Navigation Handball

Nachrichten Archiv

Herren: Klare Niederlage gegen die HSG Werra WHO 09

12.04.2017 00:10

Nachdem mit dem Sieg gegen Bad Sooden-Allendorf der Klassenerhalt geschafft war, ging es zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Heringen. Hier schafften es die Jungs der TSG leider nicht, etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen.

 

Beide Mannschaften waren zu diesem Zeitpunkt bereits „save“, was den Abstiegskampf betraf, sodass sich ein munteres Spiel entwickelte. Vorgabe für die Schlitzer Jungs war, auch in diesem Spiel nochmal alles in die Waagschale zu werfen, obwohl z.B. mit F. Suppes der etatmäßige Mittelmann und Kopf der Mannschaft fehlte. In der ersten Viertelstunde sah es vom Ergebnis recht gut aus. Ein anfänglicher Rückstand konnte relativ schnell ausgeglichen und in eine 7:5 Führung gedreht werden. Die kämpferische Einstellung passte bis zu diesem Zeitpunkt weitgehend, aber Konzentration und klare Abläufe bzw. Absprachen in Abwehr und Angriff ließen zu wünschen übrig. Durch eine Unterzahlsituation und daraus resultierenden Gegentoren musste beim Stand von 9:11 eine Auszeit her, um die Jungs wachzurütteln, da teilweise ohne Elan, Wille und Engagement gespielt wurde. Zwar konnte J. Langstein kurz danach nochmals auf 10:11 verkürzen, aber danach leisteten sich die Jungs bis zur Pause eine gut 10-minütige Schwächephase. Die Abwehr zeigte sich unbekannt passiv und ließ den Gegner unbedrängt spielen bzw. abschließen. Auch der Angriff agierte ideenlos. Durch eine Vielzahl von einfachsten Fehlern konnte die Heimmannschaft Tor um Tor erzielen und so lag man zur Halbzeit schon mit 13:18 in Rückstand.

 

Fazit der ersten Halbzeit war, dass die Heimmannschaft Handball spielen wollte, die Jungs der TSG eher nicht. Ziel war es, endlich aus dem Quark zu kommen, nochmal 30 Minuten zu kämpfen und etwas Zählbares mit zu nehmen.

 

Die ersten Minuten sahen dann etwas besser aus. Eine Überzahlsituation wurde positiv gestaltet, mal ein Ball geblockt und mit etwas mehr Tempo gespielt, sodass man den Rückstand auf drei Tore verkürzen konnte. Aber nach gut zehn Minuten in der zweiten Halbzeit erlosch das kleine Strohfeuer der Schlitzer Jungs wieder. Die Heimmannschaft forcierte erneut das Tempo und konnte mehrere Ballverluste der Schlitzer Jungs erfolgreich verwerten. Irgendwie schafften es die Jungs nicht, über den Kampf ins Spiel zu finden. Folglich pendelte sich der Rückstand auf 6-7 Tore ein und das Spiel plätscherte so vor sich hin. Das es am Ende doch eine deutliche 27:37 Niederlage wurde lag auch daran, dass die Jungs in den letzten gut sieben Minuten kein einziges Tor mehr erzielen konnten.

 

Für das letzte Saisonspiel gegen Wanfried II sollten nochmals alle Reserven aus dem Körper geholt werden. Allen Beteiligten ist klar, dass es eine lange Saison bis jetzt war, aber gegen den kommenden Gegner hat man noch etwas gut zu machen! Im Hinspiel unterlag man nur mit zwei Toren, obwohl man selber nur mit einem Auswechselspieler damals angetreten war. Also nochmals volle Konzentration, Kampf und Wille, damit man am 22.04.2017 mit einem Erfolgserlebnis die Saison 2016/2017 abschließen kann.

 

Es spielten: B. Lewora (Tor); D. Matis (5/2), J. Langstein (5), S. Weickert (6/3), M. Mehrbrodt (3), F. Schneider, D. Weidel (4), T. Ernst (4), R. Seidel und F. Scheibner.    

Zurück