Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJE1: Trotz Niederlage, geiles Spiel

28.11.2017 22:45

TSG Schlitz – JSG FD/Petersberg 2     14:20

 

Ein richtig geiles Spiel zeigten die E-Jugendspieler der TSG Schlitz gegen den Tabellennachbarn von der JSG Fulda/Petersberg. Leider reichte es am Ende nicht zu einem Sieg, wobei der letzte Treffer der Partie der ausschlaggebende für den Ausgang des Spiels.

 

Zu Beginn schienen die Zeichen auf eine deutliche Niederlage zu stehen. Fulda konnte einen Treffer nach dem anderen erzielen und ging somit recht zügig sowie deutlich in Führung. Allerdings kämpften sich die kleinen Burgenstädter wieder zurück in die Partie. Da man statt den Gästen zur Halbzeit bereits 5 Torschützen aufweisen konnte, lag man trotz Rückstand auf der Siegerstraße. Dies sollte sich auch in Durchgang 2 nicht ändern, im Gegenteil: die TSG Schlitz fügte sogar noch einen Torschützen hinzu, sodass der Endstand von 14:20 umgerechnet werden konnte in ein 84:80 (14x6:20x4). Allerdings entschied der 20te Treffer alles, denn es kam noch eine Torschützin für Fulda hinzu, sodass neu gerechnet werden musste 20x5=100 und 14x6=84 zu einem Endstand von 100:84.

 

Das Spiel hätten die Schlitzer gut und gerne gewinnen können, allerdings sollte es diesmal nicht ganz reichen!  Trotzdem verlieren die Schlitzer nicht ihren Mut und befinden sich immer noch im oberen Tabellendrittel!

 

Nächstes Spiel: Sonntag, den 10.12.2017 um 13 Uhr in Großenlüder!

 

Für Schlitz waren am Ball: Laura Kreutzer, Finn Limbach (3), Janne Schramm (4), Nele Schmitt (1), Lawand Kader (3), Maximilian Ewert, Jennifer Reider, Bastian Diel (2), Aliyah Lenck, Ludger Lorenz (1).

Zurück