2018

06.11.2018 21:39

Herren: Auswärtsniederlage – technische Fehler entscheiden das Spiel

Am vergangenen Samstag trat die Herrenmannschaft der Abteilung Handball bei der zweiten Mannschaft aus Fulda/Petersberg an. In den entscheidenden Phasen dieser Partie erlaubten sich die Jungs zu viele technische Fehler, was am Ende ausschlaggebend für diese Niederlage war.
 
Basierend auf einer stabilen Defensive wollte man mit einer gleichzeitig konzentrierten Angriffsleistung dieses Auswärtsspiel angehen. Das dieses Spiel aber kein Selbstläufer werden würde, war den Beteiligten von Beginn an klar. In der Anfangsphase bekamen die Jungs der TSG aber keinen Zugriff auf das gegnerische Spiel, da sie weder im Abwehr- noch im Angriffsverhalten die Vorgaben in die Tat umsetzten. Logische Folge war, dass bereits in Minute 11, beim Zwischenstand von 3:7, eine Auszeit genommen werden musste, um die Jungs irgendwie in die Spur zu bringen. Der Gastgeber konnte bis hierhin „spielerisch“ nicht glänzen, nutze nur die Gastgeschenke der TSG konsequent. Auch in den weiteren Minuten standen sich die Jungs der TSG oftmals selber im Weg, suchten ihr Glück in unvorbereiteten Abschlüssen oder mussten Würfe nehmen, da das „Zeitspiel“ drohte. Wenigstens verbesserte sich das Abwehrverhalten, sodass der Schlitzer Torhüter einige gegnerische Abschlüsse entschärfen konnte und so die TSG im Spiel hielt. Nach gut 20 Spielminuten kam der Angriff auch endlich besser in Schwung, sodass der Rückstand schrittweise bis auf 9:11 verkürzt werden konnte. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit boten sich aufgrund von gegnerischen Zeitstrafen nun immer wieder Möglichkeiten, das Spiel noch vor Pausenpfiff zu drehen. Aber in dieser Phase agierte man teilweise kopflos, spielte nicht geduldig genug und ließ einige Chance liegen, sodass man mit einem 12:13 Pausenrückstand in die Kabine ging.
 
Positiv anzumerken war bis dato nur, dass man es geschafft hatte nach dem 3:7 bzw. 4:9 wieder zurückzukommen. Das Defensivverhalten musste in Halbzeit zwei bedeutend verbessert und im Angriff sollte weiterhin die erfolgreiche 4:2 Variante beibehalten werden.
 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit bot sich sofort die Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen, da man weiterhin in Überzahl agieren konnte. Aber dem war nicht so, da die Jungs mit den Gedanken wohl noch in der Kabine waren. Nach Ablauf der Überzahl lag man bereits wieder mit 13:17 in Rückstand. Auch in den folgenden Minuten bot sich den anwesenden Zuschauern meist das gleiche Bild auf der Spielfläche. Die Schlitzer Jungs konnten den berühmten Schalter nicht umlegen, ließen immer wieder Möglichkeiten leichtfertig liegen und brachten sich somit um die Chance, das Spiel endlich ausgeglichen zu gestalten. Richtigerweise musste in Minute 46 beim Zwischenstand von 18:23 aus Schlitzer Sicht nochmals die Auszeit herhalten, um die Spieler erneut mit klaren Anweisungen zu füttern. Trotz der eindeutigen Pausenanweisungen wurde das besprochene bis dato nicht umgesetzt. Endlich schienen die Jungs es kapiert zu haben, da durch zwei schnelle Angriffe der Rückstand auf 20:23 verkürzt werden konnte. Das Abwehrverhalten besserte sich zusehends, man forcierte Ballgewinne und schloss diese über einfachste Gegenstöße ab. Lohn hierfür war, dass man in Minute 54 auf 24:25 herankam. Nun sah sich die Heimmannschaft zu einer Auszeit gezwungen, was den Schlitzer Jungs am Ende den Zahn ziehen sollte, da man in den folgenden Angriffen mit der Brechstange agierte. Ehe man sich versah, nahm der Gegner diese Geschenke dankend an und erzielte drei Gegenstoßtore zum 24:28 in Minute 57, was gleichzeitig einer Entscheidung gleichkam. Am Ende trennte man sich mit 25:31 aus Sicht der TSG.
 
Es spielten: M. Lips (Tor); D. Matis (3/1), F. Suppes (1), S. Weickert (7), J. Langstein (1), F. Scheibner (1), M. Zeidler, M. Hanak, D. Weidel (2), M. Hujo (6/2), M. Mehrbrodt (3), T. Weber und C. Landgraf.
 
