlsituation verloren die Jungs der TSG in der Folge den Spielfaden. Die Abwehr zeigte ungewohnte Lücken, die der Tabellenletzte konsequent nutzen konnte. Da auch im Angriff der Wurm steckte, schmolz der Vorsprung zusehends. Mit viel Kampf und Krampf retten man einen knappen 16:15 Vorsprung in die Pause.
 
Hauptthema war das Abwehrverhalten ab Minute 16, da man den Gegner ab diesen Zeitpunkt wieder aufgebaut und ins Spiel hatte kommen lassen. Den Jungs wurde klar gemacht, dass man in bestimmten Situationen auch einmal mit Köpfchen spielen musste, um den Gegner z.B. in ausweglose Situationen zu bringen.
 
 
Mit Beginn der zweiten Halbzeit verbesserte sich das Angriffsspiel wieder. Es wurde konsequenter agiert, sodass einige einfache Torerfolge erzielt werden konnten. Auch der Umstand, dass man im Wechsel mit dem Gegner immer wieder in Über- und Unterzahl agierte, machte sich diesmal wenig negativ bemerkbar. Relativ schnell zog die TSG über 18:15 auf 21:16 davon und konnte in den weiteren Minuten diesen 5-Tore Vorsprung beibehalten. Ab Minute 45 legten die Jungs der TSG nochmals einen Zwischensprint ein. Basis hierfür war eine bärenstarke Phase des Schlitzer Torhüters, der in fünf Minuten gerade einmal einen Gegentreffer zuließ. Im Gegenzug liefen die Spieler wieder vermehrt die erste und zweite Welle, zeigten einige Varianten oder den einen oder andren No-Look-Pass zum Mitspieler. Ehe der Gast sich versah lag dieser in Minute 50 nun mit 31:21 im Hintertreffen. Auch in den verbleibenden Spielminuten zeigten die Schlitzer Jungs eine konzentrierte Leistung, sodass auch Spieler der „zweiten Garde“ problemlos eingesetzt und teilweise zu eigenen Torerfolgen kamen. Am Ende hieß es relativ deutlich 36:26 (16:15) aus Schlitzer Sicht. Trotzdem muss für die nächsten Aufgaben eine Leistungssteigerung her, damit diese Spiele erfolgreich gestaltet werden können.
 
Es spielten: J. Zeidler, T. Kessler (beide Tor); T. Ernst (5), R. Seidel (2), D. Matis (12/6), J. Shores (2), M. Zeidler, F. Suppes (1), T. Shores (6), J. Langstein (4), M. Hanak (1), S. Weickert (2), T. Weber und C. Landgraf (1).
 

Weiterlesen …

05.02.2019 21:11

mJB: TSV Ost-Mosheim – TSG Schlitz 38:16 (20:10)

Leider entsprach das schlußendliche Ergebniss nicht ganz dem Spielverlauf und trübt etwas die gute Einstellung des Schlitzer Teams. Die mJB verlor am Ende deutlich gegen den Tabellenführer mit 38:16 (20:10).
 
Auch wenn der ein oder andere sagen wird, dass 38 Gegentreffer doch sehr viel sind, kann man diesmal die Einstellung besonders loben. Zumindest in den ersten 25 Minuten machten die Jungs fast alles wie angesprochen, leider wurden die toll herausgespielten Angriffe nicht so oft im Tor untergebracht. So konnte der gut aufgelegte gegnerische Torwart sehr oft die zweite Welle bzw. Tempogegenstoß einleiten. Doch nach einer Auszeit konnten die Jungs auch diese Situationen besser meistern. In der ersten Halbzeit konnten alle eingesetzten Spieler mindestens einmal auf das Tor werfen. Die Last ein Tor werfen zu müssen wurde auf mehrere Schultern verteilt und auch das agieren mit 2 Kreisläufern erwies sich oft als gute Wahl. In der zweiten Hälfte verfiel man dann wieder in das alte Muster, wo man nach zwei Pässen bereits den Abschluß suchte, egal ob sinnvoll oder nicht! Auch hier musste der Vertretungstrainer wieder korrigieren. Ahmad Attiqi, der kurzfristig für Geronimo Liehr eingesprungen ist, machte seinen Job im Tor der Schlitzer gut und konnte überzeugen.
Gegen Ende der Partie fehlte den Burgenstädter dann aber die Kraft und man merkte die schwächeren Voraussetzungen direkt auch in der Tordifferenz. Am Ende verlor man das Spiel wie erwartet, allerdings nicht mit den von den Gastgebern gewünschten 40-50 Gegentreffern.
 
„Ich seh da einiges an Potenzial und der neuen Saison in der mJB mit einem guten Gefühl entgegen!“ so Christian Rippl nach dem Spiel.
 
