2019

11.06.2019 22:01

Datterode: Schlitzer Jugend übt Teamzusammenhalt

(RC) 50 Tage nach Ostern ist es nun schon lange Tradition, dass ein Teil der Schlitzer Handballer den Weg auf das Pfingstturnier nach Datterode findet. Diesmal räumten die Kids mit 1einem 1ten Platz und 4 2ten Plätzen richtig ab.
 
Bereits am Freitagmorgen wurde die ersten Unterkünfte in das beschauliche Datterode gebracht, denn die begleitenden Eltern wollten gerne im Wohnwagen übernachten. Gegen 18 Uhr gelangten dann auch die Spieler am Zielort an. Aufbau und ein großes Barbecue beherrschten den ersten Teil des Abends. Als die wJB an der Pfingstolympiade teilnahm, konnten die Jungs schonmal Würstchen und gefühlt 20 Salate probieren, denn nach 18 Jahren Pfingstturnier steigen auch die Anforderungen etwas. Nach dem Essen hieß es eng zusammenzurücken, denn ein Sturm zog auf und der mitgeführte Regen sollte die unter 2 Pavillions geschützten Spieler nicht erreichen. Auch der Stimmung brachte das schlechte Wetter keinen Abbruch, denn die Scheibner Brüder sorgten bei den Jungs mit den Gesangeskünste für eine gute Vorbereitung auf den restlichen Abend. Anschließend wurden die Tanzbeine geschwungen und nicht nur der beste Schlitzer Tänzer gekürt, sondern Vitus wurde zum besten Tänzer des Handballbezirkes gewählt. Am Samstag nach einer kurzen und lauten Nacht hieß es dann endlich Handball spielen. Am Rasen kämpfte die mJC gegen die Jugendmannschaft der MT Melsungen und der HSG Datterode/Rhörda in Hin und Rückspiel um den ersten Platz. Bereits in der ersten Partie fegten Samuel und Blaise in toller Kombination über den Platz. Alle Spieler wurden toll ins Spiel eingebunden und selbst die D-Jugendlichen hatten ihre Chance. Nach 2 Siegen über Datterode und einem Sieg über Melsungen standen die Schlitzer als Sieger fest, obwohl sie die letzte Partie noch verloren geben mussten. Zwei Plätze weiter spielten die wJB und mJB den Beachcup Sieger aus. Wobei die Mädels sich in einem sehr harten Spiel ganz knapp dem SV Reichensachsen im Penalty Schießen geschlagen geben mussten und damit den 2ten Platz eroberten. Bei den Jungs war es noch knapper zugegangen. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber zeigte besonders Kilian Groh, der als zweiter Torwart einsprang in Zusammenarbeit mit Darius Schuch eine sensationelle Partie. Beim Beachhandball werden die Torhüter mit in den Angriff genommen, da Torwarttore doppelt zählen und dort dann immer wieder gegen den zweiten ausgewechselt. Somit hatten die Kids einen richtigen Torwart Geronimo Liehr aufgestellt und dazu noch einen Torwart, der vorne viele Tore wirft. Die zweite Partie ging deutlich gewonnen für die Schlitzer zu Ende. Gegen die JSG Rechtenbach, Spiel 3 spielten die Jungs in Halbzeit eins am obersten Limit und gewannen diese, doch die Halbzeit zwei ging verloren, sodass es beim Beachhandball ein Penalty-Werfen um den Sieg gibt. Nach 6 Schützen stand es immer noch Unentschieden, doch den 7ten Schützen der Gegner konnte Geronimo Liehr im Tor entschärfen und damit siegten die Burgenstädter in einem tollen Spiel hochverdient. Jetzt noch ein Sieg und die Schlitzer sollten den ersten Platz erzielen, doch gegen Wanfried wurde eine Halbzeit verloren, eine gewonnen und am Ende entschied der Penalty-Wurf sich für den VFL Wanfried. Bei drei Mannschaften mit der gleichen Punktzahl entschieden dann die mehr gewonnen Halbzeiten sich für Rechtenbach und Schlitz belegte den 2ten Platz. Nach einem kurzen Abend stand diesmal eine etwas längere und leisere Nacht auf dem Plan. Denn gerade die Mädels hatten noch was zurecht zu rücken und wollten den ersten Platz belegen. Doch wieder stand nach einem spannenden Spiel der SV Reichensachsen im Weg und am Ende nur der zweite Platz. Bei der mJB sah man bereits gegen Datterode eine tolle Kombination und ein tolles Zusammenspiel, alle Spieler kamen zu ihren Chancen und gerade in der Abwehr war die Absprache deutlich besser als in der letzten Saison. Sowohl gegen Datterode, als auch gegen Wanfried, die man in der kommenden Saison evtl. auch nochmal wieder sieht gab es deutliche Siege. Im letzten Spiel gegen die JSG Rechtenbach rettete Geronimo Liehr im Tor alles was ging, allerdings muss noch viel Arbeit getan werden um gegen solche Gegner aus dem Bezirk Gießen komplett bestehen zu können. Bei großer Hitze konnten die Zelte abgebaut und die Heimreise angetreten werden, sodass man glücklich und zufrieden Sonntagabend wieder in Schlitz ankam und sich wieder auf den normalen Handballalltag freut. Ein tolles Wochenende geht leider wieder zu schnell zu Ende.
 
