Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJE1: Nach Toren verloren, nach Punkten gewonnen

13.12.2017 20:57

HSG Großenlüder/Hainzell – mJE         11:09 aber 22:45

 

In einem von Beginn an spannendem  Spiel siegten die Schlitzer Kinder am Ende durch eine spezielle und gute, nur in der E-Jugend geltende Regel!

 

Aber von Beginn an! Das erste Mal konnte die E-Jugend in dieser Saison mit dem kompletten Kader antreten, sodass der Trainer mit der ersten Sieben starten konnte.  Bei dem Spielsystem 2x3 gegen 3 gab es in der Abwehrhälfte der Sclitzer einen harten Kampf um jeden Ball. Nele, Vadim und Maximilian standen dort ihren Mann bzw. Frau, sodass nur wenige Bälle den Weg ins Tor fanden! Ferdinand zeigte dort ebenfalls eine sehr gute Leistung. Beide Mannschaften waren zu diesem Zeitpunkt punktgleich, denn sie verloren jeweils gegen den Tabellenersten und Zweiten, sodass man durchaus auf Augenhöhe agierte. Mit einem Unterschied und dieser ereignete sich im Angriff. Dort schafften es nur 2 Spieler aus Lüder die Bälle im Tor zu versenken, doch Schlitz war deutlich effektiver und hatte schon mit dem Halbzeitpfiff 4 unterschiedliche Torschützen. In Durchgang zwei blieb es ein hart umkämpftes Spiel und Maximilian, Aliyah und Jennifer behaupteten sich in der Abwehr. Ludger fand ebenfalls gut ins Spiel, konnte zwei tolle Pässe aufnehmen und diese sehr schön Richtung Tor bringen und scheiterte leider nur sehr knapp an der Latte. Die Haupttorschützen aus Durchgang 1 Lawand, Finn und Janne saßen sogar zeitweise auf der Bank und da der Trainer immer mitrechnete,  konnte man sich dies auch erlauben. Das Spiel endete 11:9 für Großenlüder, doch auf Seiten der Schlitzer brach ein Riesenjubel aus, denn trotz diesem Ergebnis gewann die TSG die Partie. Alle erzielten Tore werden in der E-Jugend mit der Anzahl der Torschützen multipliziert, was einfach fördern soll, dass alle Spieler zum Abschluß kommen und nicht nur die Stärksten und dadurch evtl. das Spiel entscheiden. Also Lüder hatte 11 Tore und 2 Schützen, macht 22 Punkte; Schlitz hatte 9 Tore und 5 Schützen, macht 45 Punkte. Am Ende stand es 45:22 aus Schlitzer Sicht, damit sind die Burgenstädter jetzt Dritter in der Tabelle!

 

Alle Spieler/innen, die am Sonntag nicht viel gespielt haben, möchte wir trotzdem Danken und wir können nur sagen, dass wir euch trotzdem benötigen und eure Zeit kommt auf jeden Fall! Vielleicht schon am Samstag, denn da steht das vereinsinterne Spiel auf dem Plan, welches wir für alle Spieler und Zuschauer locker gestalten werden. Nach dem Spiel findet eine kleine Weihnachtsfeier in der AH-Klause statt!

 

Samstag, den 16.12.2017 um 14.30 Uhr in Schlitz mJE 2 – mJE 1

 

Für Schlitz waren am Ball: Ferdinand Malangre (Tor); Lawand Kader (5), Finn Limbach (1), Janne Schramm (1), Bastian Diel (1), Vadim Janz (1), Laura Kreutzer, Ludger Lorenz, Aliyah Lenck, Maximilian Ewert, Jennifer Reider, Nele Schmitt.

 

Zurück