Navigation Handball

Nachrichten Archiv

mJE1: Blitzsauberer Start in die Meisterrunde

06.02.2018 23:37

Mit einem knappen Sieg startete die mJE in die Meisterrunde! Gegen die zweite Mannschaft der JSG Fulda/Petersberg siegte man knapp mit 16:15.

 

Nachdem die mJE1 der TSG Schlitz nach der Vorrunde den 2ten Tabellenplatz belegen konnte, berechtigte dieser zur Teilnahme an der Meisterschaftsrunde. Hier wird nun der Meister der Südstaffel ausgespielt. Mit dem Sieg in Fulda gelang nun der Sprung auf den ersten Platz.

 

Am Anfang des Spiels gelang der TSG Schlitz noch nicht viel und auch die Kids schienen noch nicht ganz auf dem Feld zu sein! Doch nach einigen Anlaufschwierigkeiten, gelang auch den Burgenstädter der erste Treffer durch Mika Petsch. Nachdem auf Fuldaer Seite nur 2 Torschützen zu verzeichnen waren, versuchte der Schlitzer Trainer noch mehr Werfer in Position zu bringen. Bereits zur Halbzeit verzeichnete er 5 Torschützen bei einem Stand von 9:9.

 

In Durchgang 2 machte es die JSG Fulda/Petersberg besser und konnte die Anzahl ebenfalls auf 5 erhöhen. Jetzt ging es nur noch um Tore, wobei ein weiterer Schütze alles auf den Kopf stellen würde. Auch jetzt waren beide Mannschaften auf Augenhöhe und es war klar, dass es eine „enge Kiste“ werden würde. Tolle Anspiele von Janne und Lawand auf den Tempo laufenden Vadim führten immer wieder zu Toren. In der Abwehr war es nun Maximilian, der das Ganze zusammenhielt. Bastian Diel konnte dann beim Stande von 15:15 den entscheidenden Treffer markieren und netzte zum 15:16 ein! Jetzt waren noch ein paar Sekunden zu spielen und Schlitz in Form von Lawand, Janne und Vadim vernagelte die Abwehr! Die Freude war riesengroß, da man das Spiel in der Hinrunde noch knapp aufgrund der Torschützenmultiplikation verloren hatte!

 

Nächstes Spiel: Samstag, 10.02.2018 um 14 Uhr in Schlitz gegen die HSG Vulkan VB!

 

Für Schlitz waren am Ball: Janne Schramm (4); Vadim Janz (4), Lawand Kader (3), Bastian Diel (3), Mika Petsch (1), Maximilian Ewert, Jennifer Reider, Ludger Lorenz, Raphael Trabandt.

Zurück