Bild 1: Auch auf ungewohntem Untergrund, wurde um jeden Ball gekämpft. Julian Schmidt bearbeitet hier seinen Gegner von der MT Melsungen. Die mJC besiegte den Nachwuchs des Bundesligisten deutlich.  
 
Bild 2: Das Team der neuen Saison komplett in Datterode, bei beiden Turnieren sprang Platz zwei heraus und nur die JSG Rechtenbach aus dem Bezirk Gießen war einen kleinen Ticken besser.
 
Bild 3: Eigentlich wollte man nur zum Spaß anreisen, allerdings merkte man schnell, dass man diesmal Chancen hatte auch das ein oder andere Spiel zu gewinnen und somit stand die Abwehr wie ein eins.
 
Bild 4: Beim Beach wurde Platz eins noch heftiger umkämpft, doch am Ende reichen auch die Tore von Silas Schneider nicht und man endet auf dem 2ten Platz.
 
Bild 5: Auch die wJB erreichte zwei zweite Plätze und musste sich jedes Mal dem Gegner aus Reichensachsen geschlagen geben.
 
 

Weiterlesen …

04.06.2019 22:10

mJB: Jungs mit starkem Potenzial

Einige dachten vor wenigen Wochen vielleicht, dass Christian Rippl komplett als Trainer aufhören würde, doch bereits da war klar, dass er sich weiterhin im Jugendbereich bei einer Mannschaft engagieren wird. Er bittet ab sofort die männliche B-Jugend zum Tanz mit dem runden Leder.
 
Bereits in der letzten Saison hat er seinen Kollegen Daniel Scheibner begleitet und unterstützt, doch dieser wird nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen, sodass die Trainerfrage bereits frühzeitig geklärt war. Doch wer ist die männliche B-Jugend? Diese Mannschaft besteht aus dem großen Teil der letzten B-Jugend dem Jahrgang 2003 und zusätzlich stoßen noch die starken 2004er hinzu und ermöglichen so eine komplette Saison. Ist man im letzten Durchgang am Tabellenende gelandet, versucht man nun sein Bestes um in der Tabelle mal im oberen Drittel zu landen. Mit Sicherheit ist diese Möglichkeit besser als bisher, doch sind zwar die vorhandenen Spieler recht gut, doch sind immer noch zu wenige Jungs am Werk um den Ball im Tor unterzubringen. „Ein Ausfall von 2-3 Leistungsträger ist nur schwer zu kompensieren. Doch ich möchte die Jungs darauf vorbereiten, mehr zusammenzuspielen und auch die Außenspieler zu nutzen. Außerdem möchte ich im zweiten Teil der Vorbereitung die Abwehr verbessern,“ so der Trainer in der Vorbereitung. Zusätzlich stehen die K’s im Vordergrund, wie Kraft, Kondition und Koordination. Ab September starten die Jungs in der Bezirksliga Gruppe Süd mit Gegnern aus dem Alt-Bezirk Fulda, was eine angenehme Anreise hervorsagt. Nur in der abschließenden Meiister- oder Platzierungsrunde muss man evtl. weitere Wege auf sich nehmen. „Ich denke wir können unter die ersten vier Mannschaften in unserer Gruppe kommen“ (Christian Rippl) Wer jetzt noch sportlich ist und Lust hat, den kann Christian Rippl auch in der B-Jugend noch integrieren. Also Jahrgang 2003/2004 vorbeikommen……
 
 
Trainingszeiten: Mittwoch und Freitag 18.30-20.00 Uhr
 
Bild 1: Bereits nach zwei Jahren ist er aus dem Team nicht mehr wegzudenken und zählt zu den Leistungsträgern, Kilian Groh.
 