 
Bild: Männerabwehr einmal in richtig gut, leider zu selten im Spiel der Schlitzer Herren!  
 

Weiterlesen …

06.11.2018 21:33

wJD: JSG Fulda/Petersberg – wJD 13:10 (10:05)

Mit ihrem neuen Trainergespann starteten die Mädchen der weiblichen D-Jugend in die zweite Phase der Saison. Nach einer etwas längeren Pause mussten die Spielerinnen um Wolfgang Kunstmann und Jannes Schramm am vergangenen Samstag in Fulda antreten. Bis auf Aliyah Lenck waren auch alle Mädchen fit und anwesend.
 
Wolfgang Kunstmann, der seinen wohlverdienten Ruhestand nun u.a. in den Sporthallen der Nation verbringen möchte, hatte in seinen ersten Trainingseinheiten viel Wert auf die Abwehr gelegt. Dies sollte in den ersten 20 Minuten noch nicht so gelingen gegen die JSG Fulda/Petersberg. Recht zügig lagen die Mädchen, bei eigenen 5 Treffern mit 10:5 im Hintertreffen und mussten sich danach erst einmal in der Halbzeitpause neu kalibrieren. Doch die zweite Phase des Spiels sah doch gar nicht so schlecht aus. Die Mädels rannten und kämpften was das Zeug hielt und gerade in der Abwehr war zu sehen, dass man dazu gelernt hatte. Den Gastgebern sollten in dieser Halbzeit nur noch 3(!) Tore gelingen. Allerdings war die Aufholjagd der Burgenstädterinnen zu spät gestartet und so konnte auch diese 13:10 Niederlage nicht verhindert werden. Trotzdem lassen die Abwehr aus Halbzeit zwei und die Tatsache, dass sich fast alle Mädchen in die Torschützenliste eingetragen haben auf einen besseren Saisonverlauf hoffen. Wir wünschen dem Trainerteam und den Spielerinnen weiterhin viel Erfolg. Ihr macht das ganz toll, einfach dranbleiben!
 
Nächstes Spiel: Sonntag, den 11.11.2018 um 14.30 Uhr in Schlitz!
 
Sichtungsturnier: Samstag, den 10.11.2018 um 8.30 Uhr in Hünfeld!
 
Für Schlitz waren am Ball: Nele Schmitt (Tor), Janne Schramm (3), Laura Kreutzer (2), Jennifer Reider (2), Leni Otterbein (2), Marie Lerner, Sophie Stöppler, Lilli Salzmann.
 
 
Bild: Die Mädels der wJD hören gespannt ihrem neuen Trainer zu, allerdings suchen wir noch Mädchen der Jahrgänge 2006/2007 und 2008. Mittwoch/Freitag um 17 Uhr ist Training!  
 

Weiterlesen …

06.11.2018 21:29

mJC: Rückschlag im fünften Saisonspiel...

Nachdem die Jungs der Männlichen C-Jugend stark in die Saison gestartet sind und bis dato ungeschlagen an der Tabellenspitze standen, mussten diese nun auswärts in Großenlüder spielen, ein Gegner auf Augenhöhe.
 
Direkt zu Beginn waren die Schlitzer nicht ganz bei der Sache. Sowohl unsichere, als auch ungenaue Pässe, sowie eine nicht konsequente Abwehr und zu schnelle Abschlüsse im Angriff sorgten dafür, dass sich Großenlüder bis zur 20. Minute mit 6 Toren absetzen konnte. "Was ab danach passiert ist, hab ich bis dato noch nicht erlebt und bin stolz auf die Umsetzung der Situation", sagt Trainer Michael Hanak. Es folgen vier Zwei Minuten Strafen in weniger als 30 Sekunden für die Schlitzer. Nur noch zwei Spieler und der Torwart standen auf der Platte und schafften es in der schwierigen Situation nur zwei Tore zu kassieren.
 
Mit 9:17 ging es in die Halbzeit.
 
Nach der Halbzeit waren sich Spieler und Trainer bewusst, dass das Spiel nur noch schwer gedreht werden konnte. Man versucht direkt zu Beginn mit schnellem Handball den Gegner aus der Ruhe zu bringen, was jedoch nicht gelang. Mit einem 37:25 verabschiedeten sich die Schlitzer Jungs aus Großenlüder und von der Tabellenspitze.
 
Als nächsten Gegner empfangen die Burgenstädter am Sonntag um 16.30 Uhr den TV Hersfeld.
 
Für Schlitz waren am Ball: Darius Weber (Tor), Blaise Mundele (11), Jannes Schramm (4), Darius Schuch (3), Samuel Soloviev (3), Pius Schneider (2), Tim Claaßen (2), Niklas Obenhack, Timo Völler.
 

