Ergebnisse von Veranstaltungen in Schlitz

Kreis-Schüler-Mehrkampfmeisterschaften

 

Jahr Seltec-Liste Reine Textfassung
2009 weiter... weiter...
2010 weiter... weiter...
2011 weiter... weiter...
2012 weiter... weiter...
2013 weiter... weiter...

 

(Ergebnisse weiterer Wettkämpfe mit anderen Austragungsorten findet man unter "Nachrichten")

Letzte Nachrichten TSG

12.11.2019 22:19

Spielevorschau Wochenende 14.11. - 17.11.2019

Donnerstag:

19.00 Uhr

mJB

Hünfelder SV - TSG Schlitz

 

Samstag:

14.30 Uhr

wJC

TV Hersfeld - TSG Schlitz

 

Sonntag:

ab 13.00 Uhr

gJF

Turnier in Neuhof

15.00 Uhr

wJB

SV Reichensachsen - TSG Schlitz

13.00 Uhr

wJE

JSG Dreiburgen - TSG Schlitz

14.30 Uhr

mJC

TSG Schlitz - FT Fulda II

16.00 Uhr

mJE

TSG Schlitz - TV Alsfeld

 

Weiterlesen …

12.11.2019 22:17

Ergebnisübersicht vom Wochenende 09.11. - 10.11.2019

Senioren:

TV Alsfeld - TSG Schlitz (MA)

30:24

 

Jugend:

SV Reichensachsen II - TSG Schlitz (wJE)

ausgefallen

Hünfelder SV-TSG Schlitz (wJD)

19:14

HSG Grlüder/Hainzell - TSG Schlitz (wJC)

29:23

 

Weiterlesen …

12.11.2019 22:08

wJC: Zu viele vergebene Chancen!

Am Sonntag mussten unsere Mädels der WJC im Spitzenspiel der Bezirksliga als zweiter beim Tabellenführer Großenlüder/Hainzell antreten. Unsere Mädels kamen gut ins Spiel und lagen nach 10 gespielten Minuten mit 6:2 in Führung, vor allem Jennifer Reider spielte in dieser Phase stark und erzielte 4 Tore in Folge von außen. Großenlüder nahm jetzt eine Auszeit und kam danach deutlich besser ins Spiel vor allem die beiden Rückraumschützinnen waren in der Folgezeit von der Schlitzer Abwehr nicht zu stoppen und kamen immer wieder sehr zum Leidwesen unserer Torfrau frei zum Wurf, während auf unserer Seite viele Torchancen leichtfertig vergeben wurden. Bis zur Pause geriet man daher mit 14:12 in Rückstand. In Halbzeit 2 verlief das Spiel zunächst ausgeglichen und Schlitz konnte in der 35 Spielminute zum 18:18 ausgleichen, leider ließ man jetzt viele Torgelegenheiten aus und hatte zudem einige technische Fehler im Spiel so das Großenlüder bis zur 45 Minute eine 3 Tore Führung erspielte. In den verbleibenden Minuten riskierte man noch mal Alles, um den Rückstand auszugleichen, dies war aber leider nicht mehr von Erfolg gekrönt. Am Ende verlor man aufgrund einer schwachen Abwehrleistung und mangelnder Chancenausnutzung mit 29:23 Toren.
 
Schlitz spielte mit: Leonie Hillenbrand (Tor), Annabell Gabriel, Helen von Beöczy, Stella Lamerdin, Alexandra Ewert, Veronika Penno, Fabienne Lehner, Luana Link, Sina Boß (7), Vivien Misof (8), Joline Wrabletz (4), Jennifer Reider (4).
 
 

Weiterlesen …

12.11.2019 21:50

pimp-my-desk: ZN/S-Tisch für Handball-Saison aufgerüstet

Über 20 Handballerinnen und Handballer aus dem Jugend- und Senioren-Bereich wurden Anfang September für die neue ESB-Plattform ‚nuLiga‘ geschult (ESB = Elektronischer Spiel-Bericht). Diese erhielten daraufhin vom Bezirk Melsungen-Fulda die zugehörige Lizenz zu ihrem ZN/S-Ausweis.

 

Für ein komfortables Arbeiten mit Bedienpult der Hallenuhr, ESB-Notebook, Stoppuhr und Mobilfunkrouter wurde der Tisch rechtzeitig vor der Saison aufgerüstet.

 

Ein grosses Dankeschön dafür an Helmut Wagner für die Schreinerarbeiten und Volker Schmidt für das Sponsoring von Schriftzug und Logo.