Bild 2: Konzentration, Koordination und Kraft in einer Übung verbunden. So wie Darius Schuch müssen alle B-Jugendlichen in der Vorbereitung kämpfen.
 

Weiterlesen …

04.06.2019 22:05

wJB: Geniale Mädchenclique

Auch in der neuen Saison wird wieder eine weibliche B-Jugend an den Start gehen, doch diesmal sind die meisten der Mädchen auch wirklich im Jahrgang der B-Jugend beheimatet. Nach dem Jahr der wJC in der Oberliga und der knapp besetzten wJB wollen die Mädels richtig durchstarten.
 
Bereits im April rückte die neue Saison in den Fokus, als es hieß sich auch in der B-Jugend für die Oberliga zu qualifizieren. Doch nach Spielen gegen Hersfeld, Reichensachsen und Kirchhof, musste der Traum bereits in Runde eins beendet werden. Doch trotzdem will man nichts dem Zufall überlassen, denn auch in der Bezirksoberliga warten starke Gegner auf die Truppe von Joachim Bambach. Dieser trainiert mit seinen Spielerinnen bereits dreimal die Woche, wo er zweimal handballerisch an die Sache rangeht und in der dritten Einheit stehen Dinge wie Koordination, Athletik und Kraft auf dem Programm. Die wJB zählte damals bereits im E-Jugendbereich zu den Favoritinnen und wird dies auch bis in den A-Jugendbereich aufrecht halten. In der Saison 2019/20 scheint es mit 12 Teams auch eine sehr gute Spielrunde geben, in der es in jedem Spiel um den Sieg und die Tabellenspitze geht. Denn trotz einer Oberligasaison mit nur 2 Siegen und einer B-Jugendrunde mit einem dritten Platz, will man wieder ganz oben angreifen und hat auch das Potenzial dazu. Der eingeschworene Haufen, der über Jahre schon zusammensteht und um Tore kämpft, hat auch neben dem Spielfeld viel miteinander zu tun. Die Mädchen sind immer gut drauf und unterstützen auch schon in sämtlichen Bereichen (Trainer, Schiedsrichter, Zeitnehmer) die Abteilungsarbeit. Aus dieser B-Jugend soll irgendwann mal wieder eine Damenmannschaft in Schlitz aufgebaut werden. Deswegen heißt es weiter an den handballerischen Fähigkeiten zu arbeiten und auszubauen. Deswegen wünschen wir der weiblichen B-Jugend alles Gute für die neue Saison.
 
Haupttrainingszeiten: Dienstag und Freitag von 18.30 – 20.00 Uhr
 
 

Weiterlesen …

04.06.2019 21:58

#TSGonTour

(RC) Nach der eigenen Saison ist es Tradition, dass die Handballer der TSG Schlitz ein Spiel der Handball-Bundesliga besuchen. Nachdem man im letzten Jahr mit einem Bus nach Mannheim gestartet war, setzten sich diesmal sogar zwei Busse in Richtung Wetzlar in Bewegung. Am Mittwoch vor dem Feiertag erlebten 100 Burgenstädter das letzte Heimspiel der HSG Wetzlar gegen den TVB Stuttgart. Aus allen Bereichen der Schlitzer Handballer waren Menschen gekommen, um mit nach Wetzlar zu fahren. Da man dort recht früh angekommen war, konnten nicht nur gute Stehplätze gesichert, sondern auch das Warmmachen der Mannschaften beobachtet werden. Das Spiel welches um 20.30 Uhr angeworfen wurde, war eher in den mittleren Regionen angesiedelt. Doch genau dies machte es auch wieder so spannend, vom Anfang bis zum Ende. Ein offener Schlagabtausch eröffnete sich, wobei die angereisten Schlitzer ein spannendes Spiel erlebten, egal auf welcher Seite man stand. Zwar konnte das Spiel nicht mit dem letzten Jahr mithalten, wo man noch den Kampf um die Meisterschaft beobachten konnte, trotzdem waren alle hochzufrieden ein wirklich eng umkämpftes Spiel in naher Entfernung von zu Hause gesehen zu haben. Wie geplant kam man gegen Mitternacht wieder in Schlitz an. Ein toller Ausflug, der auch nächstes Jahr wieder auf der Tagesordnung stehen sollte, ging damit zu Ende. Wieder einmal haben die Handballer bewiesen was eine sog. Handballerfamilie ausmacht. Man steht zusammen, man reist zusammen und das aus allen Bereichen/ Mannschaften dieser tollen Abteilung. Wer jetzt Lust hat dieser Handballfamilie anzugehören, sollte sich die Trainingszeiten anschauen und in der entsprechenden Zeit vorbeischauen.

