Navigation Handball

Nachrichten Archiv

Herren: Sehr guter 8ter Platz und damit angekommen in der Liga

07.05.2017 21:37

Nachdem im letzten Sommer die beiden Bezirke zusammengelegt wurden entstand für die erste Herrenmannschaft der TSG Schlitz eine völlig neue Saison mit insgesamt 24 Spielen und weiten Anreisewegen! Bereits vor Saisonbeginn stand man der Meldung in dieser Klasse kritisch entgegen, sowohl innerhalb des Teams als auch rundherum schienen einige die Schlitzer auf einem Abstiegsplatz am Ende der Saison.

 

Nach dem ersten Spiel in Hünfeld und einer deutlichen 47:29-Niederlage wurden diese Stimmen sogar noch lauter! Allerdings ließ sich der Trainer davon nicht abschrecken und motivierte seine Spieler für die nun anstehenden Aufgaben, die man durchaus auch positiv bestreiten sollte. Im ersten Heimspiel gegen den TSV Wollrode wusste man nicht wo man im Moment leistungstechnisch steht, trotzdem konnte man dieses Spiel gewinnen! Allerdings folgten darauf dann einige Niederlagen, bis zu dem Spiel gegen den späteren Meister, welches man mit viel Kampf und Einsatz mit einem Unentschieden beendete! Tiefpunkt und damit Bestätigung für alle Außenstehenden war die Niederlage in Eichenzell dem damaligen Tabellenletzten. Hier zeigten die Burgenstädter ihre schlechteste Saisonleistung. Doch diese Niederlage, welche den Schlitzern den vorletzten Platz beschied, schien eine Initialzündung für den Rest der Saison zu sein. Der Trainer und die Spieler verschworen sich und in der Hinrunde gab es neben den knappen Niederlagen gegen Melsungen, Homberg und Wanfried auch noch zwei geniale Siege gegen die HSG Werra zu Hause und die TSG BSA auswärts!

 

Erholt und durchaus gut vorbereitet, sowie furchtbar motiviert startete man in die Rückrunde. Gegen Hünfeld zeigte man ein geniales Spiel, musste aber noch eine Niederlage hinnehmen. Allerdings dann folgte eine unbeschreibliche Siegesserie. Gegen Wollrode, Bebra, Elfershausen und Homberg holte man 4 Siege hintereinander. Zwei Niederlagen folgten, bis zur Revanche gegen den TLV Eichenzell, wo man bei der 33:27 deutlich zeigte, dass das Hinspiel nur eine Ausnahme war. Beim vorletzten Heimspiel gegen die TSG BSA legte man nochmal einen Gang zu und „erlegte“ den Gegner deutlich mit 27:19. Da alle im unteren Teil der Tabelle eng beieinander waren, bestätigte dieser Sieg den schlußendlichen Nichtabstieg.

 

„Bei einer besseren Ausbeute in der Hinrunde, wäre natürlich mehr drin gewesen. Allerdings ist es ein gutes Gefühl in dieser Klasse mithalten zu können und mit dem 8ten Tabellenplatz sind wir durchaus zufrieden, da niemand mit uns gerechnet hat! Ich bin sehr stolz auf meine Spieler und freue mich, dass wir aufgrund des Amateurstatus alle Spiele ohne große Diskussion bestritten haben! Danke an meine Jungs!“ Trainer Christian Rippl.

 

Auf ein weiteres  Jahr Bezirksliga A!

 

Danke auch an unsere Fans, die gerade in den Heimspielen viel Feingefühl bewiesen beim Anfeuern und Unterstützen der Spieler! Danke!

 

Für Schlitz waren diese Saison im Einsatz (Spiele/Tore): Maximilian Lips (22/0), Benjamin Lewora (19/0), Julius Zeidler (2/0), Thorsten Ernst (23/110), Sandro Weickert (20/104), Daniel Weidel (22/90), Daniel Matis (25/78), Jonas Langstein (24/71), Markus Mehrbrodt (20/71), Fabian Suppes (18/37), Max Zeidler (18/23), Moritz Hujo (4/17), Joshua Gerninghaus (6/16), Justin Shores (10/11), Frederic Scheibner (15/6), Fabian Schneider (16/3), Björn Wild (11/3), Raphael Seidel (4/1), Marko Teofilovic (7/1)

 

Zurück