Nächstes Spiel: Samstag, den 09.02.2019 um 17.30 Uhr in Schlitz
 
Für Schlitz waren am Ball: Ahmad Attiqi (Tor), Maxim Diel (3), Blaise Mundele (1), Darius Schuch (6), Kilian Groh (6), Silas Schneider, Javid Salehi, Mika Claaßen, Tim Claaßen, Jannes Schramm, Samuel Soloviev, Silas Schneider.
 
  
 

Weiterlesen …

29.01.2019 22:18

Spielevorschau Wochenende 02.02. - 03.02.2019

Samstag:

15.00 Uhr

mJD

Hünfelder SV - TSG Schlitz

16.00 Uhr

wJB

SV Reichensachsen II - TSG Schlitz

17.30 Uhr

mJC

TSG Schlitz - HSG Gr.lüder/Hainzell

19.30 Uhr

MA

TSG Schlitz - TSV Ost-Mosheim II

 

Sonntag:

14.30 Uhr

mJB

TSV Ost-Mosheim II - TSG Schlitz

 

Weiterlesen …

29.01.2019 22:16

Ergebnisübersicht vom Wochenende 26.01. - 27.01.2019

Senioren:

---keine Spiele---

 

Jugend:

HSG Vulkan VB - TSG Schlitz (mJD)

13:21 (8:8)

HSG Vulkan VB - TSG Schlitz (mJC)

31:35 (13:19)

TSG Schlitz (wJC) - HSG Baunatal

26:35 (9:16)

TSG Schlitz (wJB) - TSV Grebenhain

22:17 (9:8)

HSG Gr.lüder/Hainzell - TSG Schlitz (mJE)

65:36 (13:9)

HSG Datterode/Rhörda/Sontra - TSG Schlitz (mJB)

32:20 (17:9)

HSG Gr.lüder/Hainzell - TSG Schlitz (wJD)

27:12 (13:8)

 

Weiterlesen …

29.01.2019 22:14

Schule: Aktionstag an der IGS

Wie bereits seit sechs Jahren an der Grundschule, kann die Abteilung Handball einen weiteren Schritt in der Zusammenarbeit mit den ansässigen Schulen gehen und auch an der Gesamtschule einen Aktionstag fest installieren. Zum zweiten Mal fand am 23. Januar der Handballaktionstag in den 5ten Klassen statt. An diesem Mittwochmorgen durften 4 Klassen des Jahrgangs 5 in jeweils 2 Stunden den tollen Handballsport kennenlernen. „Wo wir im Jahrgang 2 noch spielerisch an die Sache rangehen, können wir bei den älteren Schülern schon die ein oder andere taktische Übung machen,“ so Christian Rippl der Organisator von der TSG. Nach dem Aufwärmspiel ging es an viele koordinative Übungen mit dem Ball, prellen und passen standen anschließend auf dem Programm. Bevor das Abschlußspiel die Kinder begeisterte, waren noch Wurfübungen der Bestandteil des Aktionstag. Die meisten der Kinder zeigten nach den 2 Stunden eindeutig, dass diese zu wenig waren. Genau aus diesem Grund hatten die anwesenden Trainer einen guten Tipp und verteilten die Trainingszeiten der Abteilung Handball. Ein Dank an dieser Stelle, an die gute Zusammenarbeit mit der Schule und an Wolfgang Kunstmann und Daniel Matis, die sich für die Durchführung verantwortlich zeigten.

 

 

Weiterlesen …

29.01.2019 22:10

wJC: 35:26 Niederlage gegen HSG Baunatal

Am Samstag gastierte die Mädels der HSG Baunatal in Schlitz, eigentlich ein Gegner auf Augenhöhe aus dem Mittelfeld der Oberliga Nord. Leider musste unser Team Grippebedingt auf Jessica Reider die im Hinspiel noch 15 Tore erzielte verzichten und auch Sina Boß ging stark Grippegeschwächt in die Partie. Unsere Mädels kamen nur schwer ins Spiel, zudem kam noch Wurf Pech (3 Pfostentreffer)hinzu so dass man bereits nach 8 Spielminuten mit 0: 5 in Rückstand geriet. Erst jetzt kam die Mannschaft besser ins Spiel und konnte es ausgeglichen gestalten, dennoch lag man zur Pause mit 9: 16 Toren zurück.
 
In der zweiten Spielhälfte zeigte unser Team das sie in dieser Spielklasse durchaus mithalten können. Celina Petsch konnte sich immer wieder durchsetzen und erwies sich als sichere Werferin, in der Abwehr kämpfte man aufopferungsvoll um jeden Ball, am Ende ging das Match leider aufgrund der schwachen Anfangsphase mit 35 : 26 Toren verloren.
 
Schlitz spielte mit: Alija Seferagic (Tor), Rieke Völzke (1), Jule Völzke (3), Angelina Penno , Sina Boß (6), Mara Bambach (3), Vivien Misof (2), Helena Malangre (2), Wiebke Czerwinka, Celina Petsch (9)
 
 

Weiterlesen …