 

 

 

Weiterlesen …

12.11.2019 21:47

Herren: Schlitzer Handballer verkauften sich unter Wert

Mit guter Laune machten sich die schlitzer Herren und eine Vielzahl von Fans am vergangenen Samstag auf die Reise zum Vogelsbergderby nach Alsfeld. Während andere vogelsberger Presseorgane die TSG Schlitz und den TV Alsfeld aufgrund der derzeitigen Tabellensituation auf Augenhöhe hoben, so sind die Ansprüche beider Mannschaften doch noch differenzierter.
 
Alsfeld, die im bisherigen Saisonverlauf stark schwankende Leistungen zeigten, traten mit ihrem besten Aufgebot an, während Schlitz erneut auf die beiden Kreisläufer Felix Barth und Sandro Weickert, sowie Torwart Maxi Lips und Rückraumspieler Justin Shores verzichten musste.
 
Bild: Tyler Shores zeigte von Rechtsaussen erneut eine starke Leistung, musste aber Mitte
der 2. Hälfte verletzt ausgewechselt werden. (Bild: C.Rippl)
 
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase setzte sich das Team um Trainer Langstein über die Spielstände 5:4 und 7:5 auf 10:6 ab. Eine sehr starke Phase, in der die Burgenstädter von ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit profitierten, allen voran Torhüter Julius Zeidler und Rückraum Halbrechts Daniel Weidel.
 
Umso unerklärlicher der dann folgende Einbruch, indem der TSG über 10 Minuten kein Treffer gelang und Alsfeld die Partie wieder zu seinen Gunsten drehte 10:12. Daniel Weidel beendete mit dem 11:12 zum Pausenpfiff die Schlitzer Torflaute.
Im zweiten Durchgang profitierten die Hausherren weiter von der Treffsicherheit ihres Routiniers Stradal, der auf 15:12 erhöhte. Allerdings kannte Schlitz die entsprechende Antwort in Form vom starken Auftritt des Rechtsaussen Tyler Shores.
Als sich Schlitz wieder auf 15:15 rangekämpft hatte, entglitt dem bis dahin souveränen Schiedsrichtergespann die Partie, indem sie reihenweise überharte Aktionen diverser Heimakteure in Abwehr und auch Angriff schlichtweg übersahen.
 
Dadurch in mehrfacher Hinsicht gehemmt, geriet die TSG-Sieben erneut mit 3 Toren ins Hintertreffen und vermochte dies bis zum Schlusspfiff nicht mehr auszugleichen. Zu stark wog die Dezimierung in der Entscheidungsphase beim Stande von 15:15. Ausserdem hatte man nun den zur Pause eingewechselten Torhüter richtig warm geschossen. In den Schlussminuten spielte der Alsfelder Hauptdarsteller Stradal nochmal groß auf, so dass der letztliche Endstand von 24:30 aus schlitzer Sicht mindestens 3 Tore zu hoch ausfiel.
 
Bleibt zu konstatieren, dass das Team um Trainer Stefan Langstein durchaus konkurrenzfähig in der Bezirksoberliga ist und man auf das Rückspiel gegen Alsfeld gespannt sein darf.
 
Am kommenden Wochenende ist man spielfrei, bevor es am 23.11. Zuhause gegen die Oberligareserve von Gensungen/Felsberg weiter geht.
 
Für die TSG Schlitz waren am Ball: Julius Zeidler, Daniel Scheibner (beide Tor), Thorsten Ernst (3), Fabian Suppes (1), Tyler Shores (4), Jonas Langstein (3/2), Jannik Braun, Daniel Weidel (6), Daniel Matis (3/2), Max Zeidler, Raphael Seidel (2), Tim Weber, Frederic Scheibner.
 

Weiterlesen …

06.11.2019 22:37

Spielevorschau Wochenende 09.11. - 10.11.2019

Samstag:

13.00 Uhr

wJE

SV Reichensachsen II - TSG Schlitz

15.00 Uhr

wJD

Hünfelder SV-TSG Schlitz

19.30 Uhr

MA

TV Alsfeld - TSG Schlitz

 

Sonntag:

15.00 Uhr

wJC

HSG Grlüder/Hainzell - TSG Schlitz

 

 

Weiterlesen …

06.11.2019 22:35

Ergebnisübersicht vom Wochenende 02.11. - 03.11.2019

Senioren:

TSG Schlitz (MA) - HSG D/R/S

26:25

 

Jugend:

TSG Schlitz (wJD) - FT Fulda

25:19

TSG Schlitz (mJD) - TV Hersfeld II

21:27

TSG Schlitz (wJB) - TV Alsfeld

29:22

 

Weiterlesen …

06.11.2019 22:25

wJD: Toller Heimsieg

In einem tollen und spannenden Spiel erzielten die Schlitzer Mädchen von Wolfgang Kunstmann und Sabine Schmitt ihren ersten Sieg. Gegen die Mannschaft von Fulda hieß es am Ende 25:19 (12:10).
 