 

 

Bild 1: Die Brüder Lennard (links) und Ludger Lorenz vor Beginn der Partie Wetzlar - Stuttgart  

 

Bild 2: Die 100 Schlitzer Zuschauer belagern den Stehplatzblock bei der HSG Wetzlar.

 

Bild 3: Florian Weber (links) traf den Weltmeistertorwart von 2007 Johannes Bitter, der heute beim TVB Stuttgart den Kasten hütet.

 

 

Weiterlesen …

28.05.2019 21:25

wJB & wJC: Schlitzer Mädels beim Sportfest in Hainzell

Am Samstag, den 18.05.19 waren die Mädels der weiblichen C- und B-Jugend beim Rasenturnier anlässlich des Sportfestes in Hainzell am Start. Die C-Jugend gewann ihr erstes Spiel gegen den Gastgeber HSG Großenlüder/Hainzell deutlich mit 19:7 Toren. Auch das zweite Spiel gegen den TV Hersfeld ging mit 17:6 deutlich an die Schlitzer Mädels und man erreichte damit den Turniersieg.
 
Auch die B Jugend gestaltete das Turnier mit einem 12:12 gegen Flieden/Neuhof und einem 13:8 Sieg gegen Großenlüder/Hainzell erfolgreich und konnte ebenfalls den ersten Platz belegen.
 
Das schöne Wetter und das spielen auf Rasen hob deutlich die Laune der Mädels und es wurde wieder mit viel Spaß am Handball gespielt! Ein Dankeschön nochmals an Mariana und Vladan für die Betreuung an diesem Tag.
 
 
 
 

Weiterlesen …

21.05.2019 22:37

Neue Saison kann im Jugendbereich kommen

Nachdem unsere Herrenmannschaft erst vor Kurzem die Saison beendet haben und sich die Pause wahrlich verdient haben, steht bei den Jugendlichen seit Anfang Mai wieder die Vorbereitung auf dem Spielplan. Auch für die neue Saison können die Schlitzer Handballer wieder einige Mannschaften melden. Durch ständige Arbeit und gute Zusammenarbeit mit den Schlitzer Schulen finden immer wieder Kinder den Weg zu den Handballern in die Halle. In den kommenden Wochen wollen wir euch die Mannschaften mal vorstellen und würden uns natürlich freuen, wenn ihr in die Halle kommt und den Handballsport erlernt. Gerne kann auch mal kurz reingeschnuppert werden um zu testen, ob Handball was für die Kinder ist. Neben den ältesten Jugendmannschaften der weiblichen und männlichen B-Jugend, gehen bei beiden Geschlechtern auch noch eine C-, eine D- und eine E-Jugend an den Start. Bei gutem Zustrom steht bei der mJD sogar eine zweite Mannschaft auf dem Plan. Außerdem starten die jüngsten Handballer wieder als F-Jugend in die Saison. Glücklich können die Handballer sich schätzen für jede Mannschaft auch Trainer gefunden zu haben. Darüber sind wir furchtbar stolz, dass die Kids nicht nur kommen, sondern auch was beigebracht bekommen. Wir wünschen allen Teams viel Erfolg und würden gerne Neulinge in der Halle begrüßen. Nächste Woche starten wir mit der mJB und der wJB in die Vorstellungsrunde.