Weiterlesen …

06.11.2018 21:22

wJB: Celina trifft in letzter Sekunde

Am Samstag trafen unsere Mädels der weiblichen B – Jugend auf den Tabellenführer aus Fulda .Nachdem man  im letzten Spiel gegen Kirchhof eine Niederlage hinnehmen musste wollte man mit einem Sieg den Anschluss zur Tabellenspitze halten. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel mit ständig wechselnder Führung. Die Abwehr um die stark spielende Anna Otterbein im Tor ließ nur wenig zu, aber im Angriff wurden die sich bietenden Möglichkeiten oft nicht konsequent genutzt so das man zur Halbzeit nur mit 10:9 in Führung lag. Im zweiten Spielabschnitt ging es genauso weiter. Schlitz spielte überlegen konnte aber seine Chancen nicht nutzen und Fulda gelang 4 Minuten vor Schluss erstmals eine 2 Tore Führung. Jetzt wechselte man in eine Offensive Deckung um schnell in Ballbesitz zu kommen, was auch gelang, durch  zwei Treffer von Jessica konnte man 30 Sekunden vor Schluss ausgleichen. Fulda nahm jetzt eine Auszeit um mit dem letzten Angriff noch den Siegtreffer zu erzielen verspielten aber den Ball so dass unsere Mädels ihrerseits noch zu einer Chance kommen konnten. In der letzten Sekunde bekamen die Schlitzerinnen noch einen Freiwurf zugesprochen der direkt geworfen werden musste. Celina sollte werfen und erzielte mit einem tollen Wurf direkt in den Torwinkel den viel umjubelten Siegtreffer.

 

Schlitz spielte mit : Anna Otterbein, Alex Baierbach (beide Tor), Vivien Misof, Anna Jordan, Jule Völzke, Rieke Völzke, Anika Feldmann (1), Mara Bambach, Celine Eckhardt, Celina Petsch (2), Tara Sitzmann (3),Celine Trägler (6), Jessica Reider (6).

 

Bild: Erleichtert und gut gelaunt geniessen die Spielerinnen ihren Sieg auf der Tribüne

Weiterlesen …

31.10.2018 20:51

Spielevorschau Wochenende 02.11. - 04.11.2018

Aufgrund des Badmintonturnieres in der Schlitzer Dreifelderhalle müssen alle Teams der Handballer auswärts antreten. Dabei kommt es bereits am Samstag zu einem Novum.  In der Fuldaer Gellingshalle kommt es dann dreimal hintereinander zu der Partie Fulda/Petersberg gegen die TSG Schlitz. Das Ganze eröffnet die wJD um 16.00 Uhr, dann folgt die wJB um 17.45 Uhr und die Männer machen den Abschluß zu gewohnter Zeit um 19.30 Uhr. Außerdem kommt es am Sonntag zu zwei Spitzenspielen in der mJD empfängt der Tabellenführer TV Hersfeld um 11 Uhr den zweiten aus Schlitz und um 15 Uhr ist der Tabellenführer der mJC aus Schlitz zu Gast beim Zweiten in Großenlüder. Da die Auswärtsspiele relativ nah diesmal sind, hoffen die Burgenstädter in allen Fällen auf eine hohe Zuschauerbeteiligung aus dem Schlitzerland! 

 

Samstag:

16.00 Uhr

wJD

JSG FD/Petersberg - TSG Schlitz

17.45 Uhr

wJB

JSG FD/Petersberg - TSG Schlitz

19.30 Uhr

MA

MSG FD/Petersberg II - TSG Schlitz

 

Sonntag:

11.00 Uhr

mJD

TV Hersfeld - TSG Schlitz

15.00 Uhr

mJC

HSG Gr:lüder/Hainzell - TSG Schlitz

 

Weiterlesen …

31.10.2018 20:49

Ergebnisübersicht vom Wochenende 26.10. - 28.10.2018

 

Senioren:

TSG Schlitz (MA) - TV Neuhof

35:34 (18:16)

 

Jugend:

JSG FD/Petersberg - TSG Schlitz (mJC)

25:41 (12:19)

TSG Schlitz (mJD) - JSG FD/Petersberg

26:21 (10:9)

TSG Schlitz (wJB) - SG Kirchhof

16:26 (7:13)

HSG Gr.lüder/Hainzell a.K. - TSG Schlitz (mJE)

21:70 (7:14)

HSG Ahnatal/Calden - TSG Schlitz (wJC)

29:18 (11:10)

 