Zu Beginn der Partie musste man auf die Leistungsträgerin Jennifer Reider verzichten und einige hatten da die Partie schon abgeschrieben, doch gerade dies schien zumindest die Spielerinnen zu motivieren. Nachdem in der Anfangsphase jedes Tor von Fulda ausgeglichen werden konnte, zeigten 2 Gelbe Karten bis zur 6 Minuten dass in der Abwehr um jeden Ball gekämpft wurde. Bis zur Halbzeitpause pendelte sich das Tore werfen auf beiden Seiten ein und sowohl die Dom- als auch die Burgenstädter kamen immer wieder zu einem Erfolg. Erst kurz vor konnten Janne Schramm und Marie Lerner eine 2 Tore-Führung herauswerfen. Da bereits so viele Tore gefallen waren, wie im letzten gesamten Spiel, gingen die Trainer nochmal auf die Abwehrarbeit ein. Doch auch in Durchgang 2 kassierten die Schlitzer wieder 9 Tore. Im Gegenzug kamen die Schlitzer jetzt richtig in Angriffsschwung mit Einläufern über Laura Kreutzer oder dem perfekten Kreisspiel von Aliyah Lenck. Beide erhöhten den zwischenzeitlich mit 4 Toren in Folge auf 17:13 und entschieden damit das Spiel. Auch die Auszeit der Gäste in Minute 30 brachte die Schlitzer nicht aus dem Takt und die Mädels fighteten und kombinierten in einem super Spiel sich zu wahren Höchstleistungen. Am Ende siegten sie verdient in dieser Höhe mit 25:19 gegen die Gäste von FT.
 
Nächstes Spiel: Samstag, den 09.11.2019 um 15 Uhr in Hünfeld
 
Für Schlitz waren am Ball: Nele Schmitt (Tor), Laura Kreutzer (7), Janne Schramm (7), Marie Lerner (6), Aliyah Lenck (5), Noor Abdulazeez, Lisa Kleinschmidt, Mia Hauser, Sophia Kutschbach.
 
 

Weiterlesen …

06.11.2019 22:18

wJB: Tabellenführung verteidigt!

Am Samstag trafen unsere Mädels in der heimischen Großsporthalle auf die Vertretung aus Alsfeld, in deren Reihen sich die Top-Torschützin der Liga befindet. Mit einer offensiv ausgerichteten Deckung wollte man die Alsfelder Torjägerin weitestgehend aus dem Spiel nehmen, doch Alsfeld spielte lange Angriffe und brachte sie immer wieder in Wurfposition. Bis zur 20 Spielminute beim Stande von 10:8 gelang es daher den Schlitzerinnen nicht sich weiter als 2 Tore vom Gegner abzusetzen. Bedingt durch konsequentere Deckungsarbeit und konzentrierte Torabschlüsse gelang es unseren Mädels eine 14:10 Pausenführung zu erzielen. Auch in der zweiten Hälfte der Partie spielte Alsfeld lange Angriffe und Schlitz kam nur selten zum Tempospiel setzte sich aber durch eine gute Angriffsleistung im Positionsspiel weiter ab. Besonders positiv zu vermerken ist das sich alle Schlitzer Mädels in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende siegte man deutlich und verdient mit 29:22 Toren.
 
Schlitz spielte mit: Anna Otterbein (Tor), Celina Petsch (1), Vivien Misof (4), Sina Boß (7), Tara Sitzmann (4), Jessica Reider (3), Mara Bambach (4), Rieke Völzke (4), Jule Völzke (2)
 
 

Weiterlesen …

06.11.2019 22:09

Herren: Hart erkämpfter Sieg

Wer in Verbindung mit dem Schlitzer Handball den Namen Datterode hört, denkt zunächst an das Pfingstturnier, an dem die Teams um Christian Rippl seit über 15 Jahren teilnehmen, doch am Samstag traf die Herrenmannschaft der TSG Schlitz erstmalig zu einem Pflichtspiel auf die HSG aus Datterode, Röhrda und Sontra.und obwohl die Tabellensituation gegen die bis dato auf dem vorletzten Tabellenplatz verweilende Gäste sprach, erwies sich der Gegner als äusserst harte Nuss.
 