 

 

Weiterlesen …

21.05.2019 22:28

Moses unterstützt die Sportler der TSG

Eine kleine Überraschung konnten wir vor Kurzem erleben, als uns Dieter Mohr - besser in Schlitz bekannt als Moses - anlässlich seines Geburtstag einen Ball überreichte. Dafür sagt die Abteilung herzlichen Dank. Leider konnten wir kein Bild von der Übergabe machen, deswegen auf diesem Wege ganz herzlichen Dank!

 

Weiterlesen …

21.05.2019 22:25

Herren: Sponsoren

Auch in dieser Woche wollen die Handball-Herren nochmal Danke sagen.
 
Diesmal soll der Dank an unsere Sponsoren gehen, ohne die ein Spielbetrieb zwar möglich aber nicht ganz so schön wäre. Ob es Trikots sind, die zum Spielen wichtig sind oder Aufwärm- bzw. Ausgehshirts bis hin zum Stiften einer Kiste Bier, nach einem gewonnen Spiel. Für all diese Annehmlichkeiten müssen immer wieder Firmen gefunden werden, die den Handballsport unterstützen. Gerade im Jugendbereich freuen wir uns über die Unterstützung der Kinder, um ihnen eine breite Abwechslung zu bieten und immer wieder neue Ideen einzubringen. Toll ist auch zu merken, wenn sich die Sponsoren unter die Zuschauer mischen und hier den Ton angeben, u.a. als Trommler. In der Regel stellen wir jeden Sponsor vor, wenn er bei uns aktiv wird. Heute im Bild auch die Sponsoren, die uns auch (nochmal) mit kleinen bis großen Beträgen in der abgelaufenen Saison bei den Herren tätig waren.
 
Deswegen sagen wir Danke, Danke, Danke!
 
 

Weiterlesen …

15.05.2019 21:21

#Dankefans

100 Menschen begaben sich am letzten Spieltag mit 2 Bussen auf den Weg nach Bad Sooden-Allendorf zum Spiel der Herren. Wohlgemerkt sprechen wir hier von der Bezirksliga A und nicht von der Bundesliga. Trotzdem zeigt es den Zusammenhalt der Handballfamilie auf der ganzen Ebene.
 
Bild: Mit ihnen kam noch mehr Schwung in die Bude.
Danke an das Airport Team, die in vielen Fällen die Sticks schwangen
 
Geile Spiele, tolle Menschen und ein super Feeling lassen immer wieder einige Personen zu den Spielen der Schlitzer Handballer strömen. Die TSG Handballer wollen sich einfach mal für die Unterstützung bedanken. Neben den Spielen der 1.Herrenmannschaft sind auch die Jugendspiele immer sehr gut besucht und das lässt uns auch für die Zukunft immer weiter arbeiten und für den tollen Handballsport kämpfen. Leidenschaftlich werden die Fans auch seit dieser Saison von einigen mit Trommeln unterstützt, wo manchmal noch das Taktgefühl fehlt allerdings der gute Wille zählt und das ist einmalig. Danke. Danke. Danke. Besonders hervorzuheben ist, dass auch auswärts die Zuschauer unsere Mannschaften begleiten, allein in Lauterbach war die Gästeecke genauso gefüllt wie die Tribüne der Heimmannschaft. In Neuhof waren, sogar mehr Schlitzer als Einheimische dem Aufruf in die Halle gefolgt. Aber auch in Bebra, Homberg und Großenlüder war man sehr gut vertreten. Deswegen kann man nicht oft genug Danke sagen, auch in der neuen Saison hoffen wir auf eure Unterstützung, die jeden Spieler nach kurzer Eingewöhnung nochmal einige Prozente rauskitzelt. Deswegen auf eine geile neue Saison 2019/10, sagen aller Schlitzer Handballer, Trainer und Vorstand: DANKE
 
Bild: Auch beim letzten Spiel nochmal stark vertreten, die Schlitzer Zuschauer.
Danke für eine herrliche Saison.
 

Weiterlesen …

15.05.2019 21:13

Herren: Saisonfazit 2018-2019

Wieder ist eine Saison vergangen, wieder sind 22 Spiele in der Bezirksliga A gespielt worden, wieder sind die Schlitzer in der Spitzengruppe gelandet, wieder schneiden sie besser ab als in der Vorsaison, doch trotzdem trübt das letzte Saisonspiel wieder ein bisschen die Stimmung. Doch der Reihe nach.
 