Weiterlesen …

31.10.2018 20:46

wJC: Starke Erste Halbzeit wurde nicht belohnt

 

Am Sonntag machten sich unsere Mädels auf den Weg zu Ihrem Auswärtsspiel nach Ahnatal .Diesen Gegner kannte man bereits aus der Quali zur Oberliga wo man eine deutliche Niederlage hinnehmen musste. Die Schlitzerinnen begannen stark und nutzten im Angriff konsequent Ihre Chancen, auch in der Abwehr ließ man wenig zu das man nach 10 Minuten mit 7:3 in Führung lag. Jetzt kam aber auch Ahnatal besser ins Spiel und konnte Tor auf Tor aufholen und bis zur Halbzeit mit einem Treffer in Front gehen .In der Halbzeit motivierten die Trainer Daniel und Joachim die Mädels noch einmal und lobten die starke Leistung bis dahin. Leider leistete man sich nachdem man gut aus der Kabine kam dann aber eine Schwächephase die der Gegner nutzte um sich mit 7 eigenen Toren und nur einem Gegentor entscheidend abzusetzen. Am Ende verlor man trotz starker Leistung mit 29:18 Toren .Das Spiel hat aber gezeigt das die Entwicklung der Mädels voran geht und man selbst gegen starke Gegner in dieser Klasse mithalten kann.  Etwas mehr Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit würde der einen oder anderen Spielerin gut tun und die Mannschaft noch weiter nach vorne bringen.

 

Schlitz spielte mit : Alija (Tor), Rieke, Chiara, Angelina (1), Sina, Helena (1), Jule (1), Mara (2), Celina (2), Jessica (11), Vivien

 

Bild: Alija und Jessie zeigten eine starke Leistung

 

Weiterlesen …

31.10.2018 20:43

wJB: 16:26 Heimniederlage gegen die SG Kirchhof

Am Samstag traf die weibliche B – Jugend auf den Meisterschaftskandidaten aus Kirchhof .Da aus privaten und gesundheitlichen Gründen nur 4 etatmäßige B-Jugendspielerinnen zur Verfügung standen musste man die Mannschaft mit C – Jugendlichen auffüllen was zu einer deutlichen körperlichen Unterlegenheit führte .Nur in den ersten Minuten konnten die Schlitzerinnen ihrem starken Gegner Paroli bieten Kirchhof nutzte in Angriff und Abwehr ihre körperliche Überlegenheit und setzte sich bis zur Halbzeit auf 7:13 ab Unsere Mädels schafften es nicht sich gegen die starke 6-0 Abwehr des Gegners durchzusetzen. Auch in der Abwehr konnte man trotz einer gut aufgelegten Anna im Tor Durchbrüche der Kirchhofer nicht verhindern so dass man am Ende eine deutliche Niederlage hinnehmen musste.

 

Schlitz spielte mit Anna (Tor), Rieke, Tara (6), Celina (1), Celine E. , Celine T. (4), Mara, Sina (1), Jessica (3), Vivien, Alija (1), Jule, Angelina

 

Weiterlesen …

31.10.2018 20:37

Schlitzer Schule bei Jugend trainiert für Olympia

Auch dieses Jahr hieß es wieder „Jugend trainiert für Olympia“. Obwohl man von richtig trainieren in der Schule nicht sprechen konnte, allerdings hatte man Glück, dass die meisten Teilnehmer auch in den Schlitzer Sportverein zum Trainieren gehen.

 

Knapp 45 Schüler und Schülerinnen fuhren am vergangenen Mittwoch nach Alsfeld um dort den Vergleich mit den anderen Schulen anzustreben. Wobei die ältere Wertungsklasse (Jahrgänge 2002-2004) mit einem Dreierturnier einen tollen Spielplan hatte, wo hingegen die Wertungsklasse III (Jahrgänge 2005-2007) lange auf ihre Einsätze warten mussten. Dieser Einsatz beschränkte sich auch auf ein Spiel. Die Mädchen der Wertungsklasse III trafen in einem Spiel auf die Gesamtschule Mücke, die durchweg mit dem älteren Jahrgang angereist war und die Schlitzer Schule fast nur Mädchen aus 2007 aufweisen konnte, sodass dieses Spiel mit 5:14 an Mücke ging. Bei den Jungen derselben Klasse, sah es ähnlich aus wobei hier noch hinzukam, dass der Gegner aus Alsfeld fast die ganze mJC des TV Alsfeld aufliefen ließ. Auch die Schlitzer Jungen verloren in ihrer Klasse das Spiel.