Mit dem klaren Ziel die ersten Punkte in dieser Saison einzufahren trat das Team aus dem nordöstlichen Hessen in der Schlitzer DFH an. Das Team um Trainer Stefan Langstein, der auf der Bank von Wolfgang Kunstmann und Physio Mario Schuch unterstützt wurde, musste hingegen auf Felix Barth, Sandro Weickert und Keeper Maxi Lips verzichten, was die Aufgabe nicht leichter machen sollte.
 
Obwohl der erste Treffer der Partie erst in der 5. Spielminute fiel, machte sich Entschlossenheit der Gäste bereits zu Beginn der bemerkbar. Nach einem zwischenzeitlichen 1:3 Rückstand brachten Tore von Thorsten Ernst und Fabian Suppes die Burgenstädter wieder ran. Aber ständiges Nachziehen in Verbindung mit mehreren Zeitstrafen ging dem Langstein-Team bereits früh an die Substanz. Da das Schiedsrichtergespann aber konsequent in beide Richtungen pfiff, summierten sich die 2-Minuten-Strafen bis zum Spielende auf 20 hoch.
 
In einer ersten starken Phase zwischen der 15. Und der 25. Minute brachte jedesmal der erneut treffsichere Linksaussen Thorsten Ernst die Burgenstädter mit einem Tor in Führung (9:8 / 10:9 / 12:11) allerdings fehlte zum weiteren Ausbau die letzte Konsequenz bzw. die Gäste ließen sich auch nicht ohne weiteres abschütteln.
 
So geriet man vor der Pause wieder mit 14:15 ins Hintertreffen und der Vorteil durch den kräftezerrenden Zwischenspurt war verpufft.
 
Bild: Thorsten Ernst avancierte mit seinen 10 Toren zum „Man of the Match“. (Bild: C.Ripp)
 
Im zweiten Durchgang dasselbe Bild – Schlitz egalisierte mit größter Mühe einen 14:16 Rückstand (2x Daniel Matis) und konnte ab da an bis zur 48.Minute immer einen Treffer vorlegen (2x Ernst, 2x Langstein, 1x Suppes), mehr aber liess die HSG aus Datterode/Röhrda und Sontra nicht zu.
 
Nach einer mehrere Minuten andauernden Patt-Situation drohte die Partie zugunsten der Gäste zu kippen, die nun über die besseren Kraftreserven zu verfügen schienen.
 
In der nun angebrochenen Crunch-Time avancierte Thorsten Ernst zum „Man of the Match“, indem er durch 3 Tore -jeweils im Gegenzug an die Aktion der Gäste- die Burgenstädter im Spiel hielt. Beim Stande von 24:25 verharrten erneut die Angriffsreihen beider Seiten für fast 4 Minuten ohne Erfolg und Tyler Shores´ Ausgleichstreffer liess die Halle endgültig Kopf stehen.
 
Datterode zeigte Nerven und vergab beste Möglichkeiten durch ihren bis dahin treffsicheren halblinken Rückraum und im Gegenzug erwirkte Daniel Matis durch entschlossenen Einsatz Richtung Tor einen 7.Meter-Strafwurf, den er selber einnetzte und die TSG Schlitz 13 Sekunden vor dem Abpfiff auf die Siegerstraße brachte.
 
Da der letzte Angriff aber nichts mehr einbrachte, hatte die TSG Schlitz somit ihren 3. Heimsieg, der aber bisher am meisten von der Mannschaft abverlangte, perfekt gemacht.
 
Für die TSG Schlitz waren am Ball: Julius Zeidler, Daniel Scheibner (beide Tor), Thorsten Ernst (10), Fabian Suppes (2), Tyler Shores (4), Jonas Langstein (5/4), Michael Hanak, Daniel Weidel (1), Daniel Matis (4/1), Justin Shores, Max Zeidler, Raphael Seidel, Tim Weber, Frederic Scheibner.
 
Samstag Vogelsbergderby in Alsfeld
 
Am kommenden Samstag kommt es nach vielen Jahren wieder zum Derby gegen den TV Alsfeld I, dem Vogelsbergderby auf höchster Ebene im Männerhandball. Alsfeld ist gespickt mit ehemaligen Oberliga- und Landesligaspielern und verharrt derzeit auf einem Platz hinter der TSG Schlitz, konnte aber erst kürzlich in heimischer Halle den Aufstiegsaspiranten von der HSG WHO schlagen.
 
Über zahlreiche Unterstützung (#8.Mann) aus der Burgenstadt würden sich die Handballer sehr freuen.
 

Weiterlesen …