Nach einem vierten Platz, da man im letzten Saisonspiel als Verlierer vom Platz ging in der Saison 2017/18, kristallisierte sich in der Vorbereitung wieder eine andere Zielsetzung heraus. Ja man wollte wieder unter den ersten Teams mitspielen und womöglich noch besser abschneiden als im Jahr davor. „Ich hatte mir persönlich Tabellenplatz 2 vorgestellt und eine bessere Hinrunde zu spielen!“ so der Trainer Christian Rippl für sich selbst. Doch dass die Spiele #keineSelbstläufer werden merkte man bereits in den Spielen 2 +3. Gab es zu Beginn bei dem TSV Ost-Mosheim noch einen klaren Sieg, waren diese in den knappen Heimspielen gegen Bebra und Homberg schon nicht mehr so sicher. Bereits in Spiel vier gab es einen 34:32 Niederlage in Wanfried, obwohl man kurz vor Schluß noch mit 2 Toren in Front lag. Eine vermeidbare Niederlage, welche auch nicht aufbauend wirkte, was die nächsten Spiele zeigten. Gegen Großenlüder den Absteiger wurden gerade so mit einem Tor die Punkte in Schlitz gelassen, darauf folgten Niederlagen in Fulda und Rotenburg, sowie ein Unentschieden gegen die HSG Vulkan VB. Der Trainer hatte einiges an der Vorbereitung geändert und trotzdem schienen die Spieler nicht auf der Höhe zu sein. 4 der 6 Niederlagen erlitt man in der Hinrunde. Neue Kräfte, ein Trainingslager und ganz viel taktisches bestimmten die lange Winterpause. Motiviert bis in die Haarspitzen wollte man wieder eine tolle Rückrunde abliefern. Auch die Zuschauer unterstützten uns jetzt auf allen Ebenen, auch bei den Auswärtsspielen. Konsequenz waren 4 Siege zum Auftakt der Rückrunde, bis man in Großenlüder ein ziemlich schlechtes Spiel zeigte, was man am Ende nur ganz knapp zu einem Unentschieden führen konnte. Doch das schien die Initialzündung auszulösen, gegen die starke Fuldaer Vertretung zeigte man ein grandioses Spiel und auch eine Woche später im Derby ließ man Lauterbach keine Chance. Als dann der Tabellenführer in Schlitz auftauchte und nur noch von Schlitz am Meistertitel gehindert werden konnte, war die Halle zum Bersten voll. Schlitz kämpfte, mühte sich und ackerte wie wild, doch zog gegen die Landesligaerfahrenen Spieler am Ende ganz knapp den Kürzeren. Zwei Siege später, sollte es zum Showdown in Bad Sooden-Allendorf kommen, um den 2ten Platz in dieser Liga. Doch ersten kommt es anders und zweitens als man denkt. Denn es wiederholte sich das Drama der letzten Saison und Schlitz verlor das entscheidende letzte Spiel und beendet die Saison auf einem hervorragenden 3ten Tabellenplatz. Ob dieser noch zum Aufstieg reicht, ist noch nicht entschieden, allerdings befanden alle, dass diese junge Truppe eine blendende Saison gespielt und ein wahres Handballfieber in Schlitz ausgelöst hat. Hut ab vor dieser Leistung und soviel verkehrt können wir gar nicht gemacht haben. Jetzt geht es erstmal in die Sommerpause und dann freuen wir uns schon auf eine neue Saison 2019/20.
 
Bild: Für Schlitz waren am Ball: Daniel Matis (135), Sandro Weickert (89),Thorsten Ernst (89),
Jonas Langstein (73), Justin Shores (72), Daniel Weidel (41), Tyler Shores (28), Markus Mehrbrodt (28),
Fabian Suppes (26), Max Zeidler (21), Raphael Seidel (16), Moritz Hujo (12), Michael Hanak (10),
Frederic Scheibner (10), Cedric Landgraf (3), Julius Zeidler (1), Tim Weber (1), Felix Barth (1),
Joshua Gerninghaus (1), Björn Wild (0), Daniel Scheibner (0), Tim Kessler (0), Maximilian Lips (0)
 

Weiterlesen …