 

Bei den älteren Jahrgängen waren vier bzw. drei Spiele angesetzt. Hier waren starke Partien dabei, die Mädchen schlugen die Homberg und Grebenhain deutlich. Gegen die Nachbarn aus Lauterbach gab es ebenfalls einen Sieg, allerdings stand dieser lange auf Messers Schneide. Im letzten Spiel gegen Alsfeld schlug das Pendel diesmal knapp in Richtung Alsfeld aus. Da diese aber gegen Lauterbach verloren, gab es eine Dreikonstellation an der Spitze wo Schlitz aufgrund des schlechteren Torverhältnisses am Ende nur Dritter wurde.

 

Bei den „alten“ Jungs waren ein knapper Sieg gegen Mücke und ein deutlicher Sieg gegen Lauterbach, die besten Spiele an diesem Tag, welche auch sehr gut anzusehen waren. Auch hier ging es im Spiel gegen Alsfeld um die Entscheidung. Diese gespickt mit nur Spielern des Jahrgangs 2002 und zusätzlich mit dem ehemaligen Oberligaspieler Böcher, waren für die Schlitzer eine Nummer zu groß, sodass am Ende ein zweiter Platz stand.

 

Insgesamt kann man mit der Veranstaltung zufrieden sein und wird hoffentlich in Zukunft immer an solchen Vorentscheiden teilnehmen, denn Sport ist ein wichtiges Element im Leben.

 

 

Für Schlitz waren am Ball:

WK III Mädchen: Marie Lerner, Sophie Stöppler, Janne Schramm, Nele Schmitt, Jennifer Reider, Lenni Otterbein, Vivien Misof, Giusy Cerulli

WK III Jungen: Finn Limbach, Lawand kader, Mika Petsch, Blaise Mundele, Till Karnoll, Niklas Obenhack, Mohammad Haj Sulaiman, Pius Schneider Lucas Goldbach

WK II Mädchen: Jessica Reider, Mara Bambach, Celina Petsch, Jule Völzke, Rieke Völzke, Angelina Penno, Lara Allendorf, Anna Otterbein, Janina Brkhard, Lena Graf

WK II Jungen: Darius Schuch, Jannes Schramm, Tim Claaßen, Timo Völler, Jannik Balzer, Leon gaus, Kilian Groh, Silas Schneider, Maxim Diel, Javid Salehi, Geronimo Liehr

 

Weiterlesen …

31.10.2018 20:33

mJD: Team weiter erfolgreich

 

Auch die mJD zieht weiter im oberen Tabellendrittel ihre Kreise. Gegen die Gäste aus der Domstadt gab es einen hart erkämpften, aber verdienten 26:21 Erfolg.

 

Bereits zu Beginn der Partie dachten einige der Spieler und Zuschauer, dass dies doch ein sehr einseitiges Spiel werden könnte. Denn die Schlitzer drehten gleich auf und erzielten durch Christian, Robin und Julian die 3:0-Führung. Doch auch die Mannschaft aus Fulda zeigte, warum sie auf dem dritten Platz der Tabelle steht. Über die Spielstände 4:1, 6:4 und 7:6 kam es in der 11ten Minute zum Ausgleich der Gäste und das Spiel musste wieder bei Unentschieden beginnen.  Es ging dann wieder weiter wie zu Beginn der Partie und Schlitz erzielte wieder die Führung, die sie bis zum 11:11 halten konnte. Auch nach diesem Remis drehte die TSG wieder auf, diesmal in Form von Robin Fäth, der die Heimmannschaft wieder in Front brachte. Beim Stande von 14:13 lag wieder der Ausgleich in der Luft, doch Ferdinand konnte einen 7-Meter halten und Robin die Führung ausbauen. Diese Situation war der Punkt in der Partie, wo die Gäste geknackt wurden und die Schlitzer auf die Siegerstraße einbogen. Erfolgreich kämpften die Schlitzer Jungs Seite an Seite und standen am Ende als Sieger auf dem Platz. Erneut ist nicht nur die gute Zusammenarbeit der Spieler zu loben, sondern auch die schon sehr entwickelte Spielweise, welche ganz selten in der D-Jugend bereits zu sehen ist!

 

Am Sonntag um 11 Uhr heisst es dann Gipfeltreffen, der TV Hersfeld empfängt die TSG Schlitz. Dieses Duell gab es übrigens bereits im letzten Jahr um die Tabellenspitze!

 

Für Schlitz waren am Ball: Ferdinand Malangre (Tor), Robin Fäth (11), Christian Oelpenich (7), Julian Schmidt (4), Sebastian Weitzel (3), Finn Limbach (1), Maximilian Ewert, Lawand Kader, Ludger Lorenz.

Weiterlesen …

Nachrichten Archiv