Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJE1: Saisonfazit

10.04.2018 21:49


Meister2

 

Bei den Planungen für die Saison 2017/18 stand man im Bereich der E-Jugend vor einer großen Herausforderung. Mit 24 Kindern sollte man den Saisonbeginn vornehmen, doch in welcher Konstellation. 2 Mannschaften ja, aber wie? Eine Starke, eine Schwache, zwei gleich gute Teams, keine Trainer? Fragen über Fragen, die der Vorstand klären musste!

 

Nachdem 2 Teams gemeldet wurden, mussten Trainer gefunden werden. Sven Lorenz als ehemaliger Handballer und Vater eines Spielers stellte sich zumindest als Betreuer zur Verfügung. Als sonst niemand gefunden wurde, sprang Christian Rippl ein, da er diese große Anzahl an Spielern nicht aufgeben wollte. Doch im Verlauf der Vorbereitung kristallisierte sich schnell heraus, dass man auch im Training die Spieler trennen musste, sodass Sven Lorenz als 2ter Trainer einspringen und damit viel mehr Verantwortung übernehmen musste! " Ich kann nur so viel sagen, dass er seine Sache sehr gut gemacht hat und ich ohne ihn total aufgeschmissen wäre bzw. die Truppe auseinandergefallen wäre," so Christian Rippl. Nachdem man sich sortiert hatte und die beiden Teams eingeteilt hatte, konnte die Saison beginnen. Da viele Teams von den Vereinen gemeldet wurden, musste die Saison etwas anders gestaltet werden. Zuerst spielten die Schlitzer gegen jedes Team einmal und dann musste man noch in der Meisterrunde gegen die 6 besten Teams nochmal ran. In vielen Spielen zeigten die Kids einen super Ansatz und einen tollen Kampf und in den meisten der Spiele gingen die Schlitzer als Sieger vom Feld. Gerade gegen den unteren Tabellenbereich konnte Christian Rippl immer wieder gut durchwechseln. Spannend sollten die Spiele gegen die JSG Fulda/Petersberg I und II sein, wobei man gegen I deutlich verlor, aber gegen II nur aufgrund der mehreren Torschützen verlor. Dies sollten allerdings die einzigen beiden Spiele in der Vorrunde bleiben. Gegen Großenlüder zeigte man ein Topspiel und konnte dies am Ende auch gewinnen und es zeigt sich immer wieder, dass Schlitz aus vielen Torschützen besteht. Die Vorrunde konnte man als Tabellenzweiter abschließen, hinter der ersten von Fulda. Anschließend startete man in die Meisterrunde und da ging es nochmal so richtig rund, denn die kleinen Burgenstädter konnten alle Spiele deutlich für sich entscheiden, auch die Rückspiele gegen die beiden Fuldaer Teams und so befindet man sich zum Ende der Saison auf dem ersten Tabellenplatz. Mit diesem Platz ist man wie schon vor einem Jahr wieder auf dem Platz an der Sonne und wird wieder als Meister der Südstaffel die Saison beenden.

 

Insgesamt war es eine schwierige Saison allerdings besitzen gerade die 2007er eine gute Qualität und auch die Spieler des Jahrgangs 2008 die eingesetzt wurden können auf eine tolle Zukunft hoffen. Die Jungs starten in der neuen Saison in die mJD und die Mädels werden den Start in eine neue Epoche der wJD versuchen. Trotzdem muss man die KIds für eine richtig tolle Saison belohnen und den Meistertitel zu wiederholen ist fast noch schwieriger als ihn einmalig zu gewinnen! "Ich bin richtig stolz auf das Team, obwohl ich nicht als Trainer agieren wollte, war es eine tolle Herausforderung!" (Christian Rippl)

 

Für Schlitz waren in dieser Saison am Ball: Finn Limbach, Ferdinand Malangre, Jennifer Reider, Aliyah Lenck, Janne Schramm, Maximilian Ewert, Vadim Janz, Lawand Kader, Nele Schmitt, Bastian Diel, Mika Petsch, Ludger Lorenz, Laura Kreutzer, Marie Lerner, Raphael Trabant.